Informationen
zum Lauf
Ausschreibung
Anmeldung
Bilder
Das Team
Ergebnisse/ Urkunden
Strecken
Teilnehmerliste
Downloads

Veranstalter/
Ausrichter

KölnSPD

Unterstützer

Deutscher Leichtathletik-Verband

StadtSportBund Köln

Partner

Betriebssportgemeinschaft 1926 der KVB AG e.V.

kvb-koeln.de

koeln.bunert.de

Eventfotografie 24 | Wir fotografieren Sie in Aktion

Gococo Official Store

gehwol.de

Biergarten Blücherpark

Die Ex-Vertretung | Das Polit-Kult-Lokal

Grußwort zum Oswald-Hirschfeld-Lauf 2017 von Dr. Rolf Mützenich, MdB und Schirmherr der Veranstaltung

26.06.2017

Liebe Läuferinnen und Läufer,

es ist mit eine große Ehre und Freude, in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft über den Oswald-Hirschfeld-Lauf übernehmen zu dürfen. Die Tatsache, dass sich der Lauf bereits zum 29. Male jährt, spricht ebenso für den Erfolg und die Beliebtheit dieser Veranstaltung, wie die rege Teilnahme von Läuferinnen und Läufern aller Altersgruppen. Man kann deshalb mit Fug und Recht von einer stolzen Tradition sprechen.

Ich möchte auch die Gelegenheit nutzen, an den ehemaligen Kölner SPD-Vorsitzenden Kurt Uhlenbruch zu erinnern, der vor 29 Jahren den Oswald-Hirschfeld-Lauf ins Leben rief. Erneut gilt mein Dank dem Organisationsleiter Jürgen Cremer und den SPD-Ortsvereinen Ehrenfeld und Bilderstöckchen für ihr vorbildliches Engagement und die reibungslose Organisation.

Der Kölner Sozialdemokrat Oswald Hirschfeld (1889 bis 1956) saß bis zu seiner Verhaftung durch die Nazis im Jahr 1936 im Kölner Stadtrat und war langjähriger Vorsitzender des Kölner Arbeiter-, Turn- und Sportbundes. Mit dem Oswald-Hirschfeld-Lauf halten wir die Erinnerung an einen Mann wach, dem die solidarischen, friedlichen und gemeinschaftlichen Elemente des Sports überaus wichtig waren.

Der 29. Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf am 03. September 2017 ist deshalb auch diesmal wieder ein Beitrag zur Vermittlung von sportlichem Teamgeist und Fairplay. Diese Werte im Zusammenleben zu stärken und zu erhalten – auch und gerade in Wahlkampfzeiten – bleibt Aufgabe und Ziel der Sozialdemokratie. Die SPD hat sich immer für die Stärkung des Sports, die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements, den Ausbau von Sportstätten und die Förderung des Sports für behinderte Menschen eingesetzt.

Ich wünsche auch dieses Jahr allen Teilnehmern eine gute Kondition, viel Freude und gutes Wetter, danke den Organisatoren und den freiwilligen Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz und wünsche allen einen guten und erfolgreichen Oswald-Hirschfeld-Lauf 2017!

Ihr Rolf Mützenich
(Bundestagsabgeordneter für den Kölner Norden)


Mit neuen Partner auf neuen Pfaden

Ein Jahr vor dem Jubiläum, welches im kommenden Jahr mit der 30. Auflage am Kahnweiher im Blücherpark gefeiert werden soll, wird es beim Traditionslauf, der seine Geburtsstunde in den 1980er Jahren am Rheinufer hatte, bereits Veränderungen geben. Diese Veränderungen sollen die Veranstaltung attraktiver machen und durch weitere organisatorische Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Einer dieser strukturellen Maßnahmen ist ein neuer Partner. Mit der Initiative Bauen Wohnen Arbeiten (IBWA) aus dem Stadtteil Köln- Ossendorf haben wir eine weitere soziale Einrichtung gefunden die zu uns passt. Mit dessen Manpower und Know-how erhoffen wir uns eine langfristige Partnerschaft, dessen Engagement wir gerne wie beim Grenzenloser Sportverein , der weiterhin unser Partner bleibt, mit eine finanzieller Unterstützung aus den Startgeldeinnahmen unterstützen werden.

In Zeiten des Ellenbogenzeigens und wo strukturelle politische Veränderungen die Welt verändern, sind die Vereine als Kitt der Gesellschaft unbedingt notwendig. Ihre Arbeit ist wichtig um die gesellschaftlichen Werte von Generation zu Generation weiter zu vermitteln und die freiheitliche demokratische Ordnung zu sichern. Umso notwendiger ist es auch, dass Vereine gemeinsam dafür eintreten. Kooperationen sind daher wichtiger den je. Das Leitbild der Sozialdemokratie steht hinter diesen Gesellschaftsverbindenden Prozessen. Für die SPD ist es wichtig, dass sich die Vereine gemeinsam fortentwickeln können und somit als Garant der Soziale Marktwirtschaft auftreten können. Gerade in der Laufszene ist festzustellen, dass immer mehr kommerzielle Laufveranstaltungen auf den Markt drängen und die vereinsorganisierten Traditionsveranstaltungen immer weniger werden. Da die Bindung an Vereinen von Sportlerinnen und Sportler sowie Bürgerinnen und Bürger immer geringer wird, ist ein gemeinsames Engagement für eine „Gute Sache“ umso wichtiger. Die SPD und somit der OH- Lauf lebt dieses Prinzip. Er fördert Vereinigungen aber auch den gewerblichen Mittelstand, wenn dieser Bezug zum Sport oder den sozialen Werten hat.

Neben diesen gesellschaftspolitischen Themen geht es uns aber primär darum Menschen in Bewegung zu bringen. Das tun wir am 03. September 2017 im Blücherpark auf neuen Pfaden. Neue Pfade bedeutet, dass wir alle Strecken für die Zukunft fit machen wollen. Dieses soll ebenfalls die Nachhaltigkeit der Veranstaltung stützen. Hierzu zählt zum Beispiel, dass der geographisch- personalintensive Streckenabschnitt des bisherigen 10km Laufs hinter der Holzbrücke und der Autobahn nicht mehr belaufen wird. Mit einer verkürzten Strecke, welche jetzt mehrmals zu durchlaufen ist, und eine kleine Streckenverlegung im Start/Zielbereich, wird die Veranstaltung attraktiver für alle Teilnehmer. Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauer sollen davon profitieren:

Für den 10km Lauf, welcher auch Wertungslauf des Time & Voice Lauf Cup Köln ist, bedeutet das, dass nun bereits vor der Holzbrücke die Strecke in einem weiten Bogen um die Bolzplatzwiese herum geführt wird und entlang der Escherstr. sowie dem öffentlichen Mittelweg zwischen den Kleingärten wieder zum eigentlichen Blücherpark zurückführt. Hier gehen die Strecken nun ein kurzes Teilstück am Kahnweiher vorbei und treffen dann an der Wiese vor dem Kahnweiher wieder auf den Sandweg, wo sich die Startgerade befindet. Später folgt hier weiter um die Kahnweiherwiese herum der Zieleinlauf Auch der Staffelwechsel und die Verpflegungsstelle liegen in diesem Bereich. Letztere ist jetzt sowohl Strecken- als auch Zielverpflegung Die neue 10km Strecke folgt somit nahezu dem Verlauf der bisherigen 5km Strecke und erhält am Fröscherweg eine weitere Unfallhilfsstelle. Unser Partner MS Medical Service wird dort den Streckenposten unterstützen und mit ihm gemeinsam die Teilnehmer im Auge behalten um ggf. einzugreifen. Gemeinsam ins Ziel, soll auch Gemeinsam ins Ziel heißen.

10km Strecke

4,2 und 5km Strecke

Auch die Strecke des 5km Laufs wird sich verändern und um einen 4,2km Schülerlauf ergänzt. Dazu gleich mehr. Allerdings bleiben beide Streckenverläufe nun nur noch im eigentlichen Blücherpark. Durch ihre vielen Geraden und breiten Wegen werden diese für alle Teilnehmer wohl schneller Kurse sein. Alle soeben genannten Strecken müssen aber mindestens dreimal gelaufen werden.

Auch bei den Nachwuchswettbewerben wird es Veränderungen geben. Neben dem bereits erwähnten zum 5km parallel startenden neuen 4,2km Schülerlauf, welche in der Höhe des Abenteuerspielplatze oberhalb des tiefliegenden Sportplatz gestartet wird, werden auch die Strecken bei der 0,5km und 1km Distanz leicht verändert. Darüber hinaus wird der 1km Lauf um einen 2km Lauf ergänzt. Beide starten auf der Asphaltstraße oberhalb des Sportplatzes. Letzterer startet ebenfalls in Höhe vom Abenteuerspielplatz.

0,5km Strecke

1km Strecke

2km Strecke

Notwendig sind die Ergänzungsläufe (2km und 4,2km) geworden, weil der Deutsche Leichathletik Verband (DLV) nun eine bereits seit Jahren festgelegte Neuregelung im Straßenlauf für Kinder umsetzen möchte (wir haben bereits darüber berichtet, siehe Artikel vom 28.07.2016). Wir werden dieser Neuregelung folgen. Das tun wir, weil wir alle Altersklassen abbilden möchten. Allen Kindern soll die Gelegenheit geboten werden sich im Wettkampf zu messen und damit Punkte für den ebenfalls umstrukturierten Nachwuchslaufcup des Time & Voice Lauf Cup Köln zu sammeln. Dieser Nachwuchscup beginnt übrigens mit dem OH- Lauf und endet 2018 mit dem Friedenslauf. Mehr dazu auf www.lauf-cup-koeln.de. Bei demnächst DLV- vermessenen Strecken werden diese alle bis auf den 0,5km Kleinkinderlauf auch Bestenlistenfähig.

Mit dem neuen Strecken- und Veranstaltungskonzept soll auch der Staffellauf analog zum 10km Lauf attraktiver für Familien, Firmen, Schulen und Sportvereine werden. Da der Staffelwechsel nun nicht mehr weit abgelegen im Bürgerpark Nord liegt und damit auch der Transfer dorthin wegfällt, ist es nun durch die neue Streckenführung möglich geworden, die Gesamtstrecke mit drei Teammitgliedern zu teilen. Jeder läuft etwas mehr als 3,33 km und wird beim Wechsel von seinen Teammitgliedern sowie von den Zuschauern angefeuert. Also auch weniger ambitionierte Läuferinnen und Läufer können somit teilnehmen und damit Spaß am gemeinsamen Laufen im Team haben. Für Familienstaffeln gibt es sogar ein ermäßigtes Startgeld.

Wenn das keine Gründe zu Teilnahme sind. Wir heißen Euch herzlich willkommen. Seit zu Gast bei Freunden. Meldet Euch bis zum 30. August 2017 an. Der „Familienlauf- und Erlebnislauf” wird Euch in Erinnerung bleiben.


Anmeldung 2017 geöffnet.

23.02.2017

Ab sofort kann sich für die Laufveranstaltung am 03. September 2017 angemeldet werden. Demnächst werden die neuen Strecken vom DLV vermessen. Die Laufstrecke des 10km Volkslauf wird nicht mehr über die Holzbrücke und nach Ossendorf führen. Stattdessen werden drei Runden bis zur Holzbrücke gelaufen. Der Start- und Zielbereich wird somit mehrmals durchlaufen und hier befindet sich auch die Wechselzone der Staffeln. In diesem Jahr können drei Läuferinnen und Läufer an diesem Teamwettbewerb teilnehmen. Jeder läuft ca. 3,3 km. Es können Firmen- und Vereinsstaffeln gebildet werden aber auch Familien und andere Gruppen können sich die Gesamtstrecke teilen.

Auch der 5km Volkslauf/Walking wird sich ändern. Dessen Strecke verbleibt im Blücherpark und dessen Runden werden ebenfalls dreimal gelaufen. Es ist geplant, innerhalb des 5km Jedermannlauf auch einen 4,2km Schülerlauf einzubauen (ggf. mit fliegenden oder neutralisierten Start).

Ebenfalls werden die Kinder- und Schülerläufe neu konzeptiert. Parallel zum 1km Lauf (eine Runde) wird es auch ein 2km Schülerlauf (zwei Runden mit neutralisierten Start) geben.


28.07.2016

TERMIN 2017 STEHT FEST

Durch einen Tausch mit dem Kölner Friedenslauf, er findet nun am 16. Juli 2017 statt, steht nun der Termin des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf für das kommende Jahr fest. Am 03. September 2017 wird die 29. Auflage des Traditionslaufs im Blücherpark statfinden. Neben dem neuen Termin wird es weitere Neuerungen hinsichtlich der Umsetzung der Deutschen Leichathletik Ordnung (DLO) geben. Dazu werden weitere Streckenlängen eingefügt, die die bisherige Altersgruppen abdecken soll. So planen wir neben der bisherigen Angebotspalette noch einen 2km und 4,2km Lauf und die Anpassung der zulässigen Mindestdistanz sowie empfohlene Höchsdistanz im Kinder- und Jugendbereich. Es erfolgt dadurch die Umsetzung des vom DLV vorgeschriebenen kindgerechtem Wettkampfsystem. Die beiden soeben genannten Distanzen werden in vorhandenen Läufen integriert (2km mit 1km und 4,2km mit 5km). Dabei wird der 4,2km Lauf mit Fliegenden Start durchgeführt. Informationen zum Regelwerk des DLO haben wir zum Ende dieses Artikerls angehangen. Sobald die Ausschreibung gestaltet und die neuen Strecken für 2017 offizell vermessen sind, werden wir die Ausschreibung veröffentlichen. Schaut einfach regelmäßig in dieser Seite wieder rein.

Änderungen in DLO und GBO im Bereich Stadionferne Veranstaltungen ab 01.01.2016
Kindgemäße Straßenwettbewerbe
Zulässige Streckenlängen im Jugendbereich


13.06.2016

OH- Lauf reloaded

unter dieser Aussage steht die Laufveranstaltung im kommenden Jahr. Ein Jahr vor dem erneuten Jubiläumslauf in 2018 soll die Traditionsveranstaltung im Blücherpark bei Beibehaltung als Familienlauf sein Gesicht verändern. In diesem Jahr haben wir schon damit begonnen. Mit Tam Tam Gemeinsam ins Ziel und mit einem afrikanischen Kulturfest mit hervorragenden Essen dan Tag bei uns zu verbringen kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Auch unser neuer Partner Marie e. V. gefiel dieses Kooperation und kann sich eine weitere Zusammenarbeit sehr gut vorstellen. Jenes und die durchaus positiven Rückmeldungen sowie Verbesserungsgedanken von Euch haben uns weiter Optimierungsmöglichkeiten geöffnet. Es hat uns dazu bewogen einiges zu verändern. Neben den einzelnen Startzeiten, Disziplinen, der familiären Atmosphäre denken wir auch daran, den Streckenverlauf des 5 und 10km Laufs neu anzulegen. Hierzu wird das zu nutzende Laufgebiet in seiner Ausdehnung verringert um damit die Kurse schneller zu machen. Nach der Behebung der Stolperstrecke oberhalb des Sportplatzes bietet sich jetzt die Möglichkeit dazu an. Die Brückenüberquerungen werden wir aus dem Streckenprofil nehmen und somit schon vor der Holzbrücke über die Äußere Kanalstr. wieder kehrt machen. Beim 10km Lauf werden hier drei Runden gelaufen. Der 5km Lauf verbleibt ganz im Blücherpark und auch hier müssen drei Runden gelaufen werden. Sobald die Strecken vermessen sind werden wir diese hier veröffentlichen.
Wichtig zu wissen für Euch wäre auch noch der Termin in 2017. Da am ersten Wochenende im Juni 2017 das Pfingsten liegt, wird edr OH- Lauf drei Wochen später am 24. oder 25 Juni stattfinden. Diese beiden Termine haben wir beim Verband eingereicht. Sobald der Termin dort bestätigt ist, werden wir Euch darüber informieren.


06.06.2016

Ein toller Tag im Blücherpark

Zur Nachberichterstattung bitte die nachfolgenden Links anklicken:

Mächtiges Tam Tam im Blücherpark

Oswald Hirschfeld Erinnerungs-Lauf: Abstriche in der B-Note

Der Verursacher der Fehlleitung, ein unbeteiligter Passant, hat sich inzwischen zu erkennen gegeben und sich für sein Fehlverhalten entschuldigt. Wir vom Organisationsteam haben daraufhin beschlossen, dass die ersten 9 der Gesamtwertung Männer über 5km im kommenden Jahr einen Freistart erhalten.

Ein weiterer Artikel zum Stand in der Laufcupwertung findet ihr hier


02.06.2016

Auch eine Nachmeldung kann sich am Sonntag lohnen!

Wer am Sonntag seinen mit Startnummer vesehenden Schuhtransponder nach dem Zieleinlauf abgibt, der kann gewinnen. Wir verlosen unter den 5 und 10km Teilnehmer zwei Gutscheine. Diese Gutscheine werden von Wallenborn Sporthopädie für je einen Feldstufentest am 05.07.2016 auf der Bezirkssportanlage Merheimer Str. in Köln- Nippes bei der TFG NIppes gestiftet. Diese können bei Verhinderung oder Absage des Feldstufentest auch für eine Laktatdiagnostik bei Wallenborn eingelöst werden.

Zwei weitere Gutscheine werden durch die SPD in die Verlosung gebracht. Aller Teilnehmer über 18 Jahren können am 22.02.2017 in der Lanxess Arena in die Karnevalsaison schunkeln. Am Tag vor Weiberfastnach beim Närrischen Parlement der KölnSPD, dass analog zu der Lachender Lanxess Arena stattfindet, werden die Tollen Tage eingeleutet.

Wir wünschen allen Teilnehmer die am Sonntag das Glückslos ziehen viel Spass!


31.05.2016

Letzte Vorbereitungen für Sonntag!

Heute finden zwei weiter vorbereitende Maßnahmen statt. Zunächst gibt es ein Treffen mit der Deutsche Angestellten Akademie (DAA), welche in Köln Flüchtlinge in Unterkünften betreut. Hierzu haben wir eine Sonderaktion ins Leben gerufen worüber unsere Facebookseite genauer informiert. Später auch hier dazu mehr.
Im Anschluss wird unser Vermessungsprotokoll mittels Kontrollfahrt geprüft und verlängert. Zeitgleich lassen wir auch die 1km Strecke vermessen, sodass diese auch bestenlistenfähig ist.
Es folgen die nächsten Tage noch die letzten Besorgungen und ein Teamtreffen. Bei letzteren wollen wir auch Eure Startertaschen packen. Wir freuen uns schon auf Sonntag und hoffentlich bei besserem Wetter wie die letzten Tage.


30.05.2016

OH- Lauf auf der Zielgerade!

Es sind nur noch wenige Tage bis zum ersten Startschuss im Blücherpark. Wir vom Organisationsteam befinden sich schon auf der Zielgerade um Euch einen unvergesslichen Freizeitwert am Sonntag anbieten zu können. Um das Ziel (gemeinsam) erreichen zu können mussten viele Hürden übersprungen werden. Die letzte maßgebliche Hürde haben wir jetzt hinter uns gelassen. Die Veranstaltung ist nun auch vom Fachverband in Duisburg offiziell genehmigt worden. In den nächsten Tagen wird noch um die Verlängerung des Vermessungsprotokolls gehen, dessen Genehmigung 2016 ausläuft. Bevor sich das Team am Donnerstag sich nochmals zu ihrer abschließenden Vorbesprechung bei der TFG Nippes trifft, gibt es also noch einige Dinge zu tun.

Und auch Ihr solltet die Zeit bis Sonntag noch nutzen. Bis Mittwoch ist die Onlineanmeldung bei Time & Voice noch geöffnet. Nutzt diese Chance um Euch ohne zusätzliche finanzielle Mehrleistungen noch anzumelden. Wir freuen uns auf Euren Besuch am kommenden Sonntag.


19.04.2016

Schwer was los im Blücherpark

Umfangreiche Bauarbeiten prägen derzeit den Blücherpark. Das hat der über hundertjährige Park auch nötig. Der Sanierungsstau in der Grünen Lunge zwischen Nippes und Ehrenfeld hat über die Jahre für einige schlechtansehbare und zugleich gefährliche Stellen gesorgt. Das hat auch dazu geführt, dass man sich hier nicht nur erholen kann, Sport treibt oder mit Freunden und Familie einen schönen Tag und Abend verbringt, sondern auch, dass unangenehme Dinge im Dunkeln der Nacht dort geschehen. So hat das Abpumpen des Weihers eine schreckliche Vorgeschichte. Allerdings gibt es auch einen Wehrmutstropfen. Trots der vielen Funde aus begangnen Straftaten, dessen Relikte am Grund des Sees gefunden worden sind, wird es aus Kostengründen zu keiner Sanierung des Kahnweihers kommen. Die Verunreinigungen durch unsachgemässe Fütterung der dort lebenden Wasservögel sowie das Einbringen von Tieren die dort nicht hingehören, haben das Ökosystem stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Kosten für die Abfuhr des verunreinigten (schädlichen) Bodenschlamms und der Sanierung des Beckens sind so hoch, dass vermutlich der Weiher lediglich wieder geflutet wird. Fische und Schildkröten sind dann verschwunden. Auch die Schwanenfamilie wird nicht wiederkommen. Dagegen werden Enten und Rallen dort wieder heimisch werden und somit kann alles wieder von vorne beginnen.

Es gibt aber auch noch Positives zum Erscheinungsbild der Parkanlage zu bereichten. Neben den vielen Wegen, die in der letzten Monaten erneuert worden sind, wird auch eine Buckelpiste demnächst Geschichte sein. Als Radfahrer hatte man es da schon schwer. Als Jogger war es ein Slalomkurs oder man holte sich nasse Füße bzw. schlimme Verletzungen an den Bewegungsgliedmaßen. Wir sprechen hier von der Asphaltstraße zwischen Parkgürtel und Müngersdorferstraße, welche den eigentlichen Blücherpark von dem Spiek- und Sportbereich im Park trennt. Hier hat es seit Wochen umfangreiche Bauarbeiten gegeben. Die Regenabflussrinnen entlang der Mauer wurde erneuert, die Straße verengt und eine neue Aspaltdecke eingezogen. Jetzt kann man hier wieder ohne Hindernisse fahren und laufen. Das wird auch unsere Teilnehmer freuen. Bildmaterial zu diesem Artikel stellen wir demnächst auf unserer Facebookseite zu Verfügung.


24.03.2016

Sport und Kultur in partnerschaftlicher Gemeinsamkeit

Wenn am 05. Juni 2016 im Blücherpark die Startschüsse über die einzelnen Wettkämpfe des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf erklingen, werdet ihr mit Trommelschlägen GEMEINSAM INS ZIEL begleitet. Zeitgleich mit dem Lauf im Blücherpark wird es ein keniatisches Kulturprogramm geben. Wir haben zwar keine Spitzenläufer aus diesem ostafrikanischen Staat am Start aber Spitzenfolklore und keniatischen Fingerfood. Für Ohren und Gaumen wird also Euch etwas geboten. Die gesamte Familie und Läuferschar soll sich bei uns wohlfühlen. Mit dem Verein Marie e. V., die den Aufbau einer Grundschule in Simenya an einem Nebenarm des Voctoriasees unterstüzt, konnten wir ein Partner für diesen Teil der Veranstaltung finden und kooperieren 2016 GEMEINSAM am Ziel.

Den Flyer hier herunterladen.


29.02.2016

Zum 25. der 28. Lauf

Wenn am 5. Juni 2016 im Blücherpark die 28. Auflage des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf an den Start geht, wird einer der austragenden Ortsvereine sein 25. Jubiläum sportlich feiern. Feierlich findet dieses Jubiläum bereits 3 Monate zuvor, nämlich am kommenden Samstag, 05. März 2016 (Gründungstag) in der Schulaula in der Hauptschule Reutlinger Str. in Köln- Bilderstöckchen statt (siehe Facebook). Wenn das kein Grund zum feiern ist.
Dort und bei den nächsten Veranstaltungen werdet ihr auch unsere neue Postkarte zur Laufveranstaltung finden. Greift sie ab und meldet Euch an. Zu Gast bei Freunden Gemeinsam ins Ziel kommen.


14.12.2015

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf wünscht allen Lesern und Freunde der Traditionslauf ein Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen Guten Rutsch!



16.08.2015

OH-Lauf hat erste Hürde genommen!

Bei der heutigen Laufterminbörse in der Sportschule Kamen- Kaiserau wurde der beantragte Termin für die nächstjährige Veranstaltung bestätigt. Am 05. Juni 2016 könnte Ihr per Pedes im Blücherpark wieder um Bestzeiten laufen. Das macht ihr dann auch im Jubiläumsjahr des SPD Ortsvereins Köln- Bilderstöckchen, in dem auch der Blücherpark liegt. Wir feiern dann gemeinsam nicht nur Eure Zieleinläufe sondern auch das 25jährige bestehen des Ortsvereins. Sobald die Anmeldung geöffnet wird, werden wir Euch darüber informieren. jetzt geht es erst mal darum weitere Genehmigungen einzuholen und die wichtigsten Vorplanungen zu beginnen. Wir freunen uns auf Euch. In diesem Sinne "Gemeinsam ins Ziel"

Jürgen Cremer
Für die Lauforganisation


01.06.2015

OH-Lauf mit Erfolg beendet

Mit 396 Finisher, Voranmeldungen 320, ging gestern der Traditionslauf im Blücherpark an den Start und " Gemeinsam ins Ziel ". Erste Fotos und Berichte findet ihr auf unserer Facabookseite. Einen weiter Bericht hat Kai Engelhardt auf des Seite der Laufmonster veröffentlicht. Euer persönliches Foto und Impressionen von der Veranstaltung am Sonntag, könnt Ihr Euch ansehen, wenn ihr links den Menuepunkt Bilder oder das Logo von Eventfotografie 24 anklickt.


30.05.2015

Gemeinsam ins Ziel im Blücherpark

Bevor ihr alle morgen im Blücherpark Eure Runden dreht und dabei Eure Leistung messen lassen könnt, Nachmeldungen sind möglich und werden gerne gesehen, gibt es für das Organisationsteam noch viel zu tun. Nachdem die letzten Tagen viele Dinge noch besorgt werden mussten, da die Voranmeldungen erfreulich Hoch waren, geht es heute um die letzen Vorbereitungen für morgen. Fahrzeug packen, Beschilderungen anbringen und erste Streckenmarkierungen auftragen. Ihr seht, es gibt noch viel zu tun damit Ihr morgen ein unvergessliches Erlebnis erhaltet. Dazu zählt auch, dass der:


30.05.2015

Familienlauf ein kulurellen Nachhall

hat. Wenn der OH- Lauf morgen zu Ende geht bzw. der Rückbau bereits voll im Gange ist, gibt es für unsere Gäste noch ein besonderes kulturelles High Light am Kahnweiher. Unser Partner, der Betreiber des Biergartens und des Bootverleihs am Kahnweiher, veranstaltet ab 15 Uhr ein " Live Konzert ". Es treten auf:

"Nicolao Valiensi & La Grande Banda Metafisica"

Italienische Dorf-Blasmusik trifft virtuose Improvisateure
Eintritt frei / Hutspende erwünscht


27.05.2015

Achtung. Voranmeldung endet heute Nacht

Heute Nacht um 24 Uhr endet die Voranmeldung beim Traditionslauf im Blücherpark. Also nutzt noch die Möglichkeit Euch beim Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf, kurz OH- Lauf, anzumelden und wahrt die Chanche als 11 Platzierte im 10km Hauptlauf 2x2 Eintrittskarten für die Lachende Lanxess Arena (Närrisches Parlament) zu gewinnen. Mit wenigen Eintragungen habt ihr diese Chanche genutzt. Meldet euch HIER an und ihr könnt am 03.02.2016 gemeinsam ab 19:00 Uhr in Köln- Deutz mit vielen gemeinsam Karneval (Fasteleer) feiern. Gemeinsam ins Ziel


21.05.2015

Mit Cococosport gemeinsam ins Ziel!

Lotta Balensiefen versucht die Gococosocken in Deutschland zu verbreiten! Die Marke wurde im Jahr 2010 gegründet. Seit ein guten Jahr gibt es Gococo auch in Deutschland. Das besondere an die Socken, ist der Faser, was unter dem Fuß ist. 37.5 Technology ist mit seiner extrem schnellen Trockenwirkung, der Geruchskontrolle und dem UV-Schutz, der ohne chemische Behandlung erzielt wird, das derzeit beste und innovativste Funktionsgewebe auf dem Markt. Deswegen kriegt man keine nasse Füße, damit auch keine Scheuerstellen oder Blasen. Bitte HIER anklicken und mehr erfahren über Gococo.

www.gococosport.de
For a higher and drier performance!


20.05.2015

Postkartenaktion ist erfolgreich abgeschlossen!

Wegen dem Streik bei der Post haben wir die Veröffentlichung des Gewinners/Gewinnerin der Sonderaktion, dessen Einsendeschluß der 15.05.2015 war, heute erst vorgenommen. Die Siegerin steht fest. Mit einer Ansichtkarte edes Kölschen Grudgesetz hat Gaby von Gemünden aus Kerpen gewonnen. Wir bitten darum, dass die Gewinnerin sich bei uns meldet, ob sie den Freistart in Anspruch nimmt. Sie hat sich für den 5km Nordic Walking Wettbewerb angemeldet. Wenn möglich bitte per E- Mail an oh-lauf@web.de. Wir hoffeb, dass wir mit dieser Aktion ihr sehr viel Freude gemacht haben.

Das Organisationsteam


22.04.2014

Mit einer Ansichtspostkarte gemeinsam ins Ziel

Mit einer besonderen Aktion möchte der OH- Lauf Teilnehmer in den Blücherpark holen. In Zeiten von Internet und Social-Network ist diese Aktion etwas ungewöhnlich aber immer noch ein gebräuchliches Kommunikationsmittel. Es wird zwar immmer seltener angewendet aber sie gibt es noch.


Was ist gemeint?
Es handelt sich einfach um die schriftliche Anmeldung mittels Postkarte.
Was muss man tun?
Ansichtspostkarte kaufen und mit persönlichen Daten (Name, Anschrift/E- Mailadresse,ggf. Verein, Geburtsdatum) sowie gewünschte Distanz) an uns senden (siehe unter Ausschreibung/Meldeanschrift)
Was kann man gewinnen?
Die Ansichtspostkarte die die weiteste Entfernung auf sich genommen hat und auch aus der Region/Stadt des Absenders stammt, gewinnt einen Freistart beim OH- Lauf.

Also schendet uns bis zum 15. Mai 2015 eure Ansichtspostkarte als Bewerbung zu und Ihr seit am 31. Mai 2015 mit dabei.


22.04.2014

Stadt repariert Rampen an der Holzbrücke.

Kaninchen haben mit ihren Bauten die Auffahrten zur Holzbrücke unterhőlt und dadurch stellenweise gefährlich Unebenheiten im Pflaster verursacht. Bei der Streckenbesichtigung sind diese entdeckt worden. Wir haben uns unmittelbar danach schon mit det Stadt Köln in Verbindung gesetzt und heute die Antwort erhalten, dass man die Unfallbrennpunkte in den nächsten Tagen beseitigen werde. So stellen wir uns ein partnerschaftliches Verhältnis mit der Verwaltung vor. Danke an alle Entscheidungsträger.


22.04.2014

Werdet Freunde des OH- Lauf und gewinnt!

Wer auf unserer Facebookseite sich regelmäßig informiert und dort Beiträge als "Gefällt mir" markiert, kann jetzt auch einen von vier Freistarts für den Run of Colours am 19. September 2015 gewinnen. Hierzu einfach den entsprechenden Artikel auf unserer Facebookseite Liken sich beim OH- Lauf anmelden und ihr kommt in die Verlosung für die begehrten Startplätze im Rheinauhafen. Einsendeschluss (Liken und Anmeldung beim OH-Lauf) ist der 01. Mai 2015.


05.04.2015

Sieger 2014 erhalten traditionell einen Freistart für 2015

Noch fast zwei Monaten bis zum Start im Blücherpark. Hierzu zählt auch der Aufruf, dass sich die Freistarter (Sieger der Disziplinen 2014) bei uns melden. Diese sind:

1km Schüler/Jugendlauf
W > Celine Schneider, Bunert, der Kölner Laufladen
M > Georgi Saimon, DJK Löwe Köln

5km Volkslauf
W > Karoline Wilms, LKD Düsseldorf
M > Till Gröppel, Pulheimer SC

5km Walking/Nordic Walking
W > Renate Möbus, PNW Wuppertal
M > Josef Weber, LT Sternberg Linz

10km Hauptlauf
W > Tina Schneider, TuS Deuz
M > Marc Fricke, Non-Stop-Ultra Brakel

Teilt uns bitte Euer Kommen und die gewünschte Disziplin mit. Wir melden Euch an. Wenn ihr Teilnehmer des Time & Voice Lauf Cups 2015 seit, fügt bitte auch Eure Registiernummer anbei.

Viel Spass bis dahin und Herzlich Willkommen am 31.05.2015.


05.04.2015

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf wünscht allen Lesern dieser Seite ein

FROHES OSTERFEST


Auf unserer Facebookseite haben wir eine Fotostrecke des 10km Volkslauf eingestellt. Für die übrigen Strecken sind sie in Planung. Schaut einfach mal rein.


27.05.2015

Die nächsten amtliche Hürde übersprungen.

OH-Lauf erhält Genehmigungen

Vom neuen LVN Laufwart Detlev Ackermann und von der Stadt Köln sind die Genehmigungen bei uns eingegangen. Damit haben wir weitere Hürden übersprungen und nähern uns dem Veranstaltungstag Schritt für Schritt. Neu ist, dass der OH-Lauf in diesem Jahr als Volks- und Strassenlauf beantragt und genehmigt wurde. Mit dem aktuellen Streckenprotokoll ist der Lauf im Blücherpark somit auch bestenlistenfähig. Dieses soll die Veranstaltung weiterhin optimieren und ein Zeichen dafür sein, dass wir die Nähe zum Verband suchen. Mit unseren vielfältigen Laufstreckenangebot vom Kleinkinderlauf bis zum Doppelstart über 5 und 10km Lauf möchten wir Familie animieren bei uns teilzunehmen. Auch der neue Staffelwettbewerb für alle soll das Angebot komplettieren und für Personenkreise öffnen, die sich keine Langstrecke zutrauen. Zwei Teilnehmer teilen sich dabei die 10km Gesamtstrecke (ca. 4,8 und 5,2 km) und können sogar 2km gemeinsam laufen. Wie das geht, dass haben wir im Beitrag "Gemeinsam ins Ziel", welches auch das Motto unsrer Veranstaltung ist, am 12.01.2015 erklärt. Versucht es mal aus und meldet Euch dazu bei uns an. Viel Spass beim gemeinsamen Laufen und Feiern.


27.03.2015

Besichtigung der Strecke

Wer die letzten Wochen im Blücherpark unterwegs war, dem ist aufgefallen, dass einige umfangreiche Baumaßnahmen dort statgefunden haben. Es ging dabei um Erneuerungen von Versorgungsleitungen. Das große Loch quer über den Sandweg parallel zur Autobahn ist inzwischen wieder geschlossen. Auch die anderen Baugruben werden noch bis zu der Laufveranstaltung am 31. Mai geschlossen werden.
An einigen Stellen im Bereich der Holzbrücke haben wir auf der Laufstrecke schmalle Löcher gesichtet, die durch Kickstarts von Mopeds hervorgerufen wurden. Wir bitten alle Jogger darum, hier auf die Löcher zu achten. Auch diese Gefahrenstellen werden wir noch entschärfen bzw. entschärfen lassen, sodass ihr Euch am Veranstaltungstag dort nicht verletzen könnt.
Am Sonntag wird nach dem Besuch am neuen Standort der Streckenverpflegung unsere Fotostrecke des 10km Volkslauf auf der Facebookseite fortgesetzt. Schaut einfach dort einmal herein und holt Euch Impressionen aus dem Gelände.


19.03.2015

Unglaubliche Geschichte: Sauerstoffgerät gestohlen

Die Laufmonster sammeln bekanntlich nicht nur schnelle Zeiten inklusive Podestplatzierungen mit den dazugehörigen Pokalen, Schlagzeilen und Stories, sondern permanent auch Spendengelder für den Förderverein für krebskranke Kinder Köln e.V.. Da ist es nur naheliegend, im Sinne der Unterstützung der langjährigen Spendenaktion Running for Kids von Peter Borsdorff einem Dieb nahezulegen, ein gestohlenes Sauerstoffgerät für den von Peter unterstützten kleinen Noah wieder zurückzubringen. Dieses Sauerstoffgerät wird von Noah dringend benötigt und ist für eine Hehlerverwertung sicherlich völlig nutzlos.

HIER weiterlesen


19.03.2015

Der Laufeuro hält uns in Atem

Mit dem Beschluss des Deutschen Leichathletik Verbands (DLV), die Genehmigungsgebühr bundesweit auf 1,00 € für alle Teilnehmer über 18 Jahre an Volks- und Straßenlaufveranstaltung zu erhöhen, hat sich dieser bei den Veranstaltern im Landesverband Nordrhein keine Freunde gemacht. In den Medien, Laufseiten und den Sozialen Netzwerken wurde anhaltend darüber informiert und diskutiert, Beiträge geschrieben, gepostet und geteilt. Dieser Protest hat nun Früchte getragen. Beim gestrigen Kreistag des LVN Kreises Köln/Rhein- Erft wurde mehrheitlich der Antrag auf Ablehnung der Einführung des sogenannten. Laufeuro beschlossen. Landesverband, Kreisverband und Veranstalter waren sich einig, dass diese Gebührenerhöhung zu spät kommt und dass sie durch den DLV schlecht vorbereitet wurde. Deshalb bietet der LVN an, dass bei einer Impulsveranstaltung gemeinsam mit den Veranstaltern am 29.04.2015 in Duisburg eine praktikable Lösung für die Problematik gefunden werden soll. Vorschläge sind in dem Antrag beschrieben worden aber auch bei der Tagung der LVN Laufwarte definiert. Darüber soll nun diskutiert und entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Ziel ist es eine Abfederung für die Mehrausgaben der Veranstalter zu finden. Wie kann der Laufeuro auch für die LVN Veranstaltungen wieder investiert werden. Die OH-Lauf beteiligt sich an diesem Dialog.

Besonders in den Ballungsgebieten von Rhein- Sieg und Rhein- Ruhr ist der Wettbewerb mit den kommerziellen Anbietern härter geworden und immer mehr nichtkommerzielle Veranstaltungen, also diese die durch Mitgliedsvereine des LVN durchgeführt werden, ziehen sich zurück. Es gibt also kaum noch eine faire partnerschaftliche Koexistenz untereinander sondern harter Verdrängungswettbewerb um die Füße der Läuferinnen und Läufer. Hierdurch wird der Sportler und Konsument Läufer zum Verbraucher und dessen Tätigkeit zur Ware. Die Gemeinnützigkeit und der sportlichen Sinn (oder Olympischer Gedanke) bleibt auf der Strecke. Das hat man jetzt auch auf Funktionärsebene verstanden.


AKTUELLES

03.03.2015

Für Volksläufer zahlt der Veranstalter ab 2016 mehr!

Der Deutsche Leichathletik Verband (DLV) beschließt neue Gebührenordnung.

ab 01.01.2016 werden alle Veranstalter durch die neue Gebührenordnung des Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) mit einer neuen Veranstaltungsgebühr belastet, die sich auf gemeldete Volksläufer bezieht. Statt 0,30 € zahlen wir dann pro gewertetem Volksläufer 1,00 €. Wegen diesem höheren finanziellen Aufwand an den Leichathletik Verband Nordrhein (LVN), werden wir die Mehrbelastung auf die Startgebühren schon in diesem Jahr bei unserer Veranstaltung umlegen. Als Gegenleistung erhalten sie von uns zwei Getränke beim Catering kostenlos.

Sie können uns dabei helfen, dass der Mehraufwand in 2016 eventuell gestoppt wird. Diskutiert die Thematik in der Laufszene, äußert Euer Unmut, denn die meisten Veranstalter werden die höhere Gebühr an Euch weitergeben, an die offiziellen Stellen (Verbände und Politik), teilt die aktuelle Berichte auf unserer Facebookseite mit anderen und kommt trotzdem weiterhin zu unserer und den anderen Vereins- Volkslaufveranstaltungen. Ansonsten wird die Mehrbelastung zu Absagen auf Dauer für die Traditionsveranstaltung führen. Die Veranstaltungen der Argenturen und Eventveranstaltungen hätten dann gewonnen, denn diese finden auch andere Wege ihr Veranstaltung fortzuführen. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, falls Sie oder ihre Sportgemeinschaft noch kein Mitglied eines Sportvereins sind, sich in einem Sportverein mit Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten anzuschliessen. Eine Mitgliedschaft in einem Sportverein, so wie bei unseren Partnervereinen, bringt Ihnen und uns gesellschaftliche und sportliche Vorteile. Mit einer Mitgliedschaft, die nicht immer teuer sein muss, erhalten Sie z. B. Leistungen wie Versicherungsschutz während Ihren Aktivitäten und Tätigkeiten im Verein, ein fachliches fundiertes Training, Übernahme von Stargeldern bei Meisterschaften (ggf. auch für Straßenläufe), Übernahme von Sport- Lehrgangsgebühren (Übungsleiterlizenzen/ Trainerscheine/ Vereinsmanagement/ Kampfrichter) oder auch Teil- bzw. Vollfinanzierung von Sportbekleidung etc. Informieren sie sich bei uns oder den Sportvereinen. Helfen sie uns Geld zu sparen und nutzen Sie die Gegenleistung die Ihnen von den Vereinen geboten werden. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Das Organisationsteam

Hierzu auch eine Information auf der Homepage
Laufen-in-koeln.de
oder bei
rundschau-online
oder auf der Internetseite der
Laufmonster
oder bei
German Road Races


07.02.2015

Neues Jahr, Neues Glück!

Diese gilt nicht nur für die Liebe sondern auch für das Leben in aller Regel. Viele von Euch wechseln in diesem Jahr die Altersklasse. Dieser Klassenwechsel, das wissen nicht alle, wurde bereits mit dem 01. Januar in diesem Jahr vollzogen. Dabei ist es völlig egal, ob der Geburtstag am 01.01., 15.07. oder 31.12.2015 gefeiert wird.

Mit dem Altersklassenwechsel kann sich auch noch maximale zugelassene Wettkampfdistanz ändern und in den Altersklassen U8 bis U12 gibt es empfohlene Unter- und Obergrenzen für Kinderläufe. Diese wichtigen Informationen kann auch direkt über Liste der Altersklassen und zulässigen Distanzen aufgerufen werden.

Für diejennigen, den die zugelassenen Distanzen entweder zu Kurz oder zu Lang sind oder die sich die Gesamtdistanz von 10km teilen möchte, der kann beim OH- Lauf alles finden. Nämlich auch ein Doppelstart über 5 und 10km ist möglich. Deshalb schon jetzt den 31.05.2015 vormerken oder besser noch, jetzt oder in den nächsten Tagen und Wochen

HIER

voranmelden.


02.02.2015

PSD Bank Lauf Cup Köln würdigt die Finisher 2014!

Alle Finisher des PSD Bank Lauf Cup Köln jetzt schon vormerken. Am 26.02.2015 findet die beliebte Gesamtsiegerehrung im Bickendorfer Brauhaus Kääzmanns statt. Einladungen werden die nächsten Tagen an die Finisher per E- Mail versendet.


02.02.2015

Die 7 bringt Glück - ab jetzt auch bei jedem Cup-Lauf

Wie bereits mehrfach angekündigt, gewinnt im Time & Voice Lauf Cup ab sofort die oder der Siebtplatzierte eines jeden Serienlaufes eine Foto-Flatrate des Sponsors Eventfotografie 24 im Wert von 30 Euro. So auch am 31.05.2015 beim OH- Lauf im Blücherpark.

Beim ersten Lauf der Porzer Winterlaufserie, zugleich erste Veranstaltung des Time and Voice Lauf Cup Köln, in Porz-Leidenhausen konnten Kerstin Althoff und Daniel Appelhans das begehrte Ticket für sich verbuchen.

HIER WEITERLESEN


28.01.2015

Kölner Sportlerehrung 2015

Der Stadtsportbund Köln lädt zu seiner alljährlichen Sportgala ein. Im Kölner Maritim Hotel findet am 07.03.2015 die 8. Kölner Sportnaach statt. Der OH-Lauf und die TFG Nippes ist mit dabei. Informationen und Kartenbestellung findet ihr HIER


19.01.2015

Der Oswald-Hirschfeld-Lauf ist jetzt auch im Sozialen Netzwerk angekommen!

Seit dem 17.01.2015 findet ihr die beliebte Traditionsveranstaltung aus dem Blücherpark in Köln auch im Sozialen Netzwerk von Facebook. Hier wollen wir Euch in unreglmäßigen Abständen über den Sachstand der Vorbereitungen informieren und Impressionen von der Laufstrecke bieten.

Ihr könnt dort auch mit uns kommunizieren und uns Eure konstruktiven Vorschläge sowie Anregungen mitteilen. Bitte beachtet dabei die Höfflichkeitsformen und die korrekten Sachverhalte. Alle Beiträge, die der freiheitlichen demokratischen Grundordnung entgegenstehen oder in beleidigender Form gegen den Veranstalter sowie Teilnehmern stehen, werden von uns dort gelöscht und nicht beantwortet.


12.01.2015

Gemeinsam ans Ziel

Mit diesem Motto werben wir seit Jahren für den Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf. Bei vielen Laufveranstaltungen legen wir dazu Postkarten aus und eine Plakataktion unterstützt nach den Osterferien diese Werbekampagne, um Euch zu uns zu holen. Denn der 31. Mai bietet Euch allen etwas an. Vom Kleinkinderlauf über 500m bis hin zum 10km Volkslauf kann man sich etwas aussuchen und ab diesem Jahr auch einen Staffellauf. Dieser ist im 10km Volkslauf integriert und zu Zweit teilt man sich die Strecke. Bei den Staffeln wollen wir auch das Motto nahezu 1:1 umsetzen, denn um zur Wechselzone zu kommen, die sich direkt hinter der Fußgängerüberführung der Autobahn im Park in Ossendorf befindet, kann der zweiter Läufer gemeinsam mit dem Startläufer laufen. Die Runde im Park in Ossendorf bis zum Staffelwechsel absolviert dann der Startläufer alleine. Nach dem Staffelwechsel tut dieses auch der zweite Läufer des Team. Sobald dieser wieder den Ort der Wechselzone erreicht, jetzt läuft man aber nicht meh in diese hinein, kann der Startläufer den Schlußläufer wieder bis zum Ziel begleiten. Ambitionierte Teams ist es freigestellt, ob sie dieses so organisieren. Sie sollten sich aber mit anderen ambitionierten abstimmen, da der Staffellauf keinen offiziellen Wettkampfkarakter erhalten soll.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr über diese Homepage,
die bei Laufveranstaltungen ausgelegte Postkarte
und dem Plakat an ausgesuchten Standorten und Geschäften.


05.01.2015

Time & Voice Lauf Cup Köln: Voranmeldung erbeten!

Der Time & Voice Lauf Cup Köln bittet um Anmeldung

Time & Voice als Haupt- und Titelsponsor übernimmt wie angekündigt ab sofort die Auswertung der beliebten Kölner Laufserie. Diese beginnt wie ebenfalls bekannt am 25. Januar mit der 10 km-Distanz am ersten Tag der Winterlaufserie des LSV Porz. Bei der Anmeldung zu einem der Wertungsläufe genügt es, den Haken zur Cup-Wertung zu setzen. Bei der ersten Registrierung zum Cup wird automatisch eine Serienkennung vergeben und per Mail an den Teilnehmer verschickt. Diese Kennung muss dann bei allen weiteren Anmeldungen zu Wertungsläufen mit angegeben werden.

Da für die Winterlaufserie in Porz die entsprechenden Felder nicht mehr in die Anmeldung integriert werden konnten, erhalten alle dort gemeldeten Teilnehmer nach Meldeschluss eine E-Mail mit der Möglichkeit zur Registrierung.


01.01.2015

Prosit Neujahr

Ab heute ist es möglich, dass Ihr Euch zum Lauf am 31.05.2015 anmelden könnt. Dieses könnt Ihr

HIER

ab sofort tun.

Mit einigen Neuerungen werden wir in das Jahr 2 nach dem großen Jubiläum, dass wir in 2013 gefeiert haben und sich auch in diesem Jahr noch fortsetzt, gehen:

Nachdem wir im vergangenen Jahr bereits erfolgreich ein Pilot- Staffelwettbewerb mit den Teams der BSG Rheinenergie durchgeführt haben, werden wir diesen Wettbewerb in diesem Jahr für alle Teams öffnen. Zu Zweit teilt man sich dabei die Gesammtstrecke über 10km. Der Transfer zur Wechselzone bei der Verpflegungstelle in Ossendorf erklären wir später in unserer Internet- Ausschreibung unter einer entsprechenden Überschrift.
Dort wo sich die o. g. Wechselzone und die Streckenverpflegung befindet, wird uns in diesem Jahr auch ein neuer Veranstaltungspartner helfen. Im äußersten Streckenbereich übernimmt nun Albis Lauftreff den Streckendienst. Die Helfer werden Euch den richtigen Weg weisen. Bedenkt dabei, dass ihr dort zweimal die Runde laufen müsst.
Die Siegerehrung wird wieder auf dem Plateau gegenüber der Treppe am Kahnweiher stattfinden. Mit der dahinterliegenden Fontäne und dem Rosengarten am Ende des Kahnweihers sowie dem Kahnweiher selber ergibt sich für die Geehrten und den Zuschauer der Siegerehrung eine schöne Atmosphäre. Die Fotos werden dann auch ein schönes Andenken sein. Meldet Euch also ab heute schon an.

Achso, da war ja noch etwas.
Die Fortsetzung des Jubiläums ist damit zu erklären, dass sich vier Tage vor der diesjährigen Veranstaltung, also am 27. Mai, die Vereinigung des Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) mit der Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP) zur Sozialdemokratische Partei Deutschlands zum 140. mal wiederholt.


11.12.2014

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf wünscht allen Lesern dieser Seite ein Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!



10.12.2014

Starkes Team macht sich fit für den Oswald Hirschfeld-Erinnerungslauf

Dass ein Treffen eines Organisationsteams auch einmal im besten Sinne positiv verlaufen kann, das konnte jeder, der von Jürgen Cremer am 3. Dezember 2014 ins Bickendorfer Brauhaus Kääzman´ s eingeladen worden war, hautnah erleben. Die Auswahl der Gäste erfolgte bewusst in dem Sinne, in einem großen repräsentativen Team die Punkte zu besprechen, die in diesem Jahr aufzuarbeiten waren bzw. für die Zukunft zu planen sind. Zudem konnten sich die dreizehn Personen, die zukünftig eng zusammenarbeiten werden, an diesem Abend auch erstmals näher kennenlernen, ihre Eindrücke aus dem vergangenen Juni austauschen und gemeinsam Lösungsansätze für die kommende Veranstaltung erarbeiten.

weiterlesen


21.11.2014

Unverzichtbare Solidarität in der Kölner Laufszene


News, PSD Bank Köln Lauf Cup | Autor: Kai Engelhardt

Albis Lauftreff, die weit über Vogelsang hinaus bekannte Laufgruppe, unterstützt in 2015 erstmalig den Oswald Hirschfeld Erinnerungslauf.

Das ist eine sehr schöne Nachricht und zeugt von der Solidarität innerhalb der Kölner Laufszene. Albis Lauftreff, die nicht nur in Köln-Vogelsang bekannte Laufgruppe aus Volks- und Genussläufern, wird dem chronisch unter Strecken- und Verpflegungspostenmangel leidenden Oswald Hirschfeld-Erinnerungslauf ganz offiziell zu Hilfe eilen und 2015 erstmals ein ausreichendes Kontingent an Helfern stellen. Dafür sind wir alle bereits jetzt dankbar.

HIER weiterlesen.


16.11.2014

Neuer Partner im Helferpool gefunden

Optimierung der Laufveranstaltung im Blücherpark wird mit dem Engagement eines weiteren Partners fortgesetzt.

Bei Dauerregen und Mitte November, also fast ein halbes Jahr vor der Veranstaltung, waren zwei Jungs mit dem Fahrrad im Blücherpark und dem Bürgerpark Nord unterwegs. Warum taten diese das bei so einem Wetter. Die Erklärung ist ganz einfach zu erklären. Zum Einen hat man sich zuvor bei einem Termin in Vogelsang getroffen und dort einen bald möglichen Termin gewünscht. Zum Andern hat man den Wunsch genau auf den heutigen Tag vereinbart. Was aber war der Anlass. Auch dieses ist schnell erklärt, denn bei den Jungs handelt es sich um Rainer Albishausen vom Albis Lauftreff und Jürgen Cremer dem Cheforganisator des OH-Laufes, welche beim o. g. Termin eine Kooperation beschlossen hatten. Diese Kooperation enthält die Umsetzung des Wunsches vom Albis Lauftreff sich bei einer Laufveranstaltung im Helferstab zu engagieren. Der OH-Lauf hat diesen Wunsch aufgegriffen und somit einen neuen Partner gefunden, welcher Streckenposten und Fahrradbegleiter stellen wird. Vor allem der nördliche unübersichtliche Teil der Strecke, dort wo sich die Verpflegungsstelle befindet, wird nun von Rainers Team betreut. Damit konnte ein weiterer Teil zur Optimierung der Veranstaltung erledigt werde. Wir bedanken uns hiermit bei Albis Lauftreff und werden uns in geeigneter Form dafür revanchieren.


16.11.2014

OH- Lauf auch 2015 im Lauf Cup!

Auf diese Nachricht haben viele Läufer in und um Köln gewartet. Nach dem Rückzug der PSD Bank Köln als Hauptsponsor der großen Kölner Laufserie kann das Organisationsteam mit dem Zeitnehmer Time & Voice für 2015 einen neuen Kooperationspartner präsentieren. Der Cup wird dann – beginnend mit der Winterserie des LSV Porz über 10 km, 15 km sowie Halbmarathon – ausschließlich Veranstaltungen mit der bewährten Time & Voice-Zeitmessung im Repertoire haben. Damit ist bereits jetzt klar, dass sich die Serie als Grundgerüst aus den beliebten Veranstaltungen in Porz (Winterlaufserie/Frühlingslauf/Sommerlauf/Herbstlauf) sowie der Friedenslauf zusammensetzt. Hinzu kommen sicher auch noch die „Die 10 Meilen von Köln“. Ob sich weitere Veranstalter wie z.B. die des Vogelsanger Mailauf sowie des Laufes „Rund um den Fühlinger See“ dem neuen Cup anschließen werden, ist noch offen. Das Organisationsteam möchte natürlich viele der bewährten und eingespielten Strukturen des bisherigen Serienangebotes in die neue Welt überführen. Fortgesetzt wird nach dem großen Erfolg 2014 auf jeden Fall auch der Kölner Kids Cup, der zukünftig gemäß den kölschen Gepflogenheiten „Kölner Pänz Cup“ heißen wird. Weitere Neigkeiten folgen in Kürze nach einem ersten Informationsaustausch mit allen Gesprächspartnern am 3. Dezember.

Da ist es nur selbstverständlich, dass der OH-Lauf beim Lauf Cup 2015 mit dabei ist und somit ein Zeichen für kontinuierliche Partnerschaft und Wirtschaftsförderung eintritt. Wie die Einzelheiten des Lauf Cups aussehen, könnt ihr jetzt bereits und in den nächsten Wochen auf der Seite des Lauf Cup Köln nachlesen.

Was auch bereits sicher ist, dass der OH-Lauf sich dem Laufpass Köln und dem Kids Cup, der 2015 Pänz Lauf Cup heissen wird, weiterhin anschließt sowie dass wir den Staffellauf aus diesem Jahr in 2015 für alle Mannschaften und Familien öffnen. Frei nach unserem Motto "Gemeinsam ans Ziel" werden wir Euch am 31. Mai 2015 im Blücherpark begüssen wollen.

Jürgen Cremer
Organisationsleiter


16.11.2014

Gerne veröffentlichen wir hier eine Anzeige unsere Partnerin BalensiefenSport - GococoGermany.
Wirtschaftsförderung im und beim Sport, dafür stehen wir:

Liebe Sportfreunde,

so langsam wird es kalt, und beim Laufen sind ab jetzt Wollsocken angesagt! Gucken Sie die Webseite www.gococosport.de an, um die Favoriten zu finden! Da finden Sie wo es ein Händler in der Nähe gibt, oder Sie machen Ihre Bestellung im Webshop!

Alle unsere Socken und Strümpfe haben den 37.5-Faser unter dem Fußbereich. Der Faser ist mit seiner extrem schnellen Trockenwirkung, der Geruchskontrolle und dem UV-Schutz, der ohne chemische Behandlung erzielt wird, das derzeit beste und innovativste Funktionsgewebe auf dem Markt. Gemischt mit Merinowolle - fit für den Winter!

Mit sportlichen Grüße
Lotta Balensiefen
www.gococosport.de

Schauen Sie sich auch unsere HIER unsere Youtube- Präsentation an.


28.05.2014

Erfolgreich Siegerehrung des Kölner Kids Lauf Cup 2014 durchgeführt!

Sage und schreibe 13 von 16 erfolgreichen Finishern sorgten am gestrigen Abend im Vereinsheim der TFG Nippes in Begleitung von Eltern und Freunden für ein volles Haus.

Alle jugendlichen Sportler waren gekommen, um sich für mindestens drei erfolgreiche Teilnahmen an den sieben ausgeschriebenen 1 km-Distanzen im Kölner Kids Cup ehren und auszeichnen zu lassen. Der aktuell Führende im PSD Bank Köln Lauf Cup Lukas Schommers ließ es sich wie bereits im vergangenen Dezember nicht nehmen, dem sportlichen Nachwuchs zusammen mit Moderator und Initiator Jürgen Cremer sowie Dieter Grote von der TFG viele hochwertige Preise zu überreichen.

Seien es Gutscheine für das Zirkus- und Artistikzentrum Köln (ZAK), Ehrenkarten für den Europapark Rust, Gutscheine für schöne Stunden im Aqualand Köln oder Accessoires von Laufsport Bunert in Köln, hier und heute kamen alle reichlich auf ihre Kosten. Dieter Grote steuerte sogar für die DoJo Kicker als teilnehmerstärkste Gruppe einen schönen Pokal bei. Immerhin hatten die Sieger der Wertung, Lena Schwetlick sowie Fridtjof Motte und der Zweitplatzierte Lennox Büscher mit Schwester Luna an allen sieben Läufen teilgenommen. Nach der Ehrung gab es zünftige Verpflegung für alle im Vereinsheim. Und die begeisterten Kids versprachen, im nächsten Jahr wieder an den Start zu gehen. Dies ist natürlich Ansporn und Verpflichtung für die Organisatoren.

Hier geht es zu den Fotos


20.10.2014

Unter Termine findet ihr einen Aufruf zu einem Spendenlauf im Blücherpark. Blücherpark, ein Laufpark im Herzen von Köln!


20.10.2014

Bücherpark ein Läuferpark im Herzen von Köln

Das Parkanlagen in den Städten die Menschen zum Verweilen und zur Erholung anziehen ist bereits seit Jahrhunderten bekannt. Das dort Sport betrieben wird, ist aber nicht selbstverständlich. Denn der Sport ist gegenüber dem Flanieren und Wandern im Grünen erst ziemlich jung. Als vor 100 Jahren der Blücherpark zwischen Neuehrenfeld und Bilderstöckchen eröffnet wurde gab es sicherlich hier schon viele Freizeitbeschäftigungen. Darunter könnte auch das Laufen sein, obwohl die eigentliche Joggingwelle erst in den 1960er Jahren begann.

Heute ist der Blücherpark im Nordwesten von Köln eines der schönsten Laufgebiete in Köln und erstreckt sich mit benachbarten Grünzügen und Parkanlagen von der Innenstadt bis hin zur Stadtgrenze hinter dem Militärring. Zwischen der Escher Str., Robert- Perthel- Str., Parkgürtel, der Autobahn Köln- Neuss und den Eisenbahntrassen der HGK (Hafen- und Güterverkehr Köln) kann nahezu auf verkehrfreien Wegen gelaufen werden. Nur die selten befahrene Escher Str. nördlich der Äußere Kanalstr. und dem sich anschließendem Heckhofweg gibt es noch Anliegerverkehr. Lässt man die kleine Anlage östlich der Escherstr. aus, ist das Laufgebiet jedoch völlig verkehrfrei.

Bei so einem hervorragenden Laufgebiet darf man sich auch nicht wundern, dass von früh morgens bis spät abends Läufer, Jogger, Walker, Nordic- Walker und Spaziergänger hier unterwegs sind. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass sich hier ein Läuferpark mit ausgeschilderten Strecken und Sportgeräte zur muskulären Ertüchtigung entstehen. Seit 2009 gibt es hier von der BSG Rheinenergie initiierte drei ausgeschilderte Laufstrecken zwischen 2,3 und 7km. Ein Jahr später folgten der sogenannte „Trimm Fit Pfad der Zukunft“ am Nordost- Ausgang des historischen Blücherparks. Diese drei typgleichen Geräte helfen den Muskelapparat sich entsprechend mehrerer Übungen zu bewegen.

Seit 2007 finden bereits öffentliche Laufveranstaltungen im Blücherpark statt. Zuvor gab es bereits Sponsorenläufe der umliegenden Schulen hier. Der erste Volkslauf im Blücherpark war der Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf. Er wurde damals vom Rheinufer hierhin geholt, weil es am Fischmarkt in der Kölner Altstadt aus ordnungsbehördlichen Gründen nicht mehr möglich war, ein Event stattfinden zu lassen. Die Entscheidung war richtig, denn der Lauf wurde hier zu einer festen Größe des Kölner Laufkalenders. Die jährlich steigenden Teilnehmerzahlen beweisen dieses. Der Veranstalter, die SPD in den angrenzenden Stadtteilen, lassen sich zu Optimierung der Veranstaltung immer etwas einfallen. In diesem Jahr war es das erfolgreiche Pilotprojekt eine Firmenstaffel der BSG Rheinenergie. In 2015 soll dieses auch für alle anderen Mannschaften und vor allem für Familien möglich werden. Deshalb schon jetzt vormerken und am 31. Mai 2015 in den Blücherpark kommen.


11.10.2014

Termine eingestellt

Unter der Rubrik Termine haben wir einen Termin bzgl. Probantenstudie der DSHS eingestellt. Diese untersucht körperliche Reaktionen von Schilddrüsenpatienten (Unterfunktion) auf sportliche Belastung. Wer Interesse daran hat kann sich dort weiter informieren.


09.10.2014

Frisch beim Friedenslauf

5. Oktober 2014 | laufmonster.de: News | Autor: Kai Engelhardt

Es war nicht nur über Nacht buchstäblich frisch geworden im Westen Deutschlands, so dass der Friedenslauf 2014 bei bedecktem Himmel und kühlen Temperaturen stattfinden durfte. Nach einem Tag der Deutschen Einheit mit Kaiserwetter sowie einem Wochenend-Samstag mit bis zu 23° kam die relative Kühle den Läufern sicherlich vielleicht sogar entgegen. Nein, auch Markus Frisch, seines Zeichens Chef des RheinEnergie Köln Marathon zeigte sich am Sonntagvormittag mit Nachwuchs sportlich beim Friedenslauf und damit sehr deutlich seine Solidarität mit der nach wie vor kleinen Kölner Laufveranstaltung. Schließlich hat der große Köln Marathon in diesem Jahr für eine Terminverschiebung des Riehler Laufs gesorgt, als er sich unabänderlichen Umständen zufolge am 14. September positionieren musste.

HIER WEITERLESEN

Markus Frisch vom Köln- Matathon hat sich übrigens bei den Veranstaltern des Friedenslauf mit folgenden Worten bedankt:

Hallo Jürgen,
hallo Dieter,

wollte Euch nur mitteilen, dass mir und vor allem auch meinen Kids der Lauf am Sonntag sehr viel Spaß gemacht hat. Für meine Tochter war es der erste Lauf und sie hat stolz den ganzen Tag ihre Medaille und ihre Urkunde durch die Gegend getragen! Eine Veranstaltung mit viel Herzblut!
Gerne biete ich Euch für das nächste Jahr Unterstützung an (Material, Organisatorisch etc.). Meldet Euch, wenn Ihr Interesse habt.

Herzliche Grüße,

Markus Frisch

Der Veranstalter des Friedenslauf wird sicherlich die Unterstützung gerne annehmen.


03.10.2014

Jubiläum im Doppelpack

Die 25 steht am kommenden Sonntag am Rheinufer beim Friedenslauf in doppelter Hinsicht auf dem Programm. Zum einem feiert der Lauf sein Jubiläum und zum anderen hat die 25 was mit dem heutigen Feiertag und den Namen der Laufveranstaltung zu tun. In dem Jahr als die friedliche Revolution die Innerdeutsche Grenze zum Fallen gebracht hat, befand sich nämlich auch in den 80er Jahren des letzten Jahrtausend. Vor 25 Jahre wurde der Sozialistische Grenzwall zwischen der damaligen DDR und der BRD ein Teil der Vergangenheit und somit der deutschen Geschichte. Der Mauerfall und die Jubelfeiern an und auf der Berliner Mauer lassen noch heute die Gänsehaut über den Körper laufen. Das war 1989. Ein Jahre zuvor fand der erste Kölner Friedenslauf statt. Schon damals begann der Friedensprotest in Europa und somit das Ende des Ost- West Konflikts. Das ist Grund genug zwei Tage nach dem heutigen Tag der Deutschen Einheit sich an die Friedensprozeße der 80er Jahren zu erinnern. Kommt also am Sonntag 05.10.2014 zum Rheinufer und lauft dem Frieden in der Welt zu Liebe. Lasst Euch die herliche Atmosphäre am Rhein nicht entgehen. Euch erwartet eine Fülle von Eindrücken. Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor Start noch möglich. Hier findet ihr die Ausschreibung dazu.


02.10.2014

Jubiläum beim Kölner Friedenslauf

Was Mitte bzw. Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts im Zuge der atomaren Nachrüstung als Protest begann, wird nach einem Vierteljahrhundert bewegter und bewegender Geschichte auch in 2014 mit dem Kölner Friedenslauf in die Zukunft geführt. Damals ein Lauf der friedensbewegten Aktivisten ist er heute ein Lauf der friedliebenden Aktiven. Vor allem jedoch der im PSD Bank Köln Lauf Cup engagierten Kölner Serienläufer. Bei kaum einer Veranstaltung ist die prozentuale Dichte der um Punkte im aktuellen Klassement konkurrierenden Sportler größer. Die Frage in dieser Woche und nur wenige Tage vor Wettkampf ist denn auch mehr rhetorisch. Treten neben den vielen bekannten Breitensportlern auch die Favoriten, die in der Lage sind, nicht nur einen Lauf, sondern auch eine ganze Serie für sich zu entscheiden, in der Riehler Aue an.

HIER WEITERLESEN


31.08.2014

Das Jubiläumsjahr 2013 wirkt auch 2014 nach!

Auch wenn der Jubiläumslauf schon mehr als ein Jahr zurückliegt, wirkt das große Jubiläum auch 2014 noch nach. Über einige Jubiläums/Ereignisstermine haben wir hier schon im Laufe des Jahres bereichtet. Es kommt aber noch eines hinzu. Vor 150 Jahren auf den Tag genau verstarb der Gründervater der deutschen Sozialdemokratie in der Schweiz. Es war Ferdinand Lassale.


24.08.2014

Termin für den OH-Lauf 2015 bei der LVN- Terminbörse bestätigt

Am heutigen Sonntag, 24.08.2014, wurde in der Sportschule Wedau in Duisburg bei der Terminbörse des Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) der beantragte Termin des Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf (OH-Lauf) am 31. Mai 2015 bestätigt. Somit steht nur noch die Anmeldung bei der Stadt Köln offen, die wir in den nächsten Tagen schon einreichen werden. Voraussichtlich ab dem 01. Januar 2015 könnt ihr euch über unsere Homepage oder die von Time and Voice anmelden. Wir freuen uns auf euch. Somit auch "Gemeinsam ans Ziel" in 2015.


13.08.2014

2015 mit Staffeln durch den Blücherpark!

Das diesjährige Staffelpilotprojekt der BSG Rheinenergie beim 10km Hauptlauf des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf, kurz OH-Lauf genannt, hat sich bewährt. Der Erfolg am 01.06.2014 hat uns bewogen den Staffellauf im kommenden Jahr auch für alle anderen Firmenteams, Vereinsmannschaften, Lauftreffs und Familien zu öffnen und damit die Veranstaltung attraktiver zu gestalten. In 2er- Teams können diese sich nun mit anderen Teams messen lassen. Damit möchten wir auch die Teamfähigkeit fördern und in den jeweiligen kurzen Teilabschnitten von ca. 5000m jenen die Möglichkeit geben, die sich nicht trauen die Gesamtstreckenlänge von 10000m komplett zu laufen. Bei den Familienstaffeln möchten wir dadurch den Familienzusammenhalt und den Nachwuchs durch und mit dem Laufsport fördern, weil ein Elternteil sich mit einem Kind die Gesamtstrecke teilen muss. Dabei läuft der Elternteil die erste Teilstrecke. Das Kind kann dabei sich bis zum Wechselzone hinter der Autobahnüberquerung (km 2/siehe Streckenplan 10km) gemeinsam mit dem Elternteil (warm) laufen und der Elternteil darf das Kind nach dem Wechsel, sobald es wieder an der Wechselzone (Unterstand) vorbeikommt (km 7,35/siehe Streckenplan), bis zum Ziel begleiten. Für alle anderen Staffeln gilt diese Nebenattraktion gemeinsam bis zum Staffelwechsel bei der Verpflegungszone in Ossendorf und zum Ziel zurück ein/auszulaufen nicht. Sie sollten rechtzeitig, also mindestens eine halbe Stunde vorher, sich dorthin begeben. Für den Transfer dorthin muss aber jeder selber sorgen. Dieses kann man entweder mit dem mitgebrachten eigenen Fahrrad tun, per Pedes dorthin laufen (Einlaufen) oder man lässt sich dorthin mit einem KFZ bringen. Dabei können zugleich weitere Staffelläufer mit hingenomen bzw. zurückgenommen werden. In der Nähe zur Wechselzone befindet sich dafür an der Butzweilerstraße gegenüber der Einmündung Franziska-Anneke-Straße ein großer Parkplatz (siehe Streckenplan 10km). Wir freuen uns bereits auf ein große Beteiligung und viele die sich für eine Staffel entscheiden. Der endgültige Termin des OH-Laufs 2015 geben wir nach der LVN- Terminbörse am 24.08.2014 bekannt. Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufer bis dahin eine Gute Zeit.


21.07.2014

25 Jahre Sozialdemokratie in Ostdeutschland


Sternstunde der Demokratie

Vor 25 Jahren wurde die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP) gegründet. Im November 1989 fiel die Mauer. Eine spannende politische Zeit des Aufbruchs nach Jahrzenten der Unfreiheit begann. Wir wollen das Jubiläumsjahr nutzen, um die vielen persönlichen Geschichten zu erzählen und für die nächste Generationen zu dokumentieren. Du hast aus Dieser Zeit Fotos, Berichte oder Notizen, die den Aufbau der SPD in den neuen Bundesländern oder die Unterstützung aus den alten Ländern dokumentieren? Die zeigen, wie die SPD in Ost und West zusammen kam? Dann schick sie uns per E-Mail an geschichte@spd.de oder per Post an SPD-Parteivorstand, Referat Ost, Wilhelmstrasse 141, 10963 Berlin. Die Veröffentlichung erfolgt in Abstimmung mit Dir über das Internet und in gedruckter Form. Ab dem 26. August, dem Tag der öffentlichen Vorstellung des Gründungsaufrufes im Jahr 1989, feiern wir mit vielen Veranstaltungen das Jubiläum. Im Zentrum steht die für den 7. Oktober geplante Feier des Gründungsjubiläums in Berlin. Von besonderem Interesse sind auch die regionalen Gründungen der Ost-Landesverbände und Ortsvereine, Arbeitsgemeinschaften und die Vereinigung der West- und Ost-SPD im September 1990.

IMPRESSUM
Herausgegeben vom SPD-Parteivorstand
Verantwortlich: Yasmin Fahimi Generalsekretärin der SPD
SPD Parteivorstand
Wilhelmstraße 141
10963 Berlin
Telefon: 030 / 25991 - 500
Telefax: 030 / 25991 - 410
spd-parteivorstand@spd.de


08.07.2014

EILMELDUNG: Nippeser Stundenlauf droht der Ausfall!

wegen der extremen Wetterlage und Dauerregen droht die Absage des Stundenlaufs auf der Nippeser Bezirkssportanlage an der Merheimer Straße. Sollte es bis 16:00 Uhr keine Besserung geben, wird u. a. auch aus Gründen des Gesundheit für die Teilnehmer und Rundenzähler der Stundenlauf heute abgesagt. Ob er dann in diesem Jahr nachgeholt wird und wann, werden wir auf der Vereinhomepage aber auch in anderen Laufseiten veröffentlichen.

Gez. Jürgen Cremer/Stv. Vereinsvorsitzender TFG Nippes


06.07.2014

Nippeser Stundenlauf bei dem nicht nur die Füße rollen!

Wenn am kommenden Dienstag, 08. Juli 2014 um 18:30 Uhr die letzten Starter über die 400 Meter Kunststoffbahn an der Merheimer Str. geschickt werden, beginnt für die Deutsche Fußball Nationalmannschaft in Brasilien bereits die Vorbereitungen zum Halbfinale gegen die südamerikanische Heimmannschaft. Wenn nach einer Stunde in Nippes die Finalisten über die Ziellinie laufen, wird wohl im Estádio Mineirão in Belo Horizonte die Hochspannung vor dem Siedepunkt liegen. Dieser Siedepunkt soll sich auch bei uns fortgesetzt werden und wir laden alle Teilnehmer des Stundenlaufs dazu ein nach der Siegerehrung mit uns das Halbfinalspiel im Vereinsheim anzusehen. Auf einer Großleinwand können wir hoffentlich sehen, dass für die Deutsche Nationalmannschaft der Horizont schöner wird. Wenn man also zu uns kommt, verpasst man nichts.

Weitere Informationen zum Stundenlauf findet ihr HIER


05.06.2014

Fundsache übergeben

Die erste Fundsache konnten wir über unsere neue Rubrik "Fundsachen" dem Besitzer übergeben. Der neue Service funktioniert. Zwei Artikel suchen aber noch ihren Besitzer. Der Dritte wurde über die Polizeibehörde abgewickelt. Die neue Dienstleistung hat sich also bewährt.


04.06.2014

Rekordbeteiligung im Blücherpark

Über 380 Meldungen beim 26. Oswald Hirschfeld-Erinnerungslauf im Kölner Norden

1. Juni, sprich meteorologischer Sommerbeginn, Kaiserwetter, der perfekte Zeitpunkt für den Oswald Hirschfeld-Erinnerungslauf. Der Blücherpark war von Läufern und Besuchern frequentiert wie noch nie. Insgesamt 384 Meldungen auf allen Strecken von 1, 5 oder 10 km bedeuteten eine neue Rekordvormelderzahl. Allerdings verzeichnet sie wie kaum eine andere Veranstaltung Jahr für Jahr ebenso zahlreich Wiederholungstäter, die sich die naturnahe Mischung aus Park und Wiesendurch- sowie einer Brückenüberquerung nicht entgehen lassen wollen. Und noch einiges andere mehr. Parallel wird auf den familiären Charakter großen Wert gelegt. Drei SPD-Ortsvereine, die Turn - und Fechtgemeinde Köln - Nippes und der Grenzenloser Sportverein stehen dem Traditionslauf nahe.
> HIER WEITERLESEN


01.06.2014

Nicht nur Zeiten können verloren gehen!

Fundsachen beim Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf 2014

Beim diesjährigen OH-Lauf am 01.06.2014 im Blücherpark zwischen Neuehrenfeld und Bilderstöckchen sind wieder einige Dinge verloren gegangen. Diese sind uns übergeben worden.

Da sehr oft Sachen im Anschluss oder während der Veranstaltung gefunden werden, haben wir auf dieser Internetpräsenz auch ein Menüpunkt "Fundsachen" eröffnen. Über Kontakt können dann Anfragen gestellt werden die wir unmittelbar danach unter dieser Rubrik veröffentlichen bzw. diese auf gefundene Dinge überprüfen werden. Dort stehen dann auch die von uns gefundenen oder an uns übergebenen Fundsachen mit dem Ort des Verbleibs, falls wir diese z. B. an die Polizei abgeben mussten.
Auch vom Kölner Friedenslauf werden wir Fundsache unter dieser Rubrik mit aufnehmen. So wurde im vergangenen Jahr am Veranstaltungsgelände beim ZAK eine Brille in einem weinroten- metallischen Clip-Etui gefunden. Die Brille hat ein schwarzes Gestell, Marke Lexxoo, +2,50 dpt.

Die Besitzer dieser Dinge möchten sich bitte bei uns melden (oh-lauf@web.de oder SMS/WhatsApp an 01607723559).


01:06:2014

Bei schönem Wetter zu einem neuen Teilnehmerrekord!

Zum Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf strömten über 380 Teilnehmer.

Das Team des OH-Laufs bedankt sich bei 384 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die heute bei Kaiserwetter in den Blücherpark gekommen sind. Alle Ergebnisse könnt Ihr bereits unter dem Menuepunkt "Ergennisse" finden. Dort könnt Ihr Euch auch Eure Urkunde ausdrucken. In den nächsten Tagen wird hier noch ein weiterer Bericht über die heutige Veranstaltung erscheinen. Das Team wünscht Euch allen noch sehr erfolgreiche Wettkämpfe in diesem Jahr und freut sich über Euren Besuch in 2015. Der Termin wird rechtzeitig nach der LVN- Terminbörse bekannt gegeben. Wir planen mit dem 31.05.2015 bzw. 07.06.2015. Bis dann.


28.05.2014

Zwei stadtnahe Gesellschaften lassen laufen!

Die Laufgruppen der BSG Rheinenergie und der Kölner Verkehrs-Betriebe beteiligen sich beim Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf.

Bereits seit vielen Jahren fahren die Kölner Verkehrs-Betriebe schon die Läuferinnen und Läufer zu ihren Wettkampfstätten und dort erhalten sie das gute Wasser der Rheinenergie als Durstlöscher. Da liegt es nahe, dass ein Laufveranstalter den beiden stadtnahen Gesellschaften etwas zurückgibt. Der Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf nimmt sich diesem an und leistet den beiden Laufgruppen ein Forum zur Gesundheitsförderung und Teambildung durch das gemeinsame Laufen. Die Mitarbeiter beider Betriebe werden in diesem Jahr gemeinsam beim OH-Lauf an den Start gehen. Dabei werden sie im Blücherpark an unterschiedlichen Disziplinen teilnehmen. Die Mitarbeiter der KVB werden eine bereits sechsjährige Tradition fortsetzen und ihre Vereinsmeisterschaft zwischen Hochbahn und HGK- Trasse durchführen. Die Läuferinnen und Läufer der BSG Rheinenergie laufen gegenüber ihres Arbeitplatzes zu zweit um die Wette. Das Staffelprojekt wird erstmalig beim OH-Lauf getestet und soll auch Mitarbeiter von anderen Firmen, wie es die Deutsche Post AG schon getan hat, in 2015 dazu motivieren „Gemeinsam ans Ziel“ zu kommen.


AKTUELLES

22.05.2014

Einen Freistart am 1. Juni haben gewonnen…

…Anne Bruns und Andreas Pilz, als jeweils 14. im Gesamteinlauf erfolgreiche Finisher der 10 km-Distanz beim 5. Vogelsanger Mailauf am vergangenen Sonntag. Als Belohnung erhalten beide vom PSD Bank Köln Lauf Cup beim Oswald-Hirschfeld-Lauf am 01. Juni 2014 im Blücherpark jeweils einen Freistart. Herzlichen Glückwunsch.

Bitte meldet euch über oh-lauf@web.de mit euren Daten an und lauft "Gemeinsam ans Ziel" mit vielen laufbegeisterte Mitstreiter


03.05.2014

Laufsport Bunert, der Kölner Laufladen, setzt Partnerschaft mit dem OH-Lauf fort!

Der Kölner Laufladen an der Aachener Str. ist ein feste Größe in der Kölner Laufszene. Seit vielen Jahren sind der Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf und Bunert bereits Partner und diese Partnerschaft wird auch 2014 weiter fortgesetzt. Wie in den vergangenen Jahren werden die Sieger auch wieder mit Gutscheinen dieses Laufsportfachgeschäfts versorgt. In diesem Jahr sind es die jeweils drei Erstplatzierten beim 1km Kinder- und Schülerlauf, 5km Volkslauf und 10km Hauptlauf. Darüberhinaus erhält jeder Teilnehmer satt des gewohnten 10€ Gutscheines, nun eine Bonusheft. Es lohnt sich also mitzumachen. Die kleinsten erhalten noch weitere Sachpreise. Deshalb am 01.06.2014 "Gemeinsam ans Ziel" im Blücherpark und jetzt schon ein Startplatz und Bonusheft* sichern.

* Nur bei der Startnummernausgabe erhältlich.


01.05.2014

Gruppenanmeldungen lohnen sich!

Ob Vereine, Betriebssportgemeinschaften, Startgemeinschaften, Lauftreffs, Mannschaften oder Familien, es lohnt sich gemeinsam beim Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf anzumelden.

Mit der Sammelanmeldung kann Geld gespart werden, weil sich dadurch der Organisationsbeitrag (Startgeld) für jeden einzelnen Teilnehmer deutlich verringern kann. Gruppen, wie Vereine, Betriebssportgemeinschaften, Startgemeinschaften, Lauftreffs und Mannschaften, sparen bei jedem angemeldeten Teilnehmer 1,00 €. Schon der 11. Teilnehmer beim 10km Hauptlauf und der 9. Teilnehmer beim 5km Volkslauf läuft dann umsonst.
Besonders profitieren aber die Familien vom Preisnachlass (Rabatt) beim OH-Lauf. Auf diese Gruppen haben wir ein Augenmerk gelegt, weil wir die gemeinsame Freizeitgestaltung mit dem Laufsport im Familienverband fördern wollen. Deshalb lautet es auch beim OH-Lauf „Der Familienlauf“. Bereits der zweite Erwachsene einer Familie braucht z. B. beim 10km Hauptlauf nur noch die Hälfte des Startgeldes zu zahlen und die Kinder (bis zu zwei Kinder unter 18 Jahren) sind sogar kostenlos. Vorraussetzung einer Sammelanmeldung für Familien ist allerdings im Feld Verein die Nennung eines gemeinsamen Familiennamens. Wir prüfen dabei nur, dass der Altersunterschied zwischen Erwachsene und Kinder plausibel ist. Übrigens auch Minifamilien, also ein Erwachsener und ein Kind, sparen zwischen 4,50 € und 7,50€.

Sind das nicht Angebote auf die man zurückgreifen sollte. Finden sie sich also zusammen und kommen sie "Gemeinsam ans Ziel"


30.04.2014

Zwei weitere Jahrestage runden das Jubiläum von 2013 ab!

Das jüngste Ereignis ist die Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Mit dem Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 entstand vor 65 Jahren der neue Staat auf dem Boden der bis dahin bestehenden drei westlichen Besatzungszonen (Britische, Französische und Amerikanische Zone).

Der Namensgeber der Parkanlage, indem unser Volkslauf stattfindet, hat ebenfalls einen Jahrestag. Vor 195 Jahren starb am 12. September 1819 in Krieblowitz/Schlesien der preußische Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher


28.04.2014

Auch die Sozialdemokratie kann weiterfeiern!

Nachdem Ferdinand Lasalle 1863 in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) geründet hat (siehe Artikel 07.12.2012), dieses Jubiläum haben wir im letzten Jahr als Gründungsjahr der SPD gefeiert, wurde durch August Bebel und Wilhelm Liebknecht um 1869, also vor 145 Jahren, die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP) in Eisenach gegründet. Aus dem ADAV und der SDAP wurden 1875 die Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP). Nach der Aufhebung der Sozialistengesetz benannte diese sich in 1890 um und heißt seitdem Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD).


25.04.2014

Das Jubiläumsfest geht weiter!

"Man muss die Feste feiern, wie sie fallen" und "Nach dem Lauf, ist vor dem Lauf". Jenes sind Metaphern die auf den Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf auch in 2014 wieder zutreffen, denn in diesem Jahr wird das Jubiläumsjahr 2013 mit folgenden Ereignissen fortgesetzt:

Vor 95 Jahre, also ein Jahr nach dem 1. Weltkrieg (1914- 1918), wurde der Arbeiter- Turn- und Sportbund (ATSB) gegründet (Infos dazu siehe auch rechts im Kasten "Weitere Informationen"). Dessen Vorsitzender im Rheinland und Westfalen sowie Namenspatron des Laufes, Oswald Hirschfeld, wäre in 2014 125 Jahre alt geworden. Wir feiern also genau eine Woche später wie sein Geburtstag, der auch der Tag der diesjährigen Kommunal-, Integrations- und Europawahl ist, wieder ein Volksfest für die gesamte Familie und allen Nationen im Blücherpark. Das Motto „Gemeinsam ans Ziel“ soll versinnbildlichen, dass wir für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen stehen und Gewalt sowie Krieg eine Absage erteilen. Deshalb sind wir auch gerne wieder ein Partnerlauf gleichgesinnter Organisationen und Veranstalter geworden. Wir rufen alle dazu auf am 01.06.2014 Flagge für die Demokratie und gegen Gewalt, Krieg und andere „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ zu zeigen. Meldet euch an und ihr seit zu Gast bei Freunden.

Hier anklicken!


14.04.2014

Gemeinsam Menschen in Bewegung bringen,

Der Oswald-Hirschfeld-Lauf wird 2014 Partnerlauf des Run of Colours am 27. September 2014. Die Vielfalt in unserer Gesellschaft und der Respekt sowie Toleranz vor anderen Lebensmodellen ist uns sehr wichtig. Deshalb wollen wir mit unserem Motto "Gemeinsam ans Ziel" gegen Homophobie und andere „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ demonstrieren. Der Laufsport und der Oswald-Hirschfeld-Lauf ist bereit dafür Flagge zu zeigen. Daher am 01. Juni und 27. September für mehr Toleranz laufen.

Run of Colours


14.03.2014

Grenzenloser Sportverein e.V. und Oswald-Hirschfeld-Lauf intensivieren ihre Partnerschaft

Wie im Jubiläumsjahr 2013 wird auch in 2014 die 1-Euro-Spende pro Teilnehmer wieder an den integrativen Sportverein gehen. Auch die Partnerschaft hinsichtlich Helfer wird erneuert. Damit möchte der OH- Lauf die Freundschaft mit allen Partnern auf längerer Zeit hin konsolidieren und damit darstellen, dass es auch bei einer politischen Partei es nicht nur um Politik sondern auch um Solidarität mit Schwächeren in der Gesellschaft geht. Der OH-Lauf soll Menschen aller Gesellschaftsschichten und politischer Colör beim Sport zusammenbringen und als Plattform für demokratischen und sportlichen Gedankenaustausch dienen. Er soll als Sprungbrett für Integration, Inklusion und Wohlstand fungieren, damit Menschen aufeinander zugehen können. Beim OH-Lauf uns steht der Mensch im Mittelpunkt und jeder hat die gleichen Chancen. Deshalb heißt unser Motto auch "Gemeinsam ans Ziel".

Grenzenloser Sportverein Der Verein ist aus einem Projekt entstanden. Tanja Ulitzner und Susanne Deppe-Polzin haben das Projekt "laufen mit Obdachlosen und Bedürftigen" ins Leben gerufen, was mit dem Köln Marathon 2012 geendet hat. Frau Ulitzner mußte aus gesundheitlichen Gründen leider schon ausscheiden. Da das Projekt ein großer Erfolg war, wollten alle Beteiligten nach diesem Erlebnis und der positiven Veränderung in ihrem Leben einen Verein gründen.

Da diesen Menschen, nur wenige finanzielle Mittel für ihren Lebensunterhalt zur Verfügung steht, wird sich dieser Verein aus reinen Spenden finanzieren müssen. Der Verein soll sich an Menschen richten, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, aber gerne Ihre Gesundheit erhalten oder sie wiedererlangen möchten, aber auch an die Menschen, die ihre sozialen Kontakte und Regelmäßigkeiten erhalten oder wieder erlernen möchten. Der Verein arbeitet derzeit mit dem SKM, dem Vringstreff, der Oase und dem Gulliver zusammen. Hier lernte man sich auch kennen. Über die Wintermonate war eine Trainingsmöglichkeit in Müngersdorf in den Abel Bauten durch die Kölner Sportstätten gegeben, da unsere Teilnehmer nur mit sommerlicher Sportkleidung ausgerüstet waren. Ein stadtnahes Training findet derzeit in der Kooperation der Oase statt. Jeden Donnerstag und Sonntag treffen sich die Teilnehmer dort um ein gemeinsames Training auf zu nehmen. Dem Verein fehlt es derzeit aber an finanziellen Mitteln, da weitere Projekte geplant sind. Mittlerweile ist der „ Grenzenloser Sportverein e.V. Mitglied im Turnverband, LSB, und Stadtsportbund. Eine Frauen Gymnastik Gruppe trifft sich derzeit jeden Freitag in der Gesamtschule Rodenkirchen. Weiter würde es den Verein freuen, wenn sich ein Mediziner finden würde, um Sportmedizinische Untersuchung für neue obdachlose Mitglieder durch zu führen. Auch Übungsleiter werden gesucht.

Derzeit besteht der Verein aus 18 Mitgliedern, eine maximale stärke von 20 Mitgliedern für dieses Jahr ist geplant. Je nach finanziellen Mitteln können evtl. neue Mitglieder aufgenommen werden. Der Wunsch für die Zukunft besteht darin nicht nur Laufen anzubieten, sondern auch andere Abteilungen des Breitensports zu gründen.

Infos über den Verein erhält man bei:

"Grenzenloser Sportverein e.V"
Dominikus-Böhmstr.14
50999 Köln
Mobil:0179/5330921
www.grenzenloser-sportverein.de
info@grenzenloser-sprotverein.de


17.02.2014

Kääzmann´s: Erste Adresse für erfolgreiche Serienläufer

Die Vorfreude auf die Siegerehrung des PSD Bank Köln Lauf Cups 2013 steigt von Tag zu Tag. Am 20. Februar begrüßen die Eheleute Leuschen zusammen mit dem Organisationsteam des Cups 130 erfolgreiche Finisher der Kölner Laufserie im gemütlichen Bickendorfer Brauhaus. Auch die Veranstalter haben ihr Kommen zugesagt. Ebenso wie die Co-Sponsoren Laufsport Bunert Köln, Wallenborn Sporthopädie, Balensiefen Sportstrümpfe, Fahrschule Faix und Europark, die zum Teil persönlich vertreten sein werden und vor dem großen Tag nochmals großzügig exklusive Preise zur Verfügung gestellt haben. Diese werden im Verlauf des Abends unter allen Anwesenden verlost. Hierzu erhält jeder Gast bereits beim Einlass ab 18.30 Uhr ein Los mit entsprechender Nummer. Bitte gut aufbewahren.> hier weiterlesen


14.01.2014

PSD Bank Köln Lauf Cup: Erfolgreiches Finish 2013

Der PSD Bank Köln Lauf Cup ist und bleibt die erste Adresse für ambitionierte Sportler im Kölner Stadtgebiet sowie darüber hinaus.

Der PSD Bank Köln Lauf Cup konnte das Jahr 2013 mit dem Silvesterlauf in der Merheimer Heide erfolgreich abschließen. Bei strahlendem Sonnenschein und läuferfreundlichen Temperaturen zogen weitere zehn Ausdauersportler mit ihrer fünften Teilnahme an einer der zwölf von März bis Silvester ausgetragenen Veranstaltungen - über die Saison werden Distanzen von 10 km über 10 Meilen bis zum Halbmarathon angeboten - in die finale Wertung. Somit sicherten sie sich nach erfolgreichem Finish ihren Platz in der bislang einzigen Kölner Stadtmeisterschaft sowie ihre ganz persönliche Teilnahme an der für den 20. Februar im Bickendorfer Brauhaus Kääzmanns angesetzten Siegerehrung.

Hier weiterlesen


09.01.2014

Anmeldung möglich!

Ab heute und somit früher als angekündigt, könnt ihr euch bereits zum diesjährigen Lauf im Blücherpark anmelden. Dazu müsst ihr einfach den Button Anmeldung anklicken und schon seit ihr drin.

Neben der Teilnahme am PSD Bank Köln Lauf Cup und dem Kölner Kids Cup sind wir in diesem Jahr auch am Laufpass Köln und Umgebung beteiligt. Informationen hierzu folgen in den nächsten Tagen.


01.01.2014

PROSIT NEUJAHR

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf wünscht allen Lesern dieser Seite ein Frohes Neues Jahr. Ab 12.01.2014 wird es voraussichtlich möglich sein, sich für die diesjährige Laufveranstaltung anzumelden. Das große Jubiläumsjahr wird dann mit dem 125 Geburtstag des Namenspatron abgeschlossen.

Über weitere Neuheiten werden wir demnächst berichten. Ihr seht, dass der OH- Lauf ständig in BEWEGUNG ist. Wir lassen halt keinen zurück, sondern kommen gemeinsam ins Ziel


28.10.2013

Nachmeldeboom beim Friedenslauf

Auch der 24. Kölner Friedenslauf der TFG Köln Nippes erlebte wieder einmal regen Zuspruch. Das sollte wahrlich kein Selbstläufer sein, war doch für den Wettkampf-Sonntag ein veritabler Sturm angekündigt. Eine erste Front zog bereits am Vormittag über das Rheinland. Zur Mittagszeit zeigte sich kurzzeitig die Sonne, bevor pünktlich nach dem Zieleinlauf ein kurzes, aber heftiges Unwetter mit deftigen Böen den Kölner Norden heimsuchte. Zum Glück gab es genügend Zelte und Möglichkeiten zum Unterstellen, um den Wetterunbillen zu entgehen. Zur allgemeinen Verblüffung sowie speziell der Veranstaltungsleiter wurden nach 175 Vormeldern noch beinahe 100 Nachmelder gezählt, womit ein teilnehmerstarkes Feld von letztlich 265 Finishern auf die immer wieder schöne 10 km-Pendelstrecke entlang des Rheins geschickt werden konnte.

HIER WEITIERLESEN


05.10.2013

OHL Partner führt seinen Traditionslauf durch!

Der TFG läßt es am Rheinufer wieder laufen.

Die Geschichte aus einem Guss wird weiter fortgesetzt. Wenn zwei Wochen nach dem Köln- Marathon erneut Läuferinen und Läufer in Köln unterwegs sind, kann es sich nur um den Kölner Friedenslauf handeln. Die TFG 1878 Köln- Nippes e. V. , welche bereits seit Jahrzehnten den Traditionslauf veranstaltet und Partner des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf (OHL) ist, lädt alle Läuferinnen und Läufer dazu ein zum Zirkus- und Artistikzentrum Köln nach Riehl zu kommen. Im Gelände des ehem. Riehler Freibades zu Fuße des AXA- Hochhauses können auf völlig verkehrsfreien Strecken wieder um Bestzeiten gerungen werden. Neben einen Bambinilauf über 400m und einem Kinder-/Schülerlauf über 1km ist der 10km Volks- und Straßenlauf mit seiner DLV- vermessenen Kurs auch bestenlistenfähig. Zugleich gibt es Punkte für die Wertung des PSD Bank Lauf Cup Köln und dem Kölner Kids Cup. Wer an diesem atraktiven Lauf zwischen der Sichtachse von Dom und Riehler Hafenbrücke interressiet ist kann sich HIER anmelden!


05.10.2013


18.08.2013

Termin 2014 wurde bestätigt!

Bei der Terminbörse in Kamen- Kaiserau wurde der Termin des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf für 2014 offiziell genehmigt. Wir konnten auch durch Gespräche mit benachbarten Laufveranstaltungen den Termin nun auf unseren Wunschtermin am Sonntag, 01.06.2014 bestätigen lassen. Damit beginnt nun die Vorbereitungsphase fürs nächstjährige Laufevent im Blücherpark. Wir informieren euch regelmäßig wie es weitergeht. Bis dahin konzentrieren wir uns auf den Bundestagswahlkampf. Die einzigste wahrzunehmende Sportpartei in Deutschland, die SPD, soll in Regierungsverantwortung kommen, damit der Sport einen mitzuredenden Partner in Berlin erhält. Es gibt viel zu tun. Der Sport wählt am 22.09.2013 die SPD!

Link zum Sportprogramm der SPD!


15.05.2013

Wir trauern um Günter Kuxdorf, kurz Kucki genannt!

Völlig überraschend und um so mehr fassungslos müssen wir heute vom Tod eines beliebten Menschen erfahren, der sich in der Leichtathletik überaus verdient gemacht hat. Günter Kuxdorf ist tot. > HIER WEITERLESEN


13.05.2013

Wetter-Wechselbad beim Oswald Hirschfeld-Erinnerungslauf

Gelungenes Läuferfest im traditionsreichen Kölner Blücherpark. Am Morgen der Jubiläumsveranstaltung, sprich der 25. Auflage des Oswald Hirschfeld-Erinnerungslaufes, sah es witterungstechnisch eigentlich noch sehr gut aus. Doch bereits zum ersten Start - dem Bambinilauf über 500 Meter - öffnete der Himmel erstmals kurzzeitig die Schleusen und verlangte den kleinen Sportlern alles an Wettkampfhärte ab. Dieses Spiel sollte sich im Verlaufe des Vormittags bis zum Start des Hauptlaufes > hier weiterlesen


13.05.2013

Der Oswald-Hirschfeld-Jubiläumslauf machte die Runde!

Trotz Muttertag sowie benachbarten Veranstaltungen wie das Radrennen Rund um Köln, der Swim und Run am Fühlinger See, dem Lauf am Otto-Maigler-See in Hürth und dem letzten Heimspiel des 1. FC Köln wagten sich 230 Läuferinnen und Läufer mit und ohne Familie am vergangenen Sonntag (12.05.2013) in den Blücherpark. Das Motto der diesjährigen Laufveranstaltung “WIR lassen keinen zurück, denn WIR bringen EUCH gemeinsam zum Ziel“ wurde voll erfüllt. Denn nahezu alle die an den Start gingen kamen auch ins Ziel. So soll es auch sein.

Unter den 230 Finisher kamen (in Klammern) 58 weibliche Teilnehmerinen ins Ziel. Beim 500m Lauf, der fälchlich in der Ergebnisliste als 300m Lauf bezeichnet wird, nahmen 6 (4) Kinder teil. Am 1km Kinder- und Schülerlauf nahmen 18 (6) Teilnehmer/innen teil. Der Walkingwettbewerb innerhalb des 5km Volkslauf wurde nur von 3 (1) Teilnehmer/innen besucht. Diese schwache Teilnahme in dieser Disziplin wird sicherlich dazu führen, dass in 2014 der Walkingwettbewerb nicht mehr in der bisherigen Form angeboten wird. Der 5km Lauf war ebenfalls nur mittelmäßig besucht. Hier kamen 46 (18) Läufer und Läuferinnen ins Ziel. Mit 157 (39) Finishern war der 10km Hauptlauf die teilnehmerstärkste Disziplin am Sonntag.

Beim Bambinlauf, der offiziell ohne Zeitmessung durchgeführt wird, wurden inoffiziell Zeiten ermittelt. Beim 1km Kinder- und Schülerlauf, welcher auch ein Teil des Kölner Kids Cup ist, hat Emma Pillich (TFG 1878 Köln-Nippes e.V.) vor Julia Pesch und Lina Raven (ebenfalls TFG Nippes) gewonnen. Bei den männlichen Finishern war es Onno Baran (Tornado Nippes)vor Milian Kuchenbuch und Noah Wilhelmy (TFG Nippes). Die Platzierungen im 5km Volkslauf erreichten 1. Maxi Grützmacher (No Shore Surfclub Cologne) vor 2. Natalie Weber und 3. Natscha Herkenhoener (TriCologne). Bei den Männern sind es Christian Dignas (TriCologne) vor Alexander Thelen und Nils Grützmacher (No Shore Surfclub Cologne). Der Hauptlauf über 10km, der zugleich Wertungslauf des PSD Bank Lauf Cup Köln ist, haben gewonnen:

Tina Schneider (ASG Altenkirchen)
und
Lukas Schommers (Laufmonster).

Die weiteren Medaillenplätze wurden von Ronja Jäger und Alice Lüchtefeld (beide Laufsport Bunert) sowie von Till Gröppel (Pulheimer SC) und Manuel Kreuer (Laufmonster) belegt.

Wie es beim Oswald-Hirschfeld-Lauf üblich ist erhalten alle Erstplatzierten beim 1km, 5km und 10km Lauf für 2014 einen Freistart. Das Organisationsteam würde sich sehr darüber freuen, wenn die Freistarts im kommenden Jahr eingelöst würden. Der Termin steht zwar noch nicht fest aber er wird für den 01.06.2014, also den ursprünglichen Termin, geplant.

Wer nun genaueres über seine Leistung erfahren möchte, der kann dieses über unseren Ergebnisdienst bei Time and Voice tun. Fotos könnt ihr Euch bei Eventfotografie 24 und über unsere Rubrik Bilder ansehen. Berichte über die Veranstaltung wird es in den nächsten Tagen hier, in der Presse aber auch in bekannten Laufseiten sowie auf der Seite des PSD Lauf Cups geben.


05.05.2013

Beim OHL gemeinsam ins Ziel!

Vereins- und Mannschaftsmeisterschaften erwünscht.

Ihr seit ein Verein, organisierter Lauftreff, Firmenteam oder Freizeitmannschaft und wollt eine interne Meisterschaft austragen. Ihr wisst aber nicht wo? Euch kann geholfen werden! meldet euch beim OHL unter gleichen Namen mittels der Sammelanmeldung an und teilt uns mit, dass ihr beim Oswald-Hirschfeld-Lauf eine Teamwertung haben möchtet. Wir erstellen dann für Euch eine eigene Auswertung. Das BSG Laufteam KVB ist schon seit einigen Jahren beim OHL mit dabei und führt dort seine Meisterschaft aus. Ihr seht wir machen alles möglich. Für weiter Fragen setzt euch bitte mit uns in Verbindung. Schreibt uns dazu einfach eine E-Mail (oh-lauf@web.de) oder ruft uns an (01607723559). Bis zum Anmeldeschluß am 08.05.2013 habt ihr noch die Möglichkeit.


04.05.2013

Anmeldeschluss erst am Mittwoch!

Wo andere ihre Onlineanmeldung bereits eine Woche zuvor schliessen, lässt der Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf sein Anmeldeportal noch bis kurz vor Veranstaltungstag offen. Bis zum 08.05.2013 kann sich noch jeder zur 25. Auflage des Traditionslauf im 100 jährigen Blücherpark anmelden. Für zwei Mütter kann es sich lohnen. Denn die jeweils Beste im 5km Volkslauf sowie im 10km Hauptlauf erhält von uns ein Muttertagsessen geschenkt. Voraussetzung ist eine gemeinsame Anmeldung mit dem Nachwuchs unter dem gleichen Familiennamen (Eintragung in der Spalte Verein).

Auch für Mannschaften lohnt es sich. Ab drei Personen mit gleichen Vereins/Mannschaftsname brauchen nur angemeldet zu sein und schon kann gesparrt werden. Für jedes Teammitglied wird das Startgeld um einen Euro billiger. Sollte ein Team dafür nicht die Sammelanmeldung genutzt haben, wird vor Ort stattdessen ein Freigetränk für die Teilnehmer angeboten. Meldet euch hierzu einfach beim Organisationsteamleiter vor Ort.

Für vier Teilnehmer hat sich bereits die Anmeldung gelohnt. Als jeweils 25. Anmeldung erhalten diese einen Freistart. Versucht es auch einmal vielleicht kommt auch ihr in den Genuss eines Freistartes. Die bisher ausgelobten Freistarts dieser Kategorie sind:

Philipp Grau
Jasper Goldschmidtböing
Thomas Bruecken

und
Birte Wiebe

Herzlichen Glückwunsch!


22.04.2013

Der Oswald- Hirschfeld- Lauf und der Grenzenloser Sportverein e. V. gehen 2013 eine Partnerschaft ein!

Gemeinsam Inklusion leben ist das Ziel das WIR beide gemeinsam umsetzen wollen. Hierzu wird nicht nur ein Euro vom Startgeld jedes Teilnehmers an den Grenzenloser Sportverein gezahlt, sondern die Mitglieder des Vereins können sich aktiv als Läuferin/Läufer und Helferin/Helfer beteiligen. Dieses Vereinbahrung konnten von Jürgen Cremer (OHL) und Susanne Deppe- Polzin (Grenzenloser Sportverein) getroffen werden.

Der Verein ist aus einem Projekt entstanden. Tanja Ulitzner und Sabine Deppe-Polzin haben das Projekt "laufen mit Obdachlosen und Bedürftigen" ins Leben gerufen, was mit dem Köln Marathon 2012 geendet hat. Frau Ulitzner mußte aus aus gesundheitlichen Gründen leider schon ausscheiden. Da das Projekt ein großer Erfolg war, wollten alle Beteiligten nach diesem Erlebnis und der positiven Veränderung in ihrem Leben einen Verein gründen.

Da diesen Menschen, nur wenige finanzielle Mittel für ihren Lebensunterhalt zur Verfügung steht, wird sich dieser Verein aus reinen Spenden finanzieren müssen. Der Verein soll sich an Menschen richten, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, aber gerne Ihre Gesundheit erhalten oder sie wiedererlangen möchten, aber auch an die Menschen, die ihre sozialen Kontakte und Regelmäßigkeiten erhalten oder wieder erlernen möchten. Der Verein arbeitet derzeit mit dem SKM, dem Vringstreff und dem Gulliver zusammen. Hier lernte man sich auch kennen. Über die Wintermonate war die Sporthochschule so großzügig und hat eine Hallenmöglichkeit kostenfrei zur Verfügung gestellt, ansonsten wäre nämlich kein Training mehr möglich gewesen, da unsere Teilnehmer nur mit sommerlicher Sportkleidung ausgerüstet waren. Ein stadtnahes Training auf den Poller Wiesen in der Nähe der Oase ist angedacht um noch mehr Obdachlose und Bedürftige aus den bekannten Treffs zu erreichen. Dem Verein fehlt es derzeit aber an finanziellen Mitteln. Für neue Mitglieder werden Schuhe und benötigt und die Stadt Köln möchte gerne die Nutzung der Sportanlage als Verein bezahlt haben. Eine Anmeldung beim Sportbund Köln (bzw. Turnverbund Köln) ist daher in Planung. Weiter würde es den Verein freuen, wenn sich ein Mediziner finden würde, um Sportmedizinische Untersuchung für neue obdachlose Mitglieder durch zu führen. Auch Übungsleiter werden gesucht.

Derzeit besteht der Verein aus 14 Mitgliedern, eine maximale stärke von 20 Mitgliedern für dieses Jahr ist geplant. Je nach finanziellen Mitteln können evtl. neue Mitglieder aufgenommen werden. Der Wunsch für die Zukunft besteht darin nicht nur Laufen anzubieten, sondern auch andere Abteilungen des Breitensports zu gründen.

Infos über den Verein erhält man bei:

"fit durch köln"
Lauf / Ausdauer/Personaltraining/
Gesundheitspflege
Susanne Deppe-Polzin

Dominikus-Böhmstr.14
50999 Köln
0179/5330921
info@fit-durch-koeln.de
www.fit-durch-köln.de


18.04.2013

Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein

“WIR lassen keinen zurück, denn WIR bringen EUCH gemeinsam zum Ziel“

Unter diesem Motto steht in diesem Jahr der Jubiläumslauf im Blücherpark. Wenn am 12. Mai im Blücherpark um 10:00 Uhr der erste Startschuß fällt, beginnt auch das Familienfest. Für zwei Mütter und jede 25 Anmeldung lohnt es sich mit dabei zu sein. Die beste Mutter über die 5km und 10km Distanz erhalten von uns einen Gutschein für ein Muttertagsessen im Ristorante Via Romana auf der Longericher Str. in Köln- Bilderstöckchen. Jede 25 Anmeldung erhält einen Freistart.

Was muß getan werden. Mütter müssen einfach sich und ihre Familie anmelden. Bei den Freistarts muß noch Glück hinzukommen. Also nichts wie in den Blücherpark trainieren, sich mit der Strecke vertraut machen und dann die Anmeldung absenden. Wir freuen uns auf Euch.


14.05.2013

Freistarts für Punktlandung

Beim diesjährigen Oswald- Hirschfeld- Lauf erhält jede 25. Anmeldung den Startplatz kostenlos. Das ist hat das Orgateam am vergangenen Freitag beschlossen. Wir wollen damit unser Jubiläum untermauern. Die Namen dieser Freistarts werden wir vor dem Veranstaltungstag auf dieser Seite veröffentlichen. Also es lohnt sich also immer wieder in die Seite zu sehen und zu zocken. Die Mitteilung, wer die Freistarts erhält, bekommen wir von unser Partner Time and Voice mitgeteilt. Es gilt die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung.


07.04.2013

Auch die Mütter bringen wir ins Ziel!

wenn am 12. Mai 2013 im Blücherpark ein Jubiläumsfest der besonderen Art gefeiert wird und sich viele Familien beim Wettlauf um Zeiten beteiligen, wird auch an die Mütter gedacht. Denn an diesem Tag feiern wir auch ihren Ehrentag. Es ist der Muttertag. Damit aber nicht genug. Auch dieser Tag hat ein Jubiläum. Vor 90 Jahren, am 13. Mai 1923, wurde er erstmals in Deutschland gefeiert. Die damaligen wirtschaftlichen Verhältnisse in der Weimarer Republik brachten den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber, heute Fachverband Deutscher Floristen, auf die Idee, mit Plakataktion, Veranstaltungen, Muttertagspoesie eine Werbekampagne zu starten und damit die Konjunktur in floristischer Hinsicht anzukurbeln. Wie wir heute wissen hatte diese Maßnahme einen fortlaufenden Erfolg.

Der Ursprung des Muttertags geht aber noch viel weiter zurück und hatte einen eher humanitären Grund. Am 12. Mai 1907, also auf dem diesjährigen Veranstaltungstag vor 106 Jahren, wurde er von der amerikanischen Methodistin Anna Marie Jarvis für ihre verstorbene Mutter Ann Maria Reeves Jarvis zu Ehren veranstaltet. Bereits ihre Mutter hatte die Weichen zu dem weltweit begangenen Feiertag gestellt, als sie vor 155 Jahren im Jahr 1858 den Mothers Days Works Clubs gegründet hat. Dieser hatte u. a. das Ziel die Gesundheit der Familien zu fördern. Dieses ist auch unser Ziel. Mit Sport die Gesundheit in der gesamten Familie zu fördern.

Wie sieht das aus. Ganz einfach. Als Slogan des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslaufs steht schon seit einigen Jahren der Zusatz „Der Familienlauf“. Hier setzen wir an. Familien (2 Erwachsene + mind. 1 Kind) und Minifamilien (1 Erwachsener + max. zwei Kinder) melden sich gemeinsam zur Veranstaltung am 12. Mai 2013 an und erhalten dafür ein Rabatt auf das jeweilige Startgeld. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob alle bei einer Disziplin (Strecke) oder jeder für sich bei einer anderen Disziplin (Strecke) an den Start geht. Allerdings wird das gemeinsame Laufen in diesem Jahr besonders gefördert, denn die beste Mutter im 5km Volkslauf und die beste Mutter im 10km Hauptlauf erhalten für die gemeinsame Anstrengung mit ihren Lieben von uns jeweils einen Essengutschein zum Muttertag geschenkt. Bei unserem neuen Partner dem Ristorante Via Romana an der Longericher Str. in Köln- Bilderstöckchen könnt ihr diesen Essensgutschein sofort am gleichen Tag aber spätestens bis 15.08.2013 (Maria Himmelfahrt) einlösen. Es lohnt sich also den Muttertag beim Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf zu verbringen. Die Familienanmeldung dazu ist HIER möglich.


04.04.2013

Trauer um eine Gute Freundin und Sportskameradin!

Mit Fassungslosigkeit und tiefer Trauer müssen wir uns von Ingeborg Urbach heute verabschieden. Nach langem Kampf, was sie immer auszeichnete hat, ging sie nun von uns. Sie wird uns aber immer im Gedächnis bleiben, denn ihre direkte und faire Art die Dinge beim Namen zu nennen hat die Szene oder auch jeden einzelnen von uns aufgerüttelt nachzudenken und die richtige Entscheidung zu treffen. Dafür möchten wir ihr danken. Ihrem Ehegatte Helmut Urbach wünschen wir die Kraft den Verlust bestmöglichst zu überwinden. Die Gedanken an sie werden uns in der Zukunft immer im Bewußtsein bleiben!


20.01.2013

100 Jahre Deutsches Sportabzeichen, ein Grund zum feiern und mitmachen!

Als am 07. September 1913 in Berlin anlässlich des Jugend-Spielfestes die ersten 22 Sportabzeichen verliehen wurden war sich die Organisatoren sicher, diese Auszeichnung wird eine Erfolgsgeschichte. Carl Diem hatte die Idee und brachte sie 1912 von den Olympischen Spielen* von Stockholm mit, weil es dort bereits ein schwedische Vorbild gab (Idrottsmärke). Erwerben konnten es anfangs nur deutsche Männer, die einem Sportverein angehörten. 1921 wurde es in Deutsches Turn- und Sportabzeichen umbenannt und konnte nun auch durch Frauen erworben werden. Heute können alle das Sportabzeichen erwerben. Die Teilhabe aller Menschen ist ausdrücklich erwünscht und damit wird die Inklusion tatsächlich gelebt.

Ihr fragt euch jetzt, was hat das mit dem Oswald- Hirschfeld- Lauf zu tun? Die Antwort ist ganz einfach. Mit der Reform des Sportabzeichen und dessen Umsetzung in diesem Jahr werden die Altersklassen analog der der Leichathletik angepasst. Als weitere Änderungen wird im Bereich Ausdauer auch der 10 km Lauf auf der Straße und dem Gelände zugelassen. Das bedeutet, dass auch bei einem Volks- und Straßenlauf die Abnahme stattfinden kann. Voraussetzung ist eine vermessene Strecke und ein autorisiertes Zeitmesssystem. Beides trifft für den OHL zu. Somit werden wir in diesem Jahr erstmals euch die Möglichkeit geben, dass ihr am 12. Mai 2013 im Blücherpark in der Disziplin Ausdauer 10 km das Deutsche Sportabzeichen erlangen oder die ersten Anforderungen dazu erfüllen könnt. Zwei autorisierte Abnehmer werden dort eure Leistung dokumentieren. Für den Fall, dass ihr mit dem 10 km Lauf erst einsteigt, wird es bei unserem Partnerverein TFG 1878 Köln- Nippes e. V. viele Möglichkeiten geben dieses fortzusetzen. Dort kann trainiert werden und die neue Anlage bietet hervorragende Voraussetzungen dafür. Der Verein freut sich über jeden der zu ihm kommt und Mitglied wird.

* Der Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, Pierre de Frédy, Baron de Coubertin, ist vor 150 Jahre am 01. Januar 1863 in Paris geboren.


10.01.2013

Besiedelung von Bilderstöckchen feiert Doppeljubiläum!

Ein Stadtteil wächst zususammen.

Vor 115 Jahre wurden die erste Wohnbebauung im südlichen Bilderstöckchen fertiggestellt. Damals gehörte dieser Teil noch zu Nippes. Für die Mitarbeiter der anliegenden Industrie (Bahnausbesserungswerk und Schlachthof) wurde entlang der Nievenheimer Str. mehrere Häuser gebaut.
Im nördlichen Teil von Bilderstöckchen, dass damals nur aus dem verlassenen Artilleriedepot und der Tierkörperverwertungsanstalt am Siefersburgerweg bestand, wurde am 16. Januar 1933 (vor 80 Jahre) der erste Spatenstich zu Wohnbebauung unternommen. Das verlassene Depot wurde zu Wohnraum umgebaut.
Aus diesen beiden Keimzellen erwuchs in den Folgejahren ein Stadteil zwischen Nippes und Ehrenfeld, der aber erst am 01. Januar 1975 mit der kommunalen Neugliederung als eigenständiger Stadtteil im Stadtbezirk Nippes, nun auch namentlich, im Stadtplan von Köln auftaucht.


04.01.2013

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen!

Der Reigen der Jubiläen setzt sich fort.

Auch bei unseren Vereinspartner dem TFG 1878 Köln- Nippes e. V. kann in diesem Jahr gefeiert werden, denn auch hier gibt es ein Stelldichein bei den Jubeltagen. Neben dem Vereinsjubiläum (s. u.) gab es noch weitere Veränderungen die den Verein prägten. Im Jahre 1893, vor 120 Jahren, wurden viele neue Abteilungen gegründet. So wurden die ersten leichtathletischen Übungen (Schleuder- und Schlagball) aus der Turnabteilung verselbständigt. Vor 90 Jahren, im Jahre 1923, wurde aus dem Turn- und Fechtverein 1878 die Turn- und Fechtgemeinde 1878 Köln- Nippes e. V.. Seit 60 Jahren ist auch die Leichtathletik in diesem Verein selbständig. Ihre Eigenständigkeit mit vielen Höhen und wenig Tiefen fand 1953 statt.

Diese Jubiläen werden nicht nur im Rahmen des Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslaufs am 12.05.2013 gefeiert. Viele Events mit Beteiligung der TFG werden in diesem Jahr stattfinden. So wird es im Sommer ein Veteranenlauf (70+) auf der Bezirkssportanlage Merheimer Str. geben. Bei den Feierlichkeiten des 100jährigen Jubiläums des Blücherparks (voraussichtlich am 06.07.2013) wird ebenfalls mit Beteiligung der TFG stattfinden. Der 135 Jahrestag wird mit Teilhabe der Leichtathletikabteilung durchgeführt und der Stundenlauf am 23.07.2013 sowie der Sportaktionstag für Schulen am 11.09.2013 runden schließlich den Reigen der Festwochen ab. Der Kölner Friedenslauf am 27.10.2013 wird voraussichtlich den Abschluss der Jubiläenevents bilden.

Freut euch drauf und macht mit. Bringt Freunde, Verwandte und Bekannte zu uns. Beteiligt euch aktiv als teilnehmende Sportler oder inaktiv als Gast und Zuschauer bei den Events. Macht mit Eurer Beteiligung die Veranstaltungen erfolgreich. Wir freuen uns auf Euch. Ihr seit zu Gast bei Freunde.


01.01.2013

Das Jahr 2013

ein Jubiläumsjahr der Superlative

Wir vom Organsationsteam wünschen allen Läuferinnen und Läufer ein Frohes Neues Jahr.
Wie mehrmals bereits hier veröffentlicht wird das Jahr 2013 ein ganz besonderes Jahr für den Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf. Er begibt sich in seinem Jubiläumsjahr in die Gesellschaft von vielen weiteren Jubiläen, welche primär oder sekundär in Zusammenhang mit der Veranstaltung oder dem Veranstalter stehen. Im Artikel vom 07.12. und 26.12.2012 haben wir euch bereits einige davon aufgezählt und mit Links zu dessen Informationen versehen. Das waren aber bei weiten noch nicht alle. Die jüngsten Recherchen ergaben weiter Ergebnisse zu besonderen Ereignissen:

So feiert auch das Deutsche Sportabzeichen in diesem Jahr sein 100 jähriges Bestehen.
Vor 125 Jahren gründet sich in Selters (Westerwald) am 06. Mai 1888 der Westerwaldverein, dessen Kölner Zweigverein und ehemalige Partner des OHL einen wunderschönen Fernwanderweg betreut. Auf dem Kölner Weg, der seit 100 Jahren besteht, können mehrtägige Etappen unternommen werden. Dem Kölner Zweigverein möchte wir mit der namentlichen Fortsetzung des Walkingwettbewerbes für ihr jahrelanges Engagement danken und zugleich mit dem sogenannten Jupp-Oser-Walk zum Jubiläum gratulieren.

Vor 100 Jahren ist auch Willy Brandt, der erste sozialdemokratische Bundeskanzler nach dem 2. Weltkrieg, geboren. Ihm folgte nach einer kurzen Übergangszeit (vom 7. bis 16 Mai 1974), die Amtsgeschäfte übernahm damals der Vizekanzler und spätere Bundespräsident Walter Scheel (FDP), Helmut Schmidt (SPD). Er feiert im kommenden Jahr seinen 95. Geburtstag. Als dritter SPD Bundeskanzler nach 1945 trat Gerhard Schröder am 27. Oktober 1998, also vor 15 Jahr, sein Amt an.

Als Nachfolger der bis dahin regierenden sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Fritz Steinhoff (1956 bis 1958) und Heinz Kühn (1966-1978), letzterer wurde 1912 in Köln geboren und verstarb dort um 1992 auch, folgte im Jahre 1978, also vor 35 Jahr, ihnen der Sozialdemokrat und spätere Bundespräsident Johannes Rau als Landesvater von Nordrhein- Westfalen. Nach 20. jähriger Amtszeit wurde im Jahre 1998 (vor 15 Jahren) Wolfgang Clement sein Nachfolger. In dessen Nachfolge traten Peer Steinbrück (2002 bis 2005) und nach einer 5 jährigen CDU Regierung seit 2010 Hannelore Kraft.

Das werden bestimmt nicht die einzigen Jubiläen bleiben. Wir werden weiter fündig werden das ist sicher. Falls die Veranstaltung nun auf Interesse stößt, so kann sich jetzt schon angemeldet werden. Hierzu gibt es mehrer Möglichkeiten. Die einfachste ist, wenn ihr die Rubrik Anmeldung anklickt. Hier bringt euch ein weiterer Klick zum Anmeldetool. Sollte dieser noch nicht freigeschaltet sein, dann reicht auch eine E- Mail mit den in der Ausschreibung (siehe dort) verlangten Daten aus. Hierzu könnt ihr auch unsere Kontaktseite nutzen. Dieses gilt auch für Sponsorenkontakte und andere Fragen zur Veranstaltung. Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch. Bis dann.


26.12.2013

Jubiläen geben sich 2013 die Klinke in die Hand!

Wir haben bereits mit unserem Artikel vom 07.12.2012 einige Jubiläen die im kommenden Jahr gefeiert werden und im Zusammenhang mit der Arbeiterbewegung oder dem Laufsport stehen genannt. Was wir jetzt bei Recherchen herausgefunden haben bestätigt, daß das Jahr 2013 ein Großes Jubiläumsfest werden muß und der OHL dafür auch eine Plattform bildeb kann. Neben den bereits genannten Jübiläen (siehe unten) begeht man nächstes Jahr noch folgende Jubeltage:

725 Jahre Befreiung Kölns von der erzbischöflichen Herrschaft in der Schlacht zu Worringen am 05. Juni 1288,
170 Jahre Organisierter Vereinssport in Köln durch Gründung des Kölner Turnvereins (Kölner Turnerschaft) am 05.11.1843,
165 Jahre Gründung des Kölner Arbeitervereins am 18.04.1848 (1849 aufgelöst),
150 Jahre Gründung des Allgemeine Deutsche Arbeitervereins (ADAV) in Köln am 14.06.1863,
125 Jahre Eingemeindung von Ehrenfeld und Nippes zu Köln am 01.04.1888,
120 Jahre Langstreckenlauf in Köln (Erstveranstaltung im Jahre 1893 in der Mülheimer Heide in Köln- Niehl),
100 Todestag von August Bebel, Mitbegründer der SPD, am 13.08.1913
95 Jahre Ausrufung der Deutschen Rebublik in Köln am 08.11.1918 durch Wilhelm Sollmann (SPD)
95 Jahre Vorbereitung zur Gründung einer Verbandsstruktur des Kölner Sports im Dezember 1918 (Zweckverband für Leibesübungen/heute Stadtsportbund Köln (SSBK))
65 Jahre Sozialdemokratische Oberbürgermeister in Köln durch Losentscheid zu Gunsten von Robert Görlinger (* 29. Juli 1888 in Ensheim; † 10. Februar 1954 in Köln) am 19.11.1948
und
66 Jahre Gründung der Deutschen Sporthochschule Köln
sowie
50 Jahre Einweihung des Neubau der Sporthochschule Köln in Müngersdorf


24.12.2012

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf wünscht allen Lesern dieser Seite ein Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!



07.12.2012

2013: Eine Jubiläumsjahr wirft sein Schatten voraus!

Unter dem Motto “WIR lassen keinen zurück, denn WIR bringen EUCH gemeinsam zum Ziel“ werden wir 2013 in ein großes Jubiläumsjahr einsteigen. Denn gemeinsam mit der 25. Auflage des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf feiern alle Kölner Laufbegeisterten am 12. Mai 2013 mehrere Ehrentage vor dem Bootshaus am Kahnweiher im Blücherpark. Es gibt sage und schreibe sechs weitere besondere Anlässe, an die unser Jubeljahr erinnert wird. Als da wären:

1.) 165 Jahre Deutsche Revolution (1848/1849):
Beginn der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung in Deutschland,
2.) 150 Jahre Sozialdemokratische Parteienorganisation in Deutschland:
Leipzig, 23. Mai 1863 > Gründung vom Allgemeiner Deutscher Arbeiterverein (ADAV), eine Vorläuferpartei der Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),
3.) 135 Jahre Turn- und Fechtgemeinde 1878 Köln- Nippes e. V.:
Partner des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslaufs,
4.) 120 Jahre Arbeitersportbewegung:
Gera, 2. Mai 1893 > Gründung vom Arbeiter Turnbund (ATB), eine Vorläuferorganisation des Arbeiter-Turn- und Sportbund (ATSB),
5.) 100 Jahre Blücherpark in Köln:
Zwischen 1911 und 1913 nach den Plänen Fritz Encke gestaltet,
6.) 50 Jahre Volkslauf in Deutschland:
Erstveranstaltung am 13.10.1963 in Bobingen bei Augsburg (siehe www.tsvbobingen.de).

Dies alles sind natürlich überaus triftige Gründe, um mit allen interessierten Sportlern, Freunden und Besuchern gemeinsam zu feiern. Deshalb solltet Ihr den Termin des Oswald Hirschfeld-Erinnerungslaufes am 12. Mai 2013 schon jetzt in Eurem persönlichen Laufkalender notieren. Eure Anmeldung zu unserer Jubiläums-Veranstaltung, die wie in den Vorjahren auch wieder zum PSD Bank Köln Lauf Cup und dem 2. Kölner Kids Cup gehören wird, ist voraussichtlich ab Januar 2013 bei Time and Voice oder alternativ über unsere Homepage möglich.

Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein

25.11.2012

Familienpreis verlost

Beim diesjährigen Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf am 02.06.2012 konnte ein Sonderpreis von Familien erlaufen werden. Gestiftet über den EVL- Halbmarathon als Dankeschön für die diesjährige Bereitschaft beide Veranstaltungen am gleichen Tag stattfinden zu lassen wurde die Gruppenkarte für die Bäder- und Saunalandschaft Calevornia in Leverkusen inzwischen an die Familie Fischer verlost. Wir vom OHL- Team wünschen der Familie Fischer viel Spass und eine schöne sowie besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.


www.calevornia.de
www.leverkusen-halbmarathon.de


16.11.2012

Brücke ist repariert!

Es wurde Wort gehalten. Die Holzbrücke über die Äußere Kanalstr. ist wieder geöffnet. Danke an die Verantwortlichen bei der Stadt Köln. Somit kann die Jubiläumsveranstaltung im kommenden Jahr am 12.05.2012 nichts mehr im Wege stehen. Wir arbeiten bereits mit Hochtouren daran.


05.11.2012

Kölner Friedenslauf wurde mit Erfolg fortgesetzt!

Mehr als 200 Läuferinnen und Läufer genossen während des Friedenslaufes am Sonntag, den 28.10.2012 auf der Süd-Nord-Pendelstrecke am Rhein das zwar etwas nebelverhangene, aber nichtsdestotrotz schöne Rheinpanorama im Kölner Norden. Die Witterung zeigte sich wie angekündigt winterlich frisch, was tatsächlich bei vielen Startern zu einem flotten Tempo und sogar zu einigen persönlichen Bestmarken führte. Eine mehrköpfige Spitzengruppe um Dirk Heuschen, Lukas Schommers, Till Gröppel und Salvatore di Dio zerfiel erst auf der zweiten Hälfte der Distanz in Richtung Niehler Hafen in ihre Bestandteile und ließ ein Duo zurück, das bis auf die letzten Meter zusammenblieb und die Entscheidung in einem herzhaften Sprintduell herbeiführen musste. Heuschen hatte dabei zwar durchweg die Nase vorn und leistete konstant Führungsarbeit, doch Lukas Schommers ließ nicht locker und finishte in neuer persönlicher Bestzeit von 34:45 min. letztlich nur eine Sekunde hinter dem überzeugenden Sieger. Die Zuschauer rund um den Zielkanal kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten und die Begeisterung über den packenden Einlauf der beiden Cracks war groß. Einen ungefährdeten 3. Gesamtplatz sicherte sich Till Gröppel in 35:06 min. vor Sebastian Hein (35:24 min.) und Sebastien Durand (35:39 min.).

Bei den Frauen wurde Ronja Jaeger ihrer Favoritenrolle wieder einmal mehr als gerecht und kam nach nach einem einsamen Rennen mit einer Punktlandung von 39:59 min. ins Ziel. Die Routiniers Annette Geiken (40:52 min.) und Birgit Lennartz (42:19 min.) vervollständigten an diesem kalten Frühwintertag die Top Drei.

Die Ergebnisse, Fotos und Berichte zu dem Lauf könnt ihr euch HIER herunterladen.


05.11.2012

Gesperrte Brücke wird repariert!

Die seit einigen Wochen gesperrte Holzbrücke über die Äußere Kanalstr. wird ab der zweiten Novemberwoche repariert. Gerd Neveling, Leiter des städtischen Brückenbauamts, ließ dieses bei Anfrage durch den Kölner Stadtanzeiger so verlauten. Rund 70 marode Bohlen müssen ausgetauscht und Imprägnierarbeiten am bestehenden Holz durchgeführt werden. Das die Brücke nun repariert wird freut uns sehr, denn sie ist wichtig für ein barrierefreies erreichen des Grünzuges zwischen Blücherpark und den Bürgerpark Nord. Dieses sieht auch Herr Neveling so. Wir werden den Beginn der Arbeiten verfolgen und darüber berichten.


05.11.2012

Termin 2013

Im kommenden Jahr wird die Veranstaltung voraussichtlich am 12. Mai 2013 stattfinden. Leider war kein anderer Termin zu finden oder wir hätte die Veranstaltung im Jubiläumsjahr ausfallen lassen müssen. Das nun auch der Radfahrklassiker "Rund um Köln" und die Volkslaufveranstaltung "Rund um den Otto- Maigler- See" am gleichen Tag stattfinden wird, war bei unserer Antragsstellung beim LVN und bei dessen Termionbörse noch nicht bekannt. Der ursprüngliche Termin am 02.06.2013 konnte nicht gehalten werden, weil die LVN- Terminbörse einer Parallelveranstaltung, dem Kölner Stadionlauf, wegen seiner besonderen Terminlage nach einem hohe kichlichen Feiertag den Vorrang eingeräumen möchte. Dem Veranstalter des Stadionlaufs wünschen wir viel Glück und bitte Euch darum unsere Veranstaltung am 12. Mai kommenden Jahres ebenfalls zu besuchen. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits an.


09.06.2012

Urkunden und Ergebnislisten seit 03.06.2012 erhältlich!

Wer sein Ergebnis und die Urkunde herunterladen möchte, kann dieses unter Ergebnisse tun. Für den Bambinlauf bitte ich um Benachrichtigung. Diese Urkunde wird manuell erstellt.


09.06.2012

Fundsache!

Beim gestrigen Public Viewing am Kahnweiher im Blücherpark wurde mir eine Fundsache vom Pächter des dortigen Biergartens überreicht, welche er auf der Toilette vorgefunden hat. Die Art und der Inhalt der Fundsache läßt darauf schliessen, dass ein Teilnehmer bei uns diese dort liegen gelassen haben könnte. Es handelt sich um ein kleines schwarzes Täschchen mit rotem Aufschriftlabel. Der Inhalt umfasst eine Filmdose mit medizinischer Befüllung und einen kleinen Geldbetrag. Wer es vermisst, soll sich bitte bei uns mit Angabe der Aufschrift, des Inhalts der Filmdosen und dem Geldbetrag melden. Hierzu einfach ein E- Mail an oh-lauf@web.de senden. Weitere Fundgegenstände sind nicht gefunden worden.


04.06.2012

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf!

Mit viel Vorfreude ist das Organisationsteam des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf in dieses Jahr gestartet. Viele Dinge sollten optimiert werden und einige wurden auch umgesetzt. Zunächst haben wir die Strecke von einem Streckenvermesser des DLV neu vermessen lassen. Zur besseren Koordination haben wir dann die Bereiche Zeitmessung und Anmeldung zusammengelegt und in die Hand von Time and Voice gelegt. Andere Optimierungsdinge konnten wetterbedingt nicht stattfinden (Siegerehrung Altersklassen) oder sind uns leider nicht so gelungen wie sie angedacht waren (Moderation, Streckenmarkierung und Streckenposten).

Als wir bereits morgens um 6:00 Uhr mit den ersten Aufbauarbeiten und Absperrmaßnahmen begannen, regnete es bereits in Strömen. Schnell mussten wir die Pavillone die wir mitgebrachthaben aufstellen und eine in der Nähe befindliche Tribüne und eine Vorrichtung für Public Viewing zur Fußball EM nutzen um unsere Sachen halbwegs trocken zu lagern. Stoßgebete halfen nicht, die Veranstaltung drohte eine Wasserschlacht zu werde. Und so war es auch. Das Programm mußte den Wetterverhältnissen zu Folge umgestellt werden, was uns für die Teilnehmer sehr Leid tut. Das dann doch so viele kamen hat uns aber gefreut obwohl bis kurz vor dem Bambinilauf kaum ein Teilnehmer zu sehen war. Stimmen im Team kamen auf, die das Vorhaben bereits gescheitert sahen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt und so war es auch. Fast pünktlich um 10.00 Uhr konnte der Bambinilauf gestarten werden. Es folgte der für die Verhältnisse gut besuchte 1km Kinder- und Schülerlauf, welcher zugleich im Kölner Kids Cup gewertet wird. Im Anschluß erfolgte noch vor dem 5km Jedermannlauf die Siegerehrung für unsere Nachwuchsläufer und Nachwuchsläuferinnen. Jedes Kind erhielt eine Urkunde und eine Medaille. Die meisten Kinder gingen dann nach Hause, was auch gesundheitlich gesehen richtig um Veranstalter befürwortet wurde. Um 11.00h gingen dann zunächst die Walker und Walkerinnen und um 11.15 Uhr die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Leider kam es in Zielnähe erneut zu einen Panner, wofür wir uns entschuldigen. Dagegen lief es beim 10km Hauptlauf, der im PSD Bank Köln Lauf Cup gewertet, fast alles glatt. Lediglich im Nordpark verlief sich der eine oder andere, weil der Abstand zum vorauslaufenden MitstreiterIn zu weit war oder weil die Einweisung der Posten nicht befolgt wurde. Mit Hunden gab es bei diesem Wetter hoffentlich keine Schwierigkeiten. Die unermütlich Beharrlichkeit der Posten auf der Strecke und an der Strecken- sowie Zielverpflegung ist es zu verdanken, dass die Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden konnte. Bei allen Helfern möchte wir uns auf diesen Weg bedanken. Unser Dank geht auch an die fast 300 verständnisvollen Starterinnen und Starter, denn das ist bei diesen Wettervehältnissen und den organisatorischen Änderungen nicht selbstverständlich. Die Siegerehrungen des Gesamteinlaufs (1. bis 3. Gesamtplatz) wurde unmittelbar nach dem Zieleinlauf durchgeführt. Die Siegerehrung und das Famileinfest wurde abgesagt um euch vor drohenden Erkältungen zu schützen. Diese holen wir nach, wenn ihr am 14.08.2012 zum 31. Nippeser Stundenlauf des TFG 1878 Köln- Nippes auf die Bezirkssportanlage Nippes an der Merheimer Str. kommt oder zum Kölner Friedenslauf am 28.10.2012 beim Zirkus- und Artistikzentrum Köln kommt.

Auch die Verlosung unter den Familienmeldungen holen wir nach. In einer baldigen Teamsitzung werden wir diese vornehmen und dann die gewinnende Familie informieren.

Mit Hochtouren arbeiten wir jetzt schon an unserem Jubiläumslauf. Er soll am 26. Mai 2013 stattfinden. Der Laufantrag ist bereits beim LVN eingereicht. Einige organisatorische Dinge sind bereits auf den Weg gebracht, denn nicht nur die Veranstaltung hat ein Jübiläum. Folgende weiter Ehrentage liegen an:

100 Jahre Blücherpark
135 Jahre TFG 1878 Köln- Nippes e.V.
150 Jahre Sozialdemokratie in Deutschland
165 Jahre Deutsche Revolution (Erste deutsche Demokratie)

Also genügend Anlässe zum feiern. Wir freuen uns euch im kommenden Jahr bei hoffentlich schönerem Wetter wieder begrüßen zu können.


02.06.2012

Teilnehmerliste 2012!

Mit fast 300 Teilnehmer hat der OHL einen Voranmelderekord erreicht. Es ist somit absehbar, dass es mit Nachmeldungen am Sonntag, wohlmöglich ein neuer Teilnehmerrekord geben wird. Der Veranstalter freut sich sehr darüber und der Verein "Über den Berg" wird dieses sicherlich auch tun, denn für jeden Teilnehmer wird 1,00 € an diesen Verein gespendet.


22.05.2012

Familien können gewinnen!

Wer sich bis am Veranstaltungstag als Familie anmeldet, kann einen wertvollen Preis gewinnen. Der Sportpark Leverkusen hat uns eine Familiekarte für 4 Personen für die Saunalandschaft im Freizeitbad CaLevornia gestiftet. Der Gutschein, welcher bis 03.06.2013 gültig ist, wird unter den teilnehmenden Familien verlost. Wenn ihr ihn gewinnen wollte, dann meldet euch mit euren Familiennamen gemeinsam an (Sammelanmeldung). Minifamilien werden selbstverständlich mit in den Pott gelegt. Bitte tragt dort unter Schule/Verein/Firma euren Familiennamen ein (z.B. Familie Cremer). Sollte bereits Familienanmeldungen vorliegen, aber die Familienname wurde nicht mit angegeben, ist auch nicht schlimm. Einfach eine Korrektur E- Mail an oh-lauf@web.de senden. Wir prüfen die Korrektur und leiten die Änderung an Time and Voice weiter. Es lohnt sich also dabei zu sein.

Für Kinder lohnt sich die Teilnahme ohnehin. Den der 1km Kinder- und Schülerlauf des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf (OHL) ist zugleich ein Wertungslauf des Kölner Kids Cup des PSD Bank Köln Lauf Cups. Und dort können schon drei von sieben Läufen zum Gewinn von wertvollen Preisen führen. Von einer Zirkusvorstellung über ein Akrobatikkurs bis hin zu einem Besuch im Europapark Rust wird am Ende beim Kölner Friedenslauf am 28.10.2012 ausgelobt. Also ist das nicht was für euch. Einfach mit Papa und Mama zum OHL und einer der anschließenden Veranstaltungen kommen und schon hat man die wichtigsten Voraussetzungen für die Siegerpreise errungen. Familien stehen bei uns am 03.06.2012 im Blücherpark im Vordergrund. Deshalb nennt sich der OHL auch "Familienlauf".


27.05.2012

Das Orga- Team, alle Genossinnen und Genossen sowie viele Sportlerinnen und Sportler trauern um Norbert Burger!

Anlässlich des Todes des Kölner Ehrenbürgers Dr. h. c. Norbert Burger widmen wir dieses Jahr die Gesamtveranstaltung diesem aufrichtigen Demokraten und ehemaligen Oberbürgermeister unserer Stadt.

Wer möchte kann sich in das Online Kondelenzbuch einschreiben. Dieses könnt ihr hier tun.


21.05.2012

OHL auf der Zielgerade!

Die letzte Hürde ist genommen. Mit der Zusendung der ordnungsbehördlichen Erlaubnis durch die Stadt Köln steht der Veranstaltung nun auch aus rechtlicher Sicht nichts mehr entgegen. Wir vom Team befinden uns nun auf der Zielgerade und im Endspurt. Damit ihr euch bei uns wohl fühlt werden wir im Service so einige Dinge neu ins Programm nehmen. Die 5km und 10km Strecke haben wir vorzeitig DLV vermessen lassen. Ihr findet diese unter Strecken. Bei der Anmeldung werden wir weiter Servicekräfte einsetzen. Die Veranstaltung wird extern moderiert und auch ein Fotoservice

Eventfotografie 24 | Wir fotografieren Sie in Aktion

wird euch Eindrücke von der Veranstaltung im Nachgang dokumentieren.

Wenn ihr euch nun für uns entschlossen habt und zu Gast bei Freunden sein wollt, dann melde euch heute noch an (siehe Anmeldung).


17.04.2012

Das sozialdemokratische Läuferherz schlägt im Rheinland!

Gleich drei Laufveranstaltungen der SPD finden im Rheinland statt. Das spiegelt den Trend der ganzen Region wieder. Der Nordrhein zählt zu der dichtesten Laufregion in unserem Land. Dass die SPD gleich drei Veranstaltungen in und um Köln durchführt, das sagt uns dass auch die Genossinnen und Genossen ein laufbegeistertes Völkchen sind.

Den Anfang der Veranstaltungsreihe macht der Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf, welcher zugleich der ältester und teilnehmerstärkster SPD- Laufevent ist. Das Organisationsteam arbeitet bereits mit Hochdruck daran um Euch ein guter Gastgeber zu sein. Die beteiligten SPD Ortsvereine Bilderstöckchen, Ehrenfeld und Bickendorf/Ossendorf sowie der TFG 1878 Köln-Nippes e.V. und der Verein „Über den Berg e.V.“ würden sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen, denn ein Teil der Startgelder wird karitativ gespendet (s. u.).

Informationen und Anmeldung zum Lauf, welcher zugleich Wertungslauf des PSD Bank Köln Laufcups und des darin inplemierten Kölner Kids Cup ist, findet ihr hier auf dieser Homepage bzw. klickt die oben genannten fettgedruckten Veranstaltungen an.


Einen Monat später am 01. Juli 2012 ist die SPD in Rösrath euer Gastgeber. Unter dem Slogan „Rösrath läuft“ wird auch hier für einen guten Zweck gelaufen. Der Benefizlauf findet in der Rösrather Sülzaue statt. Start und Ziel ist an Schloss Eulenbroich. Weitere Informationen und die Anmeldung zur 5. Auflage dieses Familienlaufes findet ihr unter www.roesrath-laeuft.de.


Den Abschluss der SPD Laufveranstaltungen im Rheinland macht am 07.10.2012 der Bergheimer Hubertuslauf. Die Bergheimer SPD lädt zu seiner 3. Auflage ein. Nahe dem Stadtteil Paffendorf wird auf der Wiedenfelder Höhe im Naturpark Kottenforst-Ville im Rheinischen Braunkohlegebiet bis zu 2 Runden gelaufen. Informationen und Anmeldung findet ihr unter www.bergheimer-hubertuslauf.de


17.04.2012

Tradition beteiligt sich an Tradition!

Der OHL wird auch in diesem Jahr wieder die Sonderwertung des KVB Marathon Laufteams durchführen. Analog der Veranstaltung im Blücherpark können die Mitarbeiter dieser Gruppe der Betriebssportgemeinschaft sich gegenseitig messen und um Pokale laufen. Anmeldungen erfolgen über den Ansprechpartner des Verkehrsunternehmen Dirk Brunotte.


17.04.2012

Der Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf als Vorbereitungslauf!

Wie bereits in den Jahren zuvor, mit außer im vergangenen Jahr (2011), ist der OHL auch in diesem Jahr wieder offizieller Vorbereitungslauf des ½ Marathon Köln- rechtsrheinisch.

Der Traditionslauf auf der „Schäl Sick“ startet wieder am 12. August 2012 am Wiener Platz in Köln- Mülheim. Der Veranstalter möchte mit dem Lauf im Rechtsrheinischen nach einjähriger Pause wieder an den Erfolgen der zurückliegenden Jahre anschließen und schließt sich demzufolge auch wieder an dem Laufcup an, der er vor einigen Jahren mit vielen Mitstreiter ins Leben gerufen hat (heute PSD Bank Köln Lauf Cup). Diese Gemeinsamkeit wollte der OHL nicht entgegenstehen und knüpft somit wieder an die alte Partnerschaften an.

Nähere Informationen zum Lauf mit dem Froschköniglogo findet ihr unter www.halbmarathon-koeln.info


17.04.2012

Der Verein „Über den Berg“ e.V. und der OHL gehen eine Partnerschaft ein!

Für den Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf (OHL) im Jahr 2012 werden der Verein „Über den Berg e. V.“ und der OHL eine Partnerschaft eingehen, die neben der sportlichen und organisatorischen Teilhabe auch einen karitativen Aspekt beinhaltet. So soll einerseits die Organisation der Laufveranstaltung durch Mitglieder und Mitarbeiter vom „Über dem Berg“ unterstützt werden, anderseits gehen die erlaufenen Spenden aus dem Organisationsbeitrag in diesem Jahr an diesen gemeinnützigen Verein. Dies ist bei einem persönlichen Gespräch mit den verantwortlichen Vertretern des Vereins vereinbart worden.

Wer sich über die Tätigkeit und Aktionen des Vereins, der sich um die Verbesserung der Lebensqualität von krebserkrankten Menschen durch Bewegung und Sport kümmert, informieren möchte, kann das im Internet unter www.über-den-berg-ev.de gerne tun. Oder besucht dessen Infostand am 03. Juni 2012 beim Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf im Blücherpark.


13.02.2012

Anmeldung freigeschaltet!

Seit dem Wochenende könnt ihr euch für den Oswald- Hirschfeld- Erinerungslauf anmelden. Wir haben in diesem Jahr mit unserem neuen Partner im Anmeldebereich, welcher auch die Zeitmessung durchführt- www.time and voice- alle Tätigkeiten rund um den Anmeldebereich und der Auswertung in eine Hand gegeben. Das soll vor allem euch zu Gute kommen. Ihr seht, wir sind an der Optimierung unserer Veranstaltung ständig engagiert. Dieses habt ihr uns übrigens mit dem Fragebogen in 2008 zum Auftrag gegeben.

Über unsere Rubrik Anmeldung (siehe am linken Rand der Homepage) kommt ihr auf die jeweiligen Anmeldeseiten. In diesem Jahr haben wir auch eine Sammelanmeldung für euch ermöglicht. Wir vom Team wünschen allen Teilnehmern viel Glück. Bei speziellen Fragen zum Anmeldeverfahren, bitte ich darum, dieses direkt mit dem Anbieter hier klicken zu klären. Zu Fragen der Veranstaltung bitte ich euch uns anzuschreiben.


03.12.2011

Grünes Licht für Lauf-Cup 2012

Die PSD Bank Köln setzt ihr Engagement in Sachen Sponsoring des Laufsports in Köln fort. "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz des Cups und der Außendarstellung durch das Organisations-Team", so Ralf Eibel, Vorstandsvorsitzender des Bankhauses. > hier weiterlesen

Erfolgreichste Kölner Lauf-Serie wird fortgeführt. Der Lauf Cup erhält für 2012 grünes Licht

Köln, 01.12.2011. Die Erfolgsgeschichte des PSD Bank Köln Lauf Cups 2011 findet in 2012 ihre Fortsetzung. Diese Nachricht wird in Läuferkreisen in und um Köln für Freude sorgen: Die PSD Bank Köln eG setzt ihr Engagement in Sachen Sponsoring des Laufsports in der Domstadt auch im Jahre 2012 fort. > hier weiterlesen


09.11.2011

Mit dem OHL "Kochkurs „Gesund und preiswert kochen “Kochen für HIV-positive Frauen"

Eine gesunde Ernährung ist für HIV-positive Frauen von besonderer Bedeutung. Leider fehlt es an finanziellen Mitteln und manchmal auch an den Kochkenntnissen, um dieses Wissen in die Tat umzusetzen. Deshalb wurde von November bis Oktober 2011 in der Aidshilfe Köln ein Kochkurs für HIV-positive Frauen angeboten.

An vier Abenden wurde den Teilnehmerinnen einiges an Wissen vermittelt: Angefangen von den Grundzügen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung- auch und besonders im Hinblick auf die Infektion- über eine angemessene Einkaufsplanung und Informationen über die Lagerung von Lebensmitteln und Resten der Mahlzeit bis hin zum gemeinsamen Kochen, Essen und Aufräumen konnten sich die 6 Frauen unter der Anleitung eines Kochs und einer Sozialpädagogin in den Räumen der Aidshilfe erproben.

Dadurch, dass die Kursinhalte der Lebenswirklichkeit der Frauen entsprach und Basiswissen vermittelt wurde, waren alle mit Eifer dabei. Dass die Kursinhalte auch im Alltag umgesetzt wurden, zeigte sich schnell. Die kleinen „Hausaufgaben“ wie Preisvergleiche einholen, Einkaufslisten erstellen und ähnliches trugen dazu bei, dass die Frauen die Informationen auf ihren Alltag übertrugen.

Nicht zuletzt haben Methoden wie „Fertiggerichte gegen Selbstgekochtes“ zur guten Stimmung und hohen Lernbereitschaft beigetragen. Und wenn zum krönenden Abschluss das gemeinsam hergestellte Essen an einem schön gedeckten Tisch eingenommen wurde, war den Teilnehmerinnen der Stolz über die zubereitete Mahlzeit deutlich anzusehen.

Wir bedanken uns auch im Namen der Teilnehmerinnen sehr herzlich für die Unterstützung durch den Oswald-Hirschfeld-Lauf. Erst hierdurch war eine Durchführung des Projekts möglich!

Aidshilfe Köln e.V.
Beethovenstraße 1
50674 Köln
Telefon 0221 20 20 30
Telefax 0221 20 20 3-38
info@aidshilfe-koeln.de
www.aidshilfe-koeln.de


22.10.2011

22. Friedenslauf: Die Startnummer 1 und die Pole Position für das Ehrenmitglied aus der Turnerabteilung

Die Startnummer 1 war ihm vorbehalten: Rudi Mohr, 77 Jahre jung und seit 56 Jahren Mitglied der veranstaltenden Turn- und Fechtgemeinde 1878 Köln-Nippes. Mit dieser kleinen Geste machte das Organisationsteam um Dieter Grote aufmerksam auf Rudi Mohrs große Verdienste um die Turnabteilung, wo er lange Jahre als Übungsleiter aktiv war, und für den Gesamtverein seit seinem Beitritt im Jahr 1955. Trotz seines hohen Alters ließ es sich Rudi Mohr nicht nehmen, bei prächtigem Wetter am Sonntag in der ersten Startreihe zu stehen, als im Schatten des AXA-Hochhauses um 10 Uhr der Startschuss fiel für den 10-km-Hauptlauf auf der amtlich vermessenen Strecke am Rhein.

Start und Rhein-Rampe

Wie Rudi Mohr, als langjähriger Teilnehmer in Serie, konnten sich zahlreiche Anwesende davon überzeugen, dass der populäre Friedenslauf seinen Platz behaupten konnte im Laufgeschehen Kölns. Um 9:30 Uhr durften zunächst einmal die ganz Kleinen ran und eine Handvoll Bambinis machte sich auf in den 500-Meter Rundkurs um das Zirkus- und Artistikzentrum am Rhein.

Rhein-Rampe
Zieleinlauf
Siegerehrung

Das Rennen gewann der junge Jan Hense vom VfL Bochum mit einer Zeit von 34:34 Minuten. Den hart umkämften Platz zwei sicherte sich Salvatore di Dio in 35:03 Min. mit gerade einmal zwei Sekunden Vorsprung vor Detlef Jahner vom TV Refrath, der den dritten Platz auf dem Siegerpodest mit einer Endzeit von 35:07 Minuten einnehmen durfte. Bei den Damen gewann Maike Schön von der LAZ Puma Troisdorf / Siegburg souverän in 37:21 Minuten mit großem Vorsprung vor der Zweitplatzierten Annette Methner (41:57) vor der Rhein-Erft-Akademie. Drittschnellste Frau wurde Antonia Unger vom ASV Köln in 42:52 Minuten..

Fazit: nicht nur die hohe Teilnehmerzahl von 200 Läuferinnen und Läufer sondern insbesondere die beeindruckend hohe Anzahl der Damen, die mit rund 80 Läuferinnen 40 % des Gesamtfeldes stellten, war in höchstem Maße erfreulich. Die hohe Teilnehmerzahl mit über 100 % Zuwachs zeigt, dass der Friedenslauf nach den vielen Wechseln wieder sehr gut aufgestellt und auf einem guten Weg im Laufgeschehen und im PSD-Bank-Laufcup ist. Weiterhin erfreulich ist auch die rege Beteiligung unserer eigenen Vereinsmitglieder. Ob nun bei der Aufbauarbeit in den frühen Morgenstunden oder anschließend beim Lauf selbst – die '78er waren aktiv dabei. Letzteres mit großem Erfolg: Gerd Schäfer wurde Kreismeister in der Altersklasse M40, Cengiz Cam immerhin Vizemeister in der M45. Es war ein sehr guter Einstand, bei dem sich tüchtige Hände aus verschiedenen Abteilungen am Verpflegungsstand einfanden, um Seite an Seite mit Helga Grote und Gisela Kratz die Aktiven zu versorgen. Nicht zuletzt durch diese Geschlossenheit bekam die Veranstaltung auch den altbekannten familiären Anstrich.

Chill Out

Und schließlich waren da noch die vielen bekannten Gesichter der Laufmonster um Kai Engelhardt, der das Geschehen in Fotos und Bericht festhielt. Auch Jochen Baumhof, den sportlichen Leiter des TV Refrath, konnten wir mitsamt seiner Läuferinnen und Läufer am Rhein begrüßen. Den Pole-Position-Jahrgang 1934 komplettieren konnte unser Dauergast Lothar Deiters vom GSV Porz. Er hatte den weiten Weg nicht gescheut, um dabei zu sein. Alt genauso wie jung, Damen ebenso wie die Herren der Schöpfung sind auch im kommenden Jahr eingeladen teilzunehmen und dabei zu sein, wenn es zur 23. Auflage unseres beliebten Friedenslaufs geht.


Cengiz Cam/Gerd Schäfer
(Abteilung Leichtathletik)

Fotos: Kai Engelhardt (www.laufmonster.de)

Ergebnisse Friedenslauf und Kreismeisterschaft: hier anklicken

Urkundendruck: Veranstaltung hier auswählen und am Ende Startnummer eingeben!


15.09.2011

Termin 2012 auf der Terminbörse bestätigt!

Unsere Veranstalung in 2012 wurde bei der LVN- Terminbörse am 11.09.2011 bestätigt. Es liegt nunmehr die Genehmigung für den geplanten Termin am 03.06.2012 vor und wir können mit den Planungen beginnen. Inzwischen sind beide Strecken (5km und 10km) vom DLV/LVN amtlich vermessen worden. Mit Wolfgang Olbricht sind wir die Strecke abgefahren und die empfohlene Strecken werden in den nächsten Wochen auch im Internet zu finden sein. Hierzu einfach immer mal wieder in die Rubrik Strecken nachsehen. Das Protokoll werden wir ebenfalls ins Netz stellen. Zugleich wurde eine Option für einen Halbmarathon erarbeitet. Zum Jubiläumslauf in 2013 werden wir diese Option prüfen und ggf. die 21km mit ins Programm aufnehmen. Mit dieser Streckenvermessung ist nun die Optimierung des Streckenverlaufs entgültig beendet. Wir beginnen nun mit der Erarbeitung anderen Optimierungspunkte. Sicherlich muß hier der Streckendienst noch verbessert werden. Wir konzentrieren uns nun darauf Streckenposten und Fahrradbegleiter für ihre Tätigkeit zu schulen bzw. einzuweisen. Der Bereich Anmeldung und Zeitmessung legen wir ganz in die Hände von Sabrina Scheer (Time&Voice). Ihr seht, wir bemühen uns euch ein guter Gastgeber zu sein.

Jürgen Cremer


07.09.2011

Countdown für unsere Partnerschaftsveranstaltungen

Nur noch wenige Tage bis zum Lauf "Rund um den Fühlinger See" der LLG 80 Nordpark Köln . Die beliebte Veranstaltung im Norden von Köln zieht Jahr für Jahr viel Sportlerinnen und Sportler an. Auch in diesem Jahr werden wieder viele von Euch dort teilnehmen. Unterschiedliche Strecken werden angeboten. Die Ergebnisse des 10km und 21km Laufs werden in diesem Jahr erstmalig sogar in die PSD Laufcupwertung mit aufgenommen. Somit ist Veranstaltung in beiden Kölner Laufcupserien integriert. Wer sich also noch anmelden möchte, sollte das schnell tun. Bis zum 13. September 2011 könnt ihr das noch online tun. Nachmeldungen sind natürlich am Veranstaltungstag möglich.

Dieses könnt ihr auch bei der zweite Partnerveranstaltung den Kölner Friedenslauf am 16. Oktober 2011 der TFG 1878 Köln- Nippes e.V. tun. Am Rheinufer zwischen dem Zirkus- und Artistikzentrum Köln, Bastei und Niehler Hafen werden 10km per Pedes zu absolvieren sein. Neu im Programm ist ein 400m Kinderlauf. Diese Veranstaltung ist nicht nur eine der vielen Traditionsveranstaltung in Köln, sondern in diesem Jahr gleichzeitig die Meisterschaft über 10km Straße des LVN Kreises Köln/Rhein- Erft. Als Regenerationslauf nach dem Köln- Marathon ist der Friedenslauf hervorragend dazu geeignet, den Stand die Leistungsbereitschaft des eigenen Körpers nach den Strapazen über 42km zu testen. Da er ebenfalls ein Teil der PSD Laufcupwertung ist, kann dieser Mitnahmeeffekt dazu genutzt werden, anhand des hier erzielten Ergebnis und dem Vergleich mit den bereits absolvierten Resultaten, einen Leistungsstand zu analysieren. Die Voranmeldung ist hier über www.time-and-voice.de zu erklären.

Das Team des OHL würde sich sehr freuen, wenn auch diese Veranstaltungen von Euch besucht werden.


02.09.2011

Das etwas andere Lauferlebnis

Seit fast einem Jahr darf ich eine Läuferin mit Sehbehinderung begleiten. Regelmäßig nimmt sie beim Lauftreff im Blücherpark und in Nippes teil. Sie ist eine Bereicherung für unser Lauftreff und alle haben wir mit ihr und ihrer Hündin Kelly Spaß bei gemeinsamen Laufen. Viele Strecken haben wir bereits in unserer Stadt erkundet und oftmals ungewohnte Terrains durchquert. Da waren es landschaftlich geprägte Areale mitten in der Stadt, das laufen durch Parkanlagen und Wäldern, das überqueren von Hügeln und Brücken, das Cross- und Geländelaufen wo eigentlich Mountainbiker unterwegs sind und auch das Erleben des Flairs der Urbanität in der Innenstadt. Mottoläufe waren umso schöner, weil der Laufpartnerin alles erklärt werden sollte. Alle haben wir Spaß daran und jeder Lauftrefftag hat seine eigene Sphäre. Das was nach dem Lauftreff geschieht ist ebenso wichtig wie der Lauf selber. Kommunikation und Geselligkeit nach den Strapazen von 1 bis 2 Stunden Laufen tut allen gut. So kehrt die Gruppe anschließend schon einmal ein. Im Sommer zumeist zu einem Abschluss in einem der vielen Biergärten in Köln. Das tut der Seele vor allem gut und man lernt sich näher kennen. Was wir aber vor einigen Wochen in einem sehr beliebten Strandclub erleben durfte, dass verschlug mir die Sprache. Jenes in unserer sportverückten und toleranten Stadt mitzuerleben, dass war schon außergewöhnlich. Das ein Hund nicht überall herein darf, dass war mir klar aber ein Blindenbegleithund ist rechtlich gesehen kein Alltagshund und steht gesetzlich gesehen auf einer ganz anderen Ebene wie das Haustier Hund. Er ist nämlich als Hilfsmittel staatlich anerkannt und ist auch als solcher zu behandeln. Die Kölner scheinen es aber damit nicht so genau zu nehmen und stellen diesen auf die gleiche Ebene wie alle anderen Hunde. So wollten wir nur ein Getränk zu uns nehmen und den schönen Sonnenuntergang gegenüber vom Dom am Deutzer Rheinufer erleben. Der Sonnenuntergang war aber schlichtweg eine Sonnenfinsternis, zu mindestens bei den Betreibern dieses Clubs. Kurz gesagt, wir waren da mit Kelly nicht erwünscht. Sie ließen uns lediglich noch das Getränk austrinken, für den Rest musste ich mir fettige Pommes kaufen, und baten uns dann wegen des Begleithundes den Club zu verlassen. Grund war eine auf eine ordnungsbehördliche Verordnung berufende Aussage, dass wegen des Hundekots und Hundeurin in Strandclubs keine Hunde erlaubt sind. Blindenhunde sind aber gesetzlich gesehen davon ausgeschlossen. So mussten wir wohl oder übel unseren Lauf fortsetzen und die Kommunikation über das gerade Geschehne per Pedes fortführen. „Es ist Sommer und die Zeitungen haben viel Platz einen Artikel unterzubringen“, sagte Rose und sie setzte diese in der Tat um. Der Stadtanzeiger gefiel diese Anfrage und schon erschein dieser Artikel der im Kölner Stadtanzeiger am 30.08.2011 erschien:

www.ksta.de/html/artikel/1314393933554.shtml

Herzlichen Glückwunsch Rose. Du hast allen behinderten Sportlerinnen und Sportler sowie solche die euch liebend gerne integrieren möchten aus der Seele gesprochen. Wir freuen uns nun auf alle weiteren Stunden die wir mit dir erleben dürfen.

_______________________________
Außergewöhnlicher Laufbericht von Jürgen Cremer (LT Blücherpark)


24.08.2011

Der Nippeser Stundenlauf, ein voller Erfolg!

Trotz des Ortswechsels zur Bezirkssportanlage Scheibenstraße, welche durch den Bauzustand der neuen Sportanlage an der Merheimer Str. notwendig war, und den Sommerferien konnte der TFG 1878 Köln- Nippes e.V. wieder erfolgreich seinen Stundenlauf durchführen. Unerwartet viele Teilnehmer, vor allem bei den Kleinsten die 6 Min. liefen, hatte es nach Weidenpesch gezogen. Bei strahlenden schönen Wetter zogen die Athleten ihr Runde aufe der 400m Aschenbahn. Unter den Augen des Stadtbezirks- Sportvorsitzenden und Frau Krieger vom Sportnetzwerk Nippes (Sport in Metropolen) des Sportamtes der Stadt Köln sowie zahlreichen Zaungästen konnte sich alle Läuferinnen und Läufer im Anschluss der Veranstaltung auf eine familiäre Siegerehrung freuen. Jeder erhielt einen Sachpreis beim Original der Kölner Laufevents. Da dieser zum 30mal stattfand und somit ein Jubiläum hatte liessen sich die Organisatoren auch etwas besonderes einfallen. Die ersten drei GesamtsiegerInnen, aus den beiden Läufen zusammengerechnet, erhielten jeweils einen Essengutschein für den Golde Kappes auf der Neusser Str. in Köln- Nippes. Danke an den neuen Sponsor Früh Kölsch, welcher diese Preis auslobte. Weitere Sachpreis erhielten Teilnehmerinnen und Teilnehmer von anderen Sponsoren. Die Ergebnisliste hierzu ist derzeit in Arbeit, da der Jubiläumslauf aus traditionellen Gründen ohne jegliche elektronischer Hilfsmittel vor Ort organisiert wurde. Rundenliste, vorläufige Ergebnisliste und Urkunden wurden händisch geführt. So erhielt jeder TeilnehmerIn einen individuellen Service. Ein Bericht des Übungsleiters Gengiz Cam und die Ergebnislisten kann hier nachgelesen erden. Im kommenden Jahr, wenn die Veranstaltung dann wieder auf der neuen Kunststoffbahn in Nippes stattfindet, werden sicherlich wieder technische Mittel eingesetzt. Dazu später mehr. Jetzt wird sich zuerstmal um den Kölner Friedenslauf gekümmert, welcher am 16. Oktober 2011 am Zirkus- und Artistikzentrum Köln (ZAK) in Riehl stattfindet. Er ist zugleich Kreismeisterschaft über 10km Straße. Hierfür kann sich unter www.time-and-voice.de angemeldet werden. Zugleich gehört der Lauf zur PSD Laufcupserie und ist DLV amtlich vermessen. Der Genuss am Rheinufer zu laufen kann hier erlebt werden. Meldet euch an.


21.08.2011

Wie Ritter auf zwei Füßen!

Als ich vor einem Jahr im Internet zufällig auf eine Veranstaltungsankündigung gestoßen bin, habe ich den Entschluss gefasst, dort an einem 10km Volkslauf teilzunehmen. Dort bedeutet Braubach im wunderschönen Mittelrheintal, welches zum UNESCO- Welterbe gehört. Hier, wo ich in meiner Kindheit verbrachte, möchte ich laufen. Ich hatte somit als einziger Auswärtiger aus dem Raum Köln dort ein Heimspiel.

Unterhalb einer der wenigen unzerstörten Höhenburg, die Marksburg, befand sich an der gleichnamigen Schule der Veranstaltungsort. Die vom TV Braubach, anlässlich ihres 150jährigen Jubiläums liebevoll organisierte Veranstaltung, war ein voller Erfolg. Hier traf ich auch einige Athleten aus der Domstadt und aus der Region Köln- Bonn ein. Roger Biesenbach war z. B. sehr überrascht, dass ich dort auftauchte, und auch Birgit Lennartz trat hier an. Mit Frank Blumenfeld hatte ich schon gerechnet, weil dieser Lauf eine Premiere war und er mir dieses auch gesagt hat. Da ich den Streckenverlauf und das Streckenprofil sehr gut kannte, in Kinds- und Jugendalter bin ich diese Wege mit meinem Großvater nahezu täglich gegangen, konnte ich auch wertvolle Tipps geben. Vor allem das Streckenprofil hatte es in sich. Start war an diesem Samstag (20.08.2011) um 18:00 Uhr vor der Schule in der Stiftsstraße. Vom Start weg ging es zunächst in Richtung Rheinufer. Nachdem wir die Unterführung der Schnellstraße passiert hatten, bogen wir scharf Links ab und folgten der Rheinuferstraße flussaufwärts. Immer die Marksburg in Sichtweite könnte der Lauf auch „Rund um die Marksburg“ heißen. Noch vor KM 1 lag rechts neben der Strecke die schöne Rheinpromenade die ich noch aus meiner Kindheit kannte. Hier hat sich nur wenig verändert. Die Gleise auf der die Kleinbahn einst durch die Promenade fuhr sind allerdings verschwunden. Gleich dazu mehr. Das Kioskgebäude, dass zugleich den Abfertigungsschalter der Köln- Düsseldorfer- Rheinschifffahrtsgesellschaft beherbergte steht noch da wie damals. Hier fuhr ich damals oft mit meinen Eltern, Großeltern und weiteren Verwandten nach Boppart oder Rüdesheim. Das Eis, welches ich dort täglich im Sommer zu essen bekam- damals kostet die Kugel Eis noch 10 Pfennige- ist mir in Erinnerung geblieben. Bei diesen heutigen Temperaturen hätte ich mir gerne ein Eis genehmigt. Ich musste aber weiter. Nur wenige Meter dahinter liefen wir am Kriegerdenkmal vorbei. Hier war früher ein beliebter Treffpunkt von uns Kindern und später auch Treffpunkt der ersten Jugendlieben. Lang ist es her. Beim besagten KM 1 kamen erneut Erinnerungen auf. Hier im alten Rheinhafen, der heute ein Karavanstandplatz ist, endet bis 1977 noch die Güter- Kleinbahn, auf dessen Lok ich so oft mitfahren durfte. Sie war ein Überbleibsel des damals bereits für den Personenverkehr eingestellten Streckennetzes der Nassauischen Kleinbahn durch den nördlichen Taunus. Sie führt damals noch von der Blei- und Silberhütte, hierzu kommen wir gleich zurück, hierher.

Wie das damalige Dampfross, eigentlich eine ölgefeuerte Kleinlokomotive, brauchten auch wir alsbald alle Kraftanstrengungen um die stärkste Steigung der Gesamtstrecke zu erklimmen. Hinter KM 1 querten wir die sehr gut abgesicherte und vielbefahrene rechtsrheinische Bundesstraße entlang des Kulturerbe- Rheintals um durch die Eisenbahnunterführung der rechtsrheinischen Eisenbahnstrecke von Wiesbaden nach Koblenz zu laufen. Hier beginnt kurz dahinter sofort der steile Anstieg hinauf zur Martinskapelle . Am Fuße des Bergs noch etwas historisches Kopfsteinpflaster ging es hinein in die Weinberge. Auf dem schmalen Pfad, wo aber überholt werden konnte, mussten wir fast 50 Höhenmeter in kurzer Zeit (ca. 500m) bezwingen. Da ich das Profil hier kannte, war es für mich auch ein Leichtes, diesen Aufwärtslauf in einem durch zu bewältigen obwohl ich gerne an der Bank unter dem Baum zur Mitte dieses Anstiegs eine Verweilpause zur Aussicht auf die Rheinschleife zwischen Boppart und Braubach gegönnt hätte. Aber auch hier musste ich weiter, da ich ja eine gute Zeit laufen wollte. Somit konnte ich im Berg einige Mitkontrahenten überholen und lief im Teilnehmerfeld weit nach vorne. Am Ende des Anstiegs erfolgten unterhalb des Alten Friedhofs, wo auch die besagte Martinskapelle steht, mehrere Treppenstufen. Auch diese waren kein Hindernis für mich, denn ich trillerte mir ein Liedchen wie es bereits der hier auf dem alten Friedhof beerdigte Kammersänger Heinrich Schlusnus tat.

Ab hier, kurz vor KM 2, ging es nur noch bergab. Schon bald erreichten wir ein weiteres High Light aus meiner Kindheit. Hier auf dem Barbericher Pfad am Fuße des Marksburgberges hatte ich in meiner Kindheit besonders viel Freunde entlang zu laufen (gehen). Hier konnte ich meine Schwestern so richtig ärgern wen sie mich geärgert hatten. Der Grund war ganz einfach. Entlang dieses Weges befanden sich einst mindestens 10 Ameisenhügel der Waldameisen. Ein Grauen für meine Schwestern. Leider wurden meine Erwartungen hier in diesem Streckenabschnitt nicht erfüllt. Kein Ameisenhaufen weit und breit. Ich glaube auch, dass das Forstamt hier auch keinen Lauf gestattet hätte, wenn hier die geschützten Waldameisen noch ihre bauten angelegt hätten. Die Enttäuschung verflog aber schon bald als ich die Blei- und Silberhütte sah. Hier in der Pförtnerei war mein Großvater nach einem schweren Arbeitsunfall in der Produktion beschäftigt und ich durfte täglich sein Mittagessen im Henkelmännchen von der Falltorstraße und später von der Brunnenstraße hier hin bringen.

Letztere folgend liefen wir nun in den Ort hinein. Vorbei am Felsenkeller und an vielen Kindheitserinnerungen, wie der ehem. Bäckerei Trampert kurz vor der Rampe zur Falltorstraße hinauf, den ehem. Weinbauern, meinem ehem. Spielwarenladen hinter dem Treppenaufstieg zur Falltorstraße, erreichten wir vor dem Obertor die erste Verpflegungsstelle. Hier in der Nähe des Hotel- und Landgasthofes „Zum Weißen Schwan“ befand sich zur meiner Kindheit noch einer der wenigen Bauernhöfe dieser Stadt. Hier hatte ich zum ersten Mal auf einem Pferd gesessen und auf dessen Rücken unterhalb der Marksburg ritterliche Gefühle erleben dürfen. Nicht weit vom Hotel befindet sich das einzige Museum von Braubach. Auf das Bauernmuseum durfte ich damals blicken, wenn ich aus dem Küchenfenster des letzten Wohnsitzes meiner Großeltern sah. Der Blick auf die Alte Mühle und der Marksburg war besonders im Herbst einzigartig. Der Canadian Summer mitten im Rheintal bei der untergehenden Sonne war besonders schön.

Durch den Durchbruch der Stadtmauer neben dem Obertor erreichten wir nun auf der Unteralleestraße (KM 3) die Braubacher Altstadt. Durch den Turmbogen und oberhalb der Mauer auf der Oberalleestraße fuhr früher die Kleinbahn. Am Ende der Unteralleestraße lag in einer der Hinterhöfe einst eine Straußwirtschaft. Viele schöne Stunden durfte ich hier erleben und genoss hier auch den ersten Wein. Ein leckeres Tröpfchen, wenn er auch wegen meines damaligen Alters mit Wasser zur Weißweinschorle verdünnt war. Auch ein Eckbrunnen befand sich hier und die Metzgerei wo wir Wurst und Fleisch gekauft haben, wenn es auf die Reise nach Rüdesheim oder zu Wanderungen ging. Den Kaffee im Anschluss tranken wir im Cafe Maas . Heute hatte ich aber keine Augen dafür. Wir bogen hier links in die Karlstraße ein und erreichten somit nach einer weiteren Verpflegungsstelle das Zentrum der Altstadt.

Gegenüber dem Eckfrist , einer mehr als 400jährigen Bauerschänke, ging ich auch zum Friseur. Da ich dort an der Obermarktstraße in den 60er Jahren besonders gerne die Fotos der englischen Königin Elisabeth ansah, nannte mich der Barbier auch Lisbethsche. Am Ende der Obermarktstraße, am eigentlichen Marktplatz und dem Zentrum des touristischen Treibens mit vielen Restaurants und Gaststätten mit Außengastronomien, änderten wir erneut die Laufrichtung. Der Untermarktstraße folgend erreichten wir bald schon die Barbarakirche . Schade, dass die in der Verlängerung des Marktes an der Schlossstraße gelegene Phillipsburg nicht im Streckenprofil liegt, denn dieses wäre auch ein High Light dieser Strecke gewesen. Stattdessen liefen wir zwischen Eisenbahntrasse und Barbarakirche zur Rheinstraße, welche wir an der Ecke Friedrichstraße, in dem der aus dem 13Jh. bestehenden Pankgrafenturm sich befindet, erreichten. An dieser Ecke befindet sich das Marksburgkaffee der o. g. Bäckerfamilie Trampert . In der Nachbarschaft gab es früher einen Milchbauern. Täglich ging ich mit meinem Großvater dorthin um in der Milchkanne den täglichen Bedarf dieses köstlichen Getränkes abzuholen. Unterhalb des ehem. Hotels Kaiserhof, das auch einmal als Postgebäude diente, verließen wir die Altstadt wieder. Früher befanden sich hier dicht nebeneinander zwei Unterführungen. Die kleinere der beiden diente der Kleinbahn und die größere, wo sich mehrmals Lastkraftwagen festfuhren, jenes war für die Braubacher immer ein Stadtgespräch wert, für den Individualverkehr und Fußgänger. Damals erreichten wir hierdurch die Rheinpromenade hinter dem Eisenbahndamm. Die Querung der Rheinuferstraße war damals sehr gefährlich. Heute geht es wesentlich sicherer hierüber. Der zwar schmale Gehweg parallel zur Straße in der Unterführung brachte uns somit auch sicher auf die andere Seite.

Nun ging es wieder Rheinabwärts zunächst in Richtung Lahnstein. Diese zwischen Koblenz und Braubach an der Mündung des gleichnamigen Nebenflusses des Rheins gelegene Stadt erreichten wir nach KM 5. Hier auf der Stadtgrenze unterquerten wir wieder die Rheinuferstraße und kamen so auf den Leinenpfad. Über zwei Stege erreichten wir wieder den gut ausgebauten Rheintal- Radwanderweg. Entlang der Chemiefabrik Zschimmer & Schwarz, hier hat mein Onkel aus Osterspay gearbeitet, und des Viktoria- Brunnens, die gleichnamige Mineralwasserfabrik ist Ende der 1990er Jahre geschlossen worden, wendeten wir bei KM 7. Nun ging es wieder zurück dem Ziel entgegen. Auf gut ausgebauten Wegen und nahezu gerader Streckenführung konnte hier viel Zeit herausgelaufen werden. Man musste es nur sprichwörtlich rollen lassen. Nach 10 km errichten wir auf einer kurzen Zielgerade das Ende dieses sehr schönen und abwechslungsreichen Volkslaufes. Empfehlenswert allemal und auch die anschließende After- Run- Party mit Siegerehrung war wahrlich familiär. Jeder wurde aufgerufen. Wo findet man das noch. Mit 5 Euro Startgeld, zivilen Preisen nach dem Lauf und dem guten Service zieht es mich bestimmt nochmals hierhin. Ich komme wieder, ganz bestimmt.


__________________________
Bericht von Jürgen Cremer zum 1.UNESCO-Welterbe-Volkslauf in Braubach am 20.08.2011


19.05.2011

Somssich-Sieg beim Sommerabendlauf

Erik Somssich, seines Zeichens Domstadt-, Kölner Top-Läufer und Zweitplatzierter des Gilden Kölsch Lauf Cups 2010, konnte am mit moderaten Temperaturen und sehr sportlerfreundlicher Witterung aufwartenden letzten Freitagabend in glatten 33 Minuten den Sieg im mittlerweile mehr als traditionellen und aus dem Laufkalender nicht mehr wegzudenkenden Sommerabendlauf des GSV Porz bzw. der in der Organisation dieses Events nach wie vor äußerst umtriebigen Lauflegende Helmut Urbach verbuchen und die Konkurrenz in Schach halten. Damit hat er, wie einige Starter im Spitzenfeld des PSD Bank Köln Lauf Cups, die durch die Bank angetreten waren, um ihre Ambitionen bzw. Positionen im Ranking des die Veranstaltung überspannenden PSD Bank Köln Lauf Cups 2011 zu behaupten und zu toppen, wieder die besseren Karten gegenüber den direkten Konkurrenten Bastian Mucha und Frank Briesenick.

Es ging wie immer ziemlich direkt und unmittelbar zu beim Run um das Gut Leidenhausen am Hirschgraben in Porz. Die Meldung erfolgt wie gehabt und sehr unkompliziert per Internet-Vormeldeformular oder unmittelbar vor dem Start vor Ort und nach wie vor ohne Nachmeldegebühr. Ein klares PLUS gegenüber den scheinbar überhand nehmenden Event-Veranstaltungen, die, nüchtern betrachtet, die Kostenschraube zum Veranstaltungsdatum mehr und mehr anziehen und die sich nebenbei meist auch nicht mehr an die Terminbörse gebunden fühlen. So lieferte eine nicht unbedingt rekordverdächtige, doch dafür umso ambitionierter und mit einer speziell bei den Männern schnellen Spitzengruppe auftretende Teilnehmerschar über die 10 km bis zum 37. Gesamt-Platz Zeiten unter 40 Minuten ab und unterstrich die Bedeutung dieses wie immer Mitte Juli angesetzten und daher nicht nur für das Cup-Geschehen wichtigen Kräftemessens über die obligatorische Langdistanz.

Bei den Damen markierte die Cup-Spätstarterin Silke Schäpers, die durch ihre erfolgreichen Meisterschafts-Starts im Frühjahr mittelfristig verhindert war, in 39:39 min. erneut ihre Ambitionen, den Seriensieg aus 2009 mit einem in der Laufwertung nach wie vor erforderlichen langem Atem zu wiederholen. Der zweite Sieg im zweiten Rennen spricht Bände. Die direkten Konkurrentinnen Jana Soethout und Marlen Günther traten heute (noch) nicht in Erscheinung und konnten damit auch ihr Punktekonto nicht weiter ausbauen. Lauf-Urgestein Birgit Lennartz liegt in direkter Lauerstellung und trumpft nach wie vor mit Top-Zeiten knapp über 40 Minuten über 10 km auf. Daneben dürfen sich seit vielen Jahren in der Szene etablierte Altersklassen-Läuferinnen wie Christiane Küttner über die zwischenzeitliche Cup-Führung freuen.

Gleiches gilt für Manuel Skopnik, ehemals Laufmonster und seit drei Jahren Top-Scorer für den TV Refrath, der laut eigener Aussage mittlerweile wohl "die meisten Führungskilometer" bzw. umgerechnet Führungs-Tage im Lauf Cup seit 2007 verbuchen und trotzdem final noch nie den Platz an der Sonne erlaufen konnte. Der Freude über den ersten Platz im Sommer folgt regelmäßig die Ernüchterung über den Verlust der Spitzenposition im Spätherbst bzw. auf den abschließenden Wettbewerbs-Distanzen, wenn die Konkurrenten nachlegen bzw. überhaupt erst in Erscheinung treten. So wird es mit Sicherheit auch dieses Jahr wieder sein. Wir sehen uns in Kürze wieder in den Sommerferien am 31. Juli bei den 10 Meilen von Köln.

www.helmuturbach.de
www.psd-bank-laufcup.de
www.esv-gremberghoven.de
Bilder vom Sommerabendlauf


15.07.2011

Ausgebucht und doch noch laufen!

Schade, keinen Platz mehr beim Kölner Altstadtlauf bekommen. Dieses Problem dürfte nun einige Sportler treffen, denn der 2. Kölner Altstadtlauf ist schon lange vor dem neuen Veranstaltungstermin am 28. Juli ausgebucht. Wer hätte das gedacht? Aber nicht verzagen, denn nur drei Tage später, am 31. Juli, findet ein weiterer Lauf statt. Diesmal auf dem rechten Rheinufer. Hier an den Poller Wiesen in Sichtweite des Doms und der Altstadt kann man sich noch problemlos für eine Traditionsveranstaltung registrieren.

Tradition liebt der Kölner und dieser wird der ESV Gremberghoven bei seinen "Die 10 Meilen von Köln" in der 14. Auflage vollauf gerecht. Nicht nur das Laufgebiet ist attraktiv, sondern auch die Veranstaltung an sich und die Betreuung vor Ort. Schon seit vielen Jahren zieht es Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern auf die "Schäl Sick", um bei entspannter Atmosphäre das einzigartige Rheinpanorama von der Südbrücke bis zum Kölner Dom zu erleben. Der familiäre Charakter tut das übrige. Deshalb: es lohnt sich, ans rechte Rheinufer zu kommen. Unter www.esv-gremberghoven.de/die-10-meilen-von-köln oder www.frielingsdorf-datenservice.de ist die Anmeldung freigeschaltet. Also, auf geht´s! Dem persönlichen Erfolgserlebnis stehen neben der Form nichts mehr im Wege, vor allem kein holpriges Kopfsteinpflaster und keine scharfen Kurven.

Da "Die 10 Meilen von Köln" zudem als Straßen- und Volkslauf ausgeschrieben sind und ein gültiges Streckenprotokoll vorliegt, werden die erbrachten Leistungen der Teilnehmer auch in die Bestenlisten eingetragen und können somit für Qualifikationen herangezogen werden. Das unterscheidet diese Veranstaltung deutlich von jener in der Innenstadt. Daher sind die 10 Meilen von Köln auch für die Top-Läuferinnen und Läufer eine gute Adresse bzw. interessante Alternative. Nebenbei werden die erfolgreichen Finisher der 10 km-Distanz und der 10 Meilen auch für den PSD Bank Köln Lauf Cup gewertet, der erfolgreichsten und teilnehmerstärksten Lauf-Serienveranstaltung in Köln.


04.07.2011

Mit Meilenschritten entlang des Rheins!

Nachdem am vergangenen Sonntag (03 Juli) mehr als 300 Teilnehmer am Weißer Rheinbogenlauf teilnahmen wird schon bald wieder ein Lauferlebnis entlang des Rheinstrandes viele Läuferinnen und Läufer anziehen. Am 31. Juli lädt uns der ESV Gremberghoven zu seiner traditionellen Laufveranstaltung auf den Poller Wiesen ein. Die Veranstaltung 10 Meilen von Köln gehört wie der Oswald- Hirschfeld- Lauf zum PSD Bank Köln Laufcup und gehört zu den noch wenigen rein durch einen Sportverein (Leichtathletikverein) ausgetragenen Events mit familären Karakter. Mit eurer Teilnahme unterstützt ihr den Verein und dessen Veranstaltung sowie den Breitensport in unserer Stadt. Meldet euch an und zeigt damit eure Bereitschaft diese hervorragend organisierte Vereinsveranstaltungen am Leben zu halten.

Hier eine Pressemitteilung des Veranstalters:

Die 10 Meilen von Köln: die Traditions-Laufveranstaltung mit Rhein-Flair

Bereits zum 14. Mal richtet der ESV Gremberghoven am letzten Juli-Sonntag 2011 die beliebte und traditionsreiche Laufveranstaltung "Die 10 Meilen von Köln" aus. Dieser Lauftermin mit äußerst familiärem Charakter besticht durch die unterschiedlichen und für alle Sportler von jung bis alt hervorragend geeigneten Distanzen: ein kostenloser Schüler/innen-Lauf über 1 km, ein 5km- und ein 10 km-Lauf sowie das klassische Original: der 10 Meilen-Lauf. Und das alles zu mehr als zivilen Preisen. Start und Ziel befinden sich auch in diesem Jahr wieder auf den Poller Wiesen an der Bezirkssportanlage in der Alfred-Schütte-Allee (bitte gekennzeichnete Parkflächen beachten). In 2011 erfolgt die Zeitmessung erstmals bequem und unkompliziert mittels des bekannten ChampionChips. Wer noch keinen Chip besitzt, kann ihn sich kostengünstig für den Lauf ausleihen.

Die Veranstaltung ist mit der 10 km- und 10 Meilen-Distanz Bestandteil der Wertung zum PSD Bank-Lauf Cup 2011, dem Nachfolger des seit 2007 etablierten Gilden Kölsch Lauf Cups. Die Laufstrecke ist eine schnelle 5 km Runde, abseits des Straßenverkehrs, auf zum Teil asphaltierten Wegen am Rhein entlang. Sie ist vor allem auf der ersten Hälfte landschaftlich sehr schön und bietet ein unvergleichliches Rheinpanorama inklusive Unterquerung der imposanten Rodenkirchener Autobahnbrücke. Da die Sportler bis zu drei Runden laufen, haben die Zuschauer, auch die Urlauber auf dem nahegelegenen Campingplatz, genügend Möglichkeiten zum Anfeuern. Jeder erfolgreiche Finisher erhält eine Medaille und eine Urkunde. Für die ersten 3 Läufer/innen der jeweiligen Disziplin gibt es zusätzlich einen Pokal.

Während der Veranstaltung und im Anschluss an die Läufe wird für das leibliche Wohl in Form von Kaffee, Kuchen, Leckereien vom Grill und Getränken durch die vielen fleißigen Helfer des Lauf- und Walkingtreffs vom ESV Gremberghoven bestens gesorgt. Die unvergleichliche "Woodstock-Atmosphäre" wird auch in diesem Jahr durch eine Live-Band geschaffen, die wieder eine stimmungsvolle Untermalung der Szenerie auf den Poller Wiesen garantiert. Das weitläufige Wiesengelände direkt am Rhein lädt die Läufer/innen und Zuschauer/innen zu einem schönen Familienausflug inklusive anschließendem Verweilen, Picknicken, Spielen und Sonnen ein. Das Organisationsteam freut sich über viele Teilnehmer, Sportler und Zuschauer.

Anmeldung und Infos bitte hier anklicken!


05.06.2011

Ergebnisse 2011

Die Ergebnislisten und der Urkundendruck sind freigeschaltet. Unter dem Menuepunkt Ergebnisse (siehe Links) können sie diese abrufen. Für den 5km Volkslauf ergibt sich aus besonderen Anlass folgende Erklärung:

Durch einen menschlichen Fehler liefen viele beim 5km Volkslauf am vergangenen Sonntag eine zu kurze Strecke. Dadurch wurde einige von Euch ungewollt zu Weltrekordhalter über 5km Straße. Dieser Rekord ist aber nur auf dem Papier einer. Tatsächlich sind die ersten 40 Läuferinnen und Läufer nur 3,731km gelaufen. Andere wiederum kamen aus der falschen Seite ins Ziel. Wie viel diese Teilnehmer gelaufen sind, lässt sich nicht rekonstruieren. Wir werden den Lauf weiterhin in der Ergebnisliste führen obwohl die gelaufenen Zeiten zu der Gesamtkilometerlänge nicht immer stimmig sind. Wir vom Team entschuldigen uns für diesen Fauxpas und wollen aus diesem Mißgeschick lernen.


02.06.2011

Zufrüh im Ziel und doch gewonnen!

Durch einen menschlichen Fehler liefen viele beim 5km Volkslauf am vergangenen Sonntag eine zu kurze Strecke. Dadurch wurde einige von Euch ungewollt zu Weltrekordhalter über 5km Straße. Dieser Rekord ist aber nur auf dem Papier einer. Tatsächlich sind die ersten 40 Läuferinnen und Läufer nur 3,731km gelaufen. Andere wiederum kamen aus der falschen Seite ins Ziel. Wie viel diese Teilnehmer gelaufen sind, lässt sich nicht rekonstruieren. Wir werden den Lauf weiterhin in der Ergebnisliste führen obwohl die gelaufenen Zeiten zu der Gesamtkilometerlänge nicht stimmig sind. Wir vom Team entschuldigen uns für diesen Fauxpas und wollen aus diesem Mißgeschick lernen.


01.06.2011

Korrekturen an der Ergebnisliste werden erstellt!

Mit sämtlichen Einsatz sind wir dabei die Ergebnislisten fehlerlos zu erstellen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es noch etwas dauert. Wir sind alle nur ehrenamtlich tätig um damit die Startgelder niedrig zu halten. Wir sind stehts darum bemüht die Ausgaben zu minimieren, sodass wir das ersparte für die Teilnehmer investieren können. So hatten wir in diesem Jahr erstmalig eine Chipzeitmessung mit eigenen Startnummern und ein Fülle von Siegerpreise. Die sind nicht immer kostenlos zu haben. Es wird immer knapp kalkuliert, aber mit dem Ziel, Rücklagen für das kommende Jahr zu bilden. Als Volkslauf sind wir auf die freiwillige Hilfe von Vereinskammeradinnen und Vereinskameraden sowie Genossinnen und Genossen angewiesen. Diese opfern ihre Freizeit für den OHL. Das ist nicht immer selbstverständlich. Das dabei auch Fehler enstehen können ist menschlich. Auch Fehlverhalten von Teilnehmern kann dazu führen, dass eine zügige Aufarbeitung der Fehler kaum möglich ist oder das sie erst entstehen können. Die Helfer in Ruhe ihre Arbeit machen lassen bewirkt oftmals Wunder. Denken sie bitte mal darüber nach. Wir werden jedenfalls alle Schwachstellen analysieren und daran arbeiten, dass sie abgestellt werden. Vertrauen sie uns und bleiben sie uns treu.

Mit sportlichen Gruß
Jürgen Cremer
(Veranstaltungsleiter)


30.05.2011

Teilnehmerrekord beim Oswald- Hirschfeld- Lauf 2011

Das Team des Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf kann sich über einen erneuten Teilnehmerrekord freuen. Am vergangenen Sonntag meldeten sich 413 Läuferinnen und Läufer an. Beim schönen Wetter kamen letztendlich 366 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Ziel. Somit erhielten nur 47 Läuferinnen und Läufer keine Wertung. Das Wetter sorgte sogar dafür, dass wir uns gestern- Vormittag über 107 Nachmeldungen freuen können und dass damit der Lauf und das Laufgebiet bei den Teilnehmern angenommen werden. In fast allen Disziplinen konnten wir Zuwächsen zu dem vergangen Jahr verzeichnen. Bei den Walkerinnen und Walker gab es einen leichten Rückgang. Das Teilnehmer stärkste Feld trat beim 10km Lauf an. Mit 192 Finisher lag es geringfügig unterhalb des Teilnehmerrekords in dieser Disziplin aus dem Jahre 2008. Damals kamen 212 Finisher ins Ziel. Da wir 2008 die Walker mit im Läuferfeld gewertet haben, könnte es aber sein, dass die Zieleinläufe fast gleich sind. Die einzelnen Zieleinläufe (letztes Jahr) am gestrigen Sonntag waren:

Bambinilauf: 13 (8)
Kinder- Und Schülerlauf: 47 (26)
5km Volkslauf: 47 (34)
5km Walking/Nordic Walking 24 (28)
10km Hauptlauf: 190 (188)

Für das Missverständnis beim 5km Volkslauf, einige sind fast 2km zu kürzer gelaufen, da der Frontfahrer falsch abgebogen ist, entschuldigen wir uns. Im kommenden Jahr werden wir das ändern und dafür die 5km Strecke nochmals kritisch überprüfen. Das Ende wird aber weiterhin vor der Holzbrücke sich befinden. Auch für die schleppende Auswertung und der sich damit hinziehende Siegerehrung möchten wir uns entschuldigen. Allerdings gab es auch Irritationen, welche durch die falsche Anbringung der Startnummern oder Transponder herbeigerufen wurde. Da wir bei der Transponder- Zeitmessung bleiben wollen, bitte ich darum, im kommenden Jahr darauf zu achten, dass die richtige Startnummer und der dazu gehörende Transponder getragen werden. Außerdem werden wir im kommenden Jahr die Anmeldung, Zeitmessung und Ergebnisdienst ganz in die Hände von Time&Voice legen. Sabrina Scheer und ihr Team haben ganze Arbeit geleistet.

Apropos, der Termin für 2012 steht auch schon Fest. Im kommenden Jahr werden wir die Veranstaltung am gewohnten Ort am Sonntag, den 03. Juni stattfinden lassen. Damit sind wir wieder nach Jahren des Ausweichens auf dem ursprünglichen Termin am ersten Wochenende im Juni. Wir würden uns sehr über Eure Teilnahme im kommenden Jahr freuen.

Für das Team
Jürgen Cremer
(Veranstaltungsleiter)


29.05.2011

Liebe Sportskameraden,

unten finden Sie die Ergebnisse zum 23.Oswald-Hirschfeld-Lauf 2011.

Auf Grund verschiedener Konstellationen haben einige Teilnehmer beim 10 km dieselbe Startnummer wie beim 5km getragen, da Sie sich keine neue geholt hatten. Die meisten Verwechselungen hat Time&Voice jedoch schon behoben! Bitte überprüft die Ergebnislisten und eure Angaben und meldet die Änderungen an die u. a. E- Mailadresse. Dieses kann allerdings dazu führen, dass in den nächsten Tagen die Ergebnisliste sich in den hinteren Rängen noch verändert. Sobald alle Änderungen erfolgt sind, wird der Urkundendruck freigeschaltet.

Mit sportlichem Gruß
Sabrina Scheer (Zeitmessung/Wettkampfbüro)
Jürgen Cremer (Veranstaltungsleitung)

Änderungen sendet ihr bitte an:
info@time-and-voice.com

Hier findet ihr die Ergebnislisten:
Bambini Alle
Bambini Geschlechter
1km Alle
5km Alle
5km Geschlechter
10km Alle-PSD Laufcup
10km Geschlechter-PSD Laufcup
Walking Alle
Walking Geschlechter


28.05.2011

Startnummernliste wird erst am Veranstalungstag vor Ort veröffentlicht. Wir werden die einzelnen Distanzen in Startblöcke aufteilen. Bitte schaut morgen bevor ihr Eure Startunterlagen abholt zunächst in der Starterliste nach.


23.05.2011

Voranmeldung geschlossen!

Seit heute Nacht 0:00 Uhr ist die Voranmeldung geschlossen. Aber das bedeutet nicht, dass Sie keine Möglichkeit mehr zur Teilnahme haben. Bis 30 Minuten vor dem Start (siehe Ausschreibung) können Sie sich noch nachmelden und das ohne Zuschlag wie bei anderen Veranstaltungen. Also kommen sie zu uns. Mit Ihrer Anmeldung tuen sie etwas Gutes. Unser Partner die Aidshilfe Köln wird es Ihnen danken.

Das Organisationsteam


19.05.2011

Noch wenige Tage bis zum ersten Start!

Die finalen Planungen für den 29.05.2011 sind im vollen Gange. Neben den täglich eingehenden Anmeldungen, die verwaltet werden müssen, sind es vor allem organisatorische Dinge, die geklärt und erledigt werden müssen. So haben wir für Euch in diesem Newsletter die wichtigsten Dinge zusammengetragen, die für Euch von Interesse sein könnten.

Insgesamt haben sich bereits über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei uns angemeldet. Die meisten nutzten dazu die Onlineanmeldung über unsere Homepage. Andere nahmen das Angebot der vereinfachten Anmeldung, dass wir in unserem letzten Newsletter und auf unserer Homepage veröffentlicht haben, in Anspruch. Ab heute kommt noch eine weitere Möglichkeit dazu. Wer die Ergebnisliste und seine Urkunde nach der Veranstaltung im Internet ausdrucken möchte, kann sich nun mit Vor- und Familienname, Geschlecht, Geburtsjahr und Ort bzw. Vereinsname sowie gewünschter Lauf unter der Rufnummer 01607723559 per SMS anmelden. Wir übertragen dann Eure Daten in die jeweilige Teilnehmerliste. Nach offiziellen Anmeldeschluß werden diese Anmeldungen als Nachmeldungen erfasst.

Zu Zeit sind wir dabei die Strecken zu optimieren. Der Bambinilauf wird wie der Kinder- und Schülerlauf eine Wendepunktstrecke sein. Für die Kleinsten wird sich der Wendepunkt auf der gegenüberliegenden Seite der Kahnweiherwiese befinden. Eltern haben somit die Möglichkeit ihre Kinder zu beobachten oder schnell am Wendepunkt zu sein um sie anzufeuern. Das gleiche gilt auch für den 1km Lauf. Dessen Wendepunkt befindet sich ebenfalls in der Nähe des Start/ Zielbereiches auf dem breiten Parkweg entlang der A57. Hinter dem Spielplatz an einer kleinen Lichtung vor der Brücke müssen die etwas Älteren Kids kehrt machen. Die 10km Strecke haben wir ebenfalls begangen und vermessen. Die oft verwinkelte Streckenführung der letzten Jahre haben wir durch viele gerade Streckenteile ersetzt. Ohne Richtungsänderungen und ohne die Brückenüberquerungen wird es aber nicht gehen. Der Wendepunkt wird nun am Pilz unterhalb der Fußgängerbrücke liegen, dort wo die Verpflegungsstelle sich befindet. Hier werden sich wendende Teilnehmer und solche die noch zum Wendepunkt kommen bzw. bereits den Ziel zustreben begegnen. Die 5km Strecke wird ohne Brückenquerung geplant. Um auf die Gesamtlänge zu kommen wird es im Blücherpark eine Extrarunde geben. Der Wendepunkt wird in der Nähe der Holzbrücke liegen.

Am Samstag vor der Veranstaltung werden wir wieder die Hinweisschilder entlang des Parkgürtels und an der Anschlussstelle Ehrenfeld der A 57 aufhängen. Es werden wie im letzten Jahr die Schilder mit dem Rheinenergie- Symbol sein. Parkplätze werden genug für Euch unterhalb der Hochbahn und am Berufskolleg (s. u.) vorhanden sein. Für Teilnehmer, die mit Bussen und Bahnen anreisen, ist die Zielhaltestelle Escher Str. der Stadtbahnlinie 13 die nächste zum Veranstaltungsort.

Eine weitere Information für Euch betrifft die sanitären Anlagen vor Ort. Wir stellen Euch wieder die Duschen und Umkleideräume im benachbarten Joseph-DuMont-Berufskolleg Köln (www.jdbk.de) zu Verfügung. Diese befindet sich nur wenige Minuten vom Start/Zielort entfernt und der Weg dorthin ist ebenfalls mit den Schildern des Rheinenergielogos versehen. Bitte nehmt aber die Taschen nach der Nutzung wieder mit. Ihr könnt diese am Veranstaltungsort abgeben. Als weiteres hat unsere Partnerin, der Biergarten am Kahnweiher am Blücherpark, dafür gesorgt, dass die Toiletten ständig während der Veranstaltung in Ordnung gehalten werden. Eine Servicekraft wird für Hygiene in den WC´ s sorgen.

Ihr seht, dass wir uns ständig bemühen euch ein guter Gastgeber zu sein. Deshalb würden wir uns auch riesig über euren Besuch und Teilnahme freuen. Mit eurem Engagement unterstützt ihr auch ein Projekt der Aidshilfe Köln, welche selber mit einem Team beim OHL aktiv dabei sein werden. Deshalb rufe ich auch dazu auf bei uns sich anzumelden und damit aus dem Startgeld heraus die Aidshilfe Köln zu unterstützen. Das Projekt haben wir im letzten Newsletter vorgestellt.

Es wird sich ohnehin für Gewinner und drei Erstplatzierten beim 1km, 5km und 10km Lauf lohnen mit dabei zu sein. Es werde wertvolle und brauchbare Sachpreise unserer Sponsoren und Unterstützer verliehen und die Walker/Nordic- Walker gehen auch nicht ohne Zuspruch und Präsent nach Hause. Das dieses möglich ist, haben wir Euch für die Teilnahme in den vergangenen Jahren zu verdanken. Eure Treue hat dazu geführt, dass wir in diesem Bereich investieren konnten. Vielen dank dafür.

Zum Abschluss möchten wir euch dazu motivieren, bei euren Freunden, Bekannten und Verwandten, Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie Vereinskameradinnen und -kameraden unsere Veranstaltung zu beweben und die Teilnahme für Euch und jeder mitgebrachten weiteren Person schmackhaft zu machen. Neben der familiären Gastlichkeit bei Freunden könnt ihr bei einer gemeinsamen Anmeldung auch sparen. Unsere Gruppenrabatte für Familien und Mannschaften wird man kaum anderswo so finden. Auch wenn ihr schon selbst angemeldet seid, könnt ihr noch davon profitieren. Wenn ihr mit eurem Namen (Familien- oder Vereinsname) und eurer E- Mailadresse weiter Personen anmeldet, wird auf das Startgeld der in der Ausschreibung stehende Rabatt gewährt. Das könnte unter anderem dazu führen, dass die oder eine der nachgemeldeten Personen sogar umsonst antreten könnte. Dieses Angebot gilt aber nur bis zum Voranmeldeschluss am 22.05.2011.

Wir wünschen Euch nun zum Abschluss noch viele erfolgreiche Trainings- und Wettkampfstunden sowie viel Gesundheit. Bis zum 29.05.2011.

Das Orgateam


30.04.2011

Dat jecke Johr 2011!

Für Kölle (Köln) und dessen Einwohner ist die Zahl 11 eine jecke Zahl. Zugleich hat die Zahl 11 auch in der Geschichte und der Religion eine hohe Bedeutung. Der 11 September 2001 wird uns immer in Erinnerung bleiben. Damals hat das Attentat in New York die Welt verändert. Dieser Tag zeigt uns, dass der inzwischen 66 Jahr anhaltende Frieden in Deutschland - am 08. Mai 1945 war der zweiten Weltkrieges zu Ende-, dass wir nicht locker lassen sollen bei der Völkerverständigung auf unseren Planeten.

Die Zahl 11 wird aber auch in diesem Jahr für viele eigentlich für alle Menschen eine hohe Bedeutung zufallen. Viele von ihnen werden oder haben bereits an einem unvergesslichen Tag geheiraten oder werden dieses noch tun. Bei wiederum anderen jährt sich ihr Geburtstag (1.1.11, 11.1.11., 1.11.11. oder 11.11.11). Aber auch für alle anderen wird die Zahl 11 unbewußt in ihr Leben treten. Wenn jeder von Euch sein Geburtsjahr (die letzten beiden Ziffern) mit dem eigenen Alter, welches er in diesem Jahr erreicht, adiert, wird sich wundern, was dabei für eine Ergebnis herauskommt.

Nicht nur der PSD Bank Laufcup hat sich die Zahl 11 zu Anlass genommen etwas Besonderes auszuloben, sondern auch wir. Wer beim 5km und 10km Volkslauf teilnimmt und dabei den 111 Platz erzielt (Gesamtwertung Zieleinlauf) erhält von uns die Startgebühr zurück. Beim 1km Kinder- und Schülerlauf wird analog dazu ein Freistart für 2012 ausgelobt. Also, meldet Euch an oder werbt für unsere Veranstaltung in eurem Verwandtschafts- und Bekannschaftskreis bzw. Verein. Wir wollen gemeinsam in diesem Sinne am 29. Mai 2011 im Blücherpark eine friedsames und feierliches Familienevent mit euch erleben.


15.04.2011

Parkarchitekt des Blücherparks feiert 2011 seinen 150. Geburtstag!

Vor 150 Jahren, am 05. April 1861, wurde Friedrich August Ernst Encke -kurz Fritz Encke- in Obersteden (Taunus) geboren. Er studierte zwischen 1880 und 1882 an der königlichen Gärtner-Lehranstalt zu Wildpark bei Potsdam. Von 1883 bis 1890 war er für private Gärtnereien in Erfurt, Chester (England) und Berlin tätig. Dort arbeitete er in dieser Zeit auch für ein Jahr in der städtischen Gartenverwaltung. 1890 bis 1903 war er als Lehrer für Gartenkunst an der Gärtnerlehranstalt Wildpark tätig. Zum Königlichen Garteninspektor wurde er 1897 ernannt worauf 1899 die Ernennung zum Königlichen Gartenbaudirektor erfolgte. In Köln wirkte er vom 1. April 1903 bis zum 1. Oktober 1926 als Nachfolger des kommissarischen Gartendirektors Hermann Robert Jung, der Adolf Kowallek im Jahre 1902 abgelöst hatte. Von 1908 bis 1913 war er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst. Die Ehrendoktorwürde der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin wurde ihm im Jahre 1931 verliehen.

In seiner Zeit in Köln prägte er als Planer bis heute das Gesicht der Kölner Grünanlagen und Volksgärten wie etwa den Blücherpark, Friedenspark (früher: Hindenburgpark), Beethovenpark, Klettenbergpark, Fritz-Encke-Volkspark, Vorgebirgspark, Humboldtpark und den Rheinpark („Rheinvolkspark“; in seinem Bestand bis 1945). Er wirkte bei der Stadtwalderweiterung mit. Auch eine Erweiterung des Kölner Zoos im Jahre 1913 fand unter seiner Regie statt. Daneben gestaltete er zahlreiche Kölner Plätze, die er als multifunktionale Stadtplätze in einen Spielbereich und einen Schmuckbereich (Anlagen bzw. Blumengärten) untergliederte, etwa den Manderscheider Platz in Sülz oder den Lindenthaler Lortzingplatz.
Fritz Encke verfolgte in seinen Werken schon früh den Gedanken des „sozialen Grüns“ in der Großstadt, der anderenorts erst nach dem Ersten Weltkrieg zur Anwendung kam. Seine grünen Stadtplätze, vor allem in den Vororten, wurden multifunktional angelegt. Er gliederte sie in Spielplätze und Schmuckgärten auf, die den Bewohnern der Mietshäuser den häuslichen Garten ersetzen sollten. In seinen Parkanlagen verfolgte er den Gedanken des „Volksparks“ mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für die Bevölkerung – Blumenanlagen, Architektur und Raum für Sport in einem Parkgelände. Nach dem ersten Weltkrieg bekam er mit Unterstützung von Konrad Adenauer zusammen mit dem Hamburger Stadtplaner Fritz Schumacher die Gelegenheit, beim Ausbau der Kölner Festungsringe zu Grüngürteln mit zu wirken. Außerhalb Kölns wirkte Fritz Encke unter anderem beim Entwurf des Rudolph-Wilde-Parks und des Viktoria-Luise-Platzes in Berlin-Schöneberg mit, sowie bei der Bebauung des dortigen Bayerischen Viertels.

Am 12. März 1931, also vor 80 Jahren, verstarb er mit noch nicht ganz 70 Jahren im hessischen Herborn. Köln ehrte seinen Gartendirektor 2002 durch die Umbenennung des „Volkspark Raderthal“, eines seiner bedeutenden Gartenwerke, in Fritz-Encke-Volkspark.


13.04.2011

Wie im vergangenen Jahr starten wir auch in diesem Jahr wieder das

Vereinfachtes Anmeldeverfahren!

eineinhalb Monate vor der Veranstaltung. Wer seit 2006 im Blücherpark mit dabei war, kann sich nun erneut nur mit seinem Namen und dem Jahr seiner letzten Teilnahme per E- Mail (oh-lauf@web.de) bei uns anmelden. Wir geben dann Eure Daten ins Anmeldetool selbst ein. Falls ihr Eure Urkunde per Post versandt haben möchtet und sich Eure Adresse seitdem geändert hat, gebt bitte am Veranstaltungstag bei der Startnummernausgabe gegen ein Beförderungsentgelt von 2,00 € eure aktuelle Anschrift mit an.


23.03.2011

Spendenzahlung geht an die Aidshilfe Köln!

Mit unseren Partnerveranstaltung den Run of Colours und der Aidshilfe Köln haben wir die Spendenzahlung von 1,00 € pro Teilnehmer für ein gesundheitliches Projekt vereinbart. Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein für sportliche Aktivitäten und zugleich auch für Menschen, die sich es eigentlich bedingt durch ihre finanzielle Lage nicht leisten könnten, hochwertige Nahrungsmittel zu kaufen. Deshalb unterstützt ihr mit eurer Teilnahme am Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf das Projekt

Gesund und wirtschaftlich kochen mit Hartz 4

Gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig, ganz besonders für Menschen, die unter der Immunschwächekrankheit HIV leiden. Doch wie ist es möglich mit nur geringen finanziellen Mitteln frische Mahlzeiten zuzubereiten, die die ganze Familie satt machen? Das Frauen- und Familienzentrum bietet im zweiten Halbjahr 2011 einen Kochkurs für HIV-positive Frauen an, der sich genau mit dieser Fragestellung beschäftigt und hilfreiche Tipps für einen kostenbewussten Einkauf und die Zubereitung von frischen und ausgewogenen Mahlzeiten vermittelt.


23.03.2011

Letzte amtliche Hürde übersprungen!

Mit der heutigen Zusendung der Ordnungsbehördliche Erlaubnis hat die Laufveranstaltung am 29.05.2011 im Blücherpark das letzte bürokratische Hürde übersprungen. Damit befinden wir uns nun auf der langgestreckten Zielgerade. Nachdem wir bereits im letzten Monat die Abfallwirtschaftsbetriebe informiert haben, einige von euch können sich noch daran erinnern das im vergangenen Jahr die Abfallentsorgung des Vortages zeitgleich zu unserer Veranstaltung getätigt worde ist, hoffen wir nun auf einen störungsfreien Verlauf unserer Veranstaltung. Mit dem Schäfer, der vor einigen Jahren die Teilnehmer auf der Fußgängerüberführung über die A57 überraschte hat, haben wir bereits im vergangenen Jahr gesprochen. Da dieser berufsbedingt ein großes Gedächtnis besitzen muss, wird die Schafsherde wohl kein Problem darstellen. Wir halte aber dieses im Auge. In den kommenden Wochen werden wir noch die Strecke erkunden und die letztjährig aufgetretenen Schwachstellen mittels Streckenposten oder Flatterband lösen. Eine Optimierung der Laufstrecken mit längeren Geraden wird in Erwägung gezogen. Die Streckenvorschläge sind bereits auf unserer Homepage veröffentlicht. Wir informieren euch weiterhin über Neuigkeiten per Newsletter oder hier auf dieser Homepage.


12.03.2011

Der OHL auf neuen Pfaden!

Auch in 2011 wird es im Blücherpark wieder den Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf geben. Am 29. Mai werden wieder Hunderte von Teilnehmer die 23. Auflage besuchen und bei Freunden ihren Erfolg feiern. Seit Februar 2011 ist unsere Onlineanmeldung geschaltet. Unter dem Link Anmeldung könnt ihr Euch jetzt bei Laufverwaltung anmelden. Einige Neuerungen sind bereits in der Ausschreibung enthalten. Für jeden angemeldeten gelaufenen Kilometer wird nun 1,- € Startgeld erhoben. Der Rabat für Schüler/Schülerinnen, Studentinnen/Studenten, Rentner, Familien und Mannschaften sowie KölnPass- Besitzer bleiben bestehen. Neu ist der Tarif für eine Minifamilie. Hier zahlen ein Erwachsener und ein Kind gemeinsam nur 4,- € für alle gemeldeten Distanzen. Der Jupp-Oser-Walk ist nun wieder im OHL integriert, weil unser langjähriger Partner der Kölner Zweigverein des Westerwaldvereins aus organisatorischen Gründen das Veranstalterteam verlassen hat. Für die gute Zusammenarbeit bedanken wir uns und teile Euch mit, dass wir die Tür für Euch offen lassen werden. Zugleich wird der (Nordic) Walkinglauf auf 5km beschränkt. Die Teilnehmer dieser Disziplin starten gemeinsam mit den 5km Volksläufer. Sie müssen sich aber hinter dem Läuferfeld aufstellen.

Da sich im vergangenen Jahr erneut Teilnehmer verlaufen haben, werden die Strecken erneut optimiert. Die 5km Distanz wird bereits vor der Holzbrücke enden und im Blücherpark durch eine Abschlussrunde erweitert. Der 10km Hauptlauf wird wie bisher auch in den Park nach Ossendorf führen. Unter Strecken auf unserer Homepage könnt ihr Euch die Vorschläge ansehen. Unser neuer Partner, die TfG 1878 Köln- Nippes e.V., wird uns weiterhin unterstützen. Auch dafür danken wir. Neu für die OHL- Teilnehmer wird es sein, dass sie im kommenden Jahr unter einem neuen Laufcupbanner laufen werden. Der Gilden- Kölsch- Laufcup wird durch den PSD Bank Lauf Cup ersetzt. Konzeptionell bleibt bei diesem Laufcup alles beim Alten. Nur das Organisationsteam und der Titelsponsor haben sich geändert und es gibt eine spezielle Auslobung. Der/die jeweils Elfplatzierte des jeweiligen Laufcups- Wertungslauf erhält einen Freistart für nachfolgende Veranstaltung.

Beim OHL gibt es noch weitere Änderungen die den Service für Euch erweitern werden. Diese könnt ihr u. a. in den nachfolgenden Artikeln nachlesen:


07.03.2011

Der OHL in 2011 mit professioneller Zeitmessung!

In diesem Jahr werden wir wie viele Veranstaltung in den letzten Jahren auch auf eine professionelle Zeitmessung umsteigen. Nach Jahren der Improvisationen können wir nun den Teilnehmern eine Zeiterfassung und Ergebnisdienst mit Urkundendruck anbieten, dass die Veranstaltung nachhaltig optimieren wird. Damit erfüllen wir erneut einen Wunsch der Teilnehmerumfrage aus 2008. Mit einem Transpondersystem unseres neuen Partners Time& Voice werden wir euch bereits in diesem Jahr nahe zu einen Komfort anbieten können, welches ihr auch von anderen Veranstaltungen gewohnt seit. Mit dem Einweg- Papierstreifen am Schuh werden die erfassten Zeiten noch genauer und schneller für euch veröffentlicht. Einen direkten Urkundenausdruck im Internet durch den Teilnehmer selbst wird zu einer wertvollen Zeitersparnis bei Teilnehmern und Veranstalter führen. Über das neue Anmeldeportal der Laufverwaltung Your-Sports.com könnt ihr euch anmelden Dadurch wird es auch möglich sein euch früher wie bisher die Ergebnisliste zu Verfügung zu stellen (Aushang) und die Siegerehrung, nun entlich auch für die Altersklassen, nahezu pünktlich wie in der Ausschreibung beschrieben durchzuführen. In der Ausschreibung werdet ihr weiter Neuerungen finden. Wir freuen uns auf euren Besuch. Die Anmeldung ist bereits freigeschaltet.


07.03.2011

Gemeinsam Menschen in Bewegung bringen,

Der Oswald-Hirschfeld-Lauf und der Run of Colours der Aidshilfe Köln setzen auch in 2011 ihre Partnerschaft fort. Gemeinsam Menschen für einen Guten Zweck zusammen zu bringen und durch sportliche Aktivität sowie Bewegung Vorurteile abzubauen, dieses ist unser gemeinsames Ziel. Deshalb wird 1,-- € pro Teilnehmer für ein Sportprojekt der Aidshilfe Köln gespendet.

Run of Colours


06.02.2011

Anmeldung freigeschaltet!

Seit Februar ist unsere Onlineanmeldung geschaltet. Unter Anmeldung könnt ihr Euch jetzt bei Laufverwaltung anmelden. Wir haben auch für 2011 das ITS Timing System, also Chipzeitmessung mittels Papierstreifen am Schuh, gemietet. Mit dieser IT gesteuerte Zeitmessung möchte wir euch mehr Komfort beim OHL bieten. Für die Siegerehrung wird uns die Erste Bürgermeisterin der Stadt Köln, Frau Elfie Scho- Antwerpes, zur Verfügung stehen. Zugleich hat das Team in seiner letzten Treffen beschlossen, dass 1 € pro Teilnehmer für einen guten Zweck gespendet wird. Wir wollen den Sport von Behinderten in Köln damit fördern. Weitere Infos folgen in den nächsten Wochen.


19.01.2011

Gemeinsame Schirmherrschaft beim OHL

Rolf Mützenich, Bundestagsabgeordneter im Kölner Norden, und Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln, übernehmen gemeinsam die Schirmherrschaft über die Veranstaltung des Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslaufs. In ihren Grußworten stellen sie fest, dass die Veranstaltung im Kölner Laufkalender nicht mehr wegzudenken ist. Für diese Worte dankt das Organisationsteam den beiden Schirmherren. Dieser Dank geht auch an den Kölner SPD- Vorsitzenden Jochen Ott. Wie Rolf Mützenich stellt dieser auch die Geschichte des Namensgebers der Veranstaltung anschaulich dar und gibt im Text wieder, was der Sport als wichtige Säule des öffentlichen Lebens für die SPD bedeutet. Gemeinsam die Sportstadt Köln zu entwickeln ist eine wichtige Aufgabe der Darseinversorgung. Wir wollen der Motor dafür sein. Der OHL trägt im Verbund mit anderen Laufveranstalter dieser Stadt und in der Region (s. u.) einen wichtigen Teil dazu bei.


17.01.2011

Webpräsent des PSD Laufcups ist online!

Die Internetseite des Nachfolgecups des Gilden Kölsch- Laufcups ist nun freigeschaltet. Unter www.psd-laufcup.de findet ihr nun alle Informationen über die Laufcupserie 2011. Sie wird kontinuierlich in den nächsten Wochen und Monaten mit Leben gefüllt. Der OHL wird sich an der Gestaltung der Inhalte aktiv beteiligen. Schaut einfach öfters mal hier oder dort hinein.


01.01.2011

Prosit Neujahr!!!

Das Team des Oswald-Hirschfeld-Laufs wünscht allen Lesern ein Frohes Neues Jahr. Auch in diesem Jahr wird der SPD- Bundestagsabgeordneter Herr Rolf Mützenich wieder Schirmherr der Veranstaltung sein (www.rolfmuetzenich.de). Dafür danken wir ihm recht herzlich. Anmeldungen sind ab sofort wieder möglich. Bitte hierzu einfach ein E-Mail an oh-lauf@web.de senden. Bitte gebt dabei euren Vor- und Nachnamen, vollständige Anschrift, Geschlecht und Geburtsjahr an. Mit der Anmeldebestätigung erhaltet ihr dann auch die Kontodaten mitgeteilt wohin ihr das Startgeld überweisen könnt. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir wieder die Onlineanmeldung freischalten. Bis dahin könnt ihr aber euch manuell bei uns anmelden.


22.12.2010

Der OHL auf bewährten Pfaden!

Auch in 2011 wird es im Blücherpark wieder den Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf geben. Am 29. Mai werden bei hoffentlich schönen Wetter wieder Hunderte von Teilnehmer die 23. Auflage besuchen und bei Freunden ihren Erfolg feiern. Einige Neuerungen sind bereits in der Ausschreibung enthalten. Für jeden gelaufenen Kilometer wird nun 1,- € Startgeld erhoben. Der Rabat für Schüler/Schülerinnen, Studentinnen/Studenten, Rentner, Familien und Mannschaften sowie KölnPass- Besitzer bleiben bestehen. Neu ist der Tarif für ein Minifamilie. Hier zahlt ein Erwachsener und ein Kind gemeinsam 4,- € für alle gemeldeten Distanzen. Der Nordic/Walkinglauf wird auf 5km beschränkt und wird nach dem 10km Volkslauf gestartet. Hierzu werden die Strecken erneut optimiert. Die 5km Distanz wird bereits vor der Holzbrücke enden und in Zielnähe nochmals mit eine Schlußrunde erweitert. Der 10km Volkslauf wird wie bisher auch in den Park nach Ossendorf führen. Unter Strecken könnt ihr Euch die Vorschläge ansehen.
Der Jupp-Oser-Walk ist nun wieder im OHL integriert, da uns unserer langjähriger Partner der Kölner Zweigverein des Westerwaldverein aus organisatorischen Gründen verlassen hat. Für die gute Zusammenarbeit bedanken wir uns und teile Euch mit, dass wir die Tür für Euch offen lassen werden. Unser neuer Partner die TfG Nippes wird uns weiterhin unterstützen. Auch dafür danken wir.
Neu für die OHL- Teilnehmer wird es sein, dass sie im kommenden Jahr unter einem neuen Laufcupbanner laufen werden. Der Gilden- Kölsch- Laufcup wird durch den PSD Bank Köln- Laufcup ersetzt. Organisatorisch bleibt bei diesen Cup alles beim alten. Nur das Orgateam und der Titelsponsor ist ein anderer. Hierzu werdet ihr im kommenden Jahr noch weitere Informationen erhalten.
Zum Abschluß wünsche ich allen Lesern, OHL- Teilnehmern und derren Familien ein Frohes Weihnachtsfest und ein Glückliches Neues Jahr 2011.


24.10.2010

Kölner Friedenslauf mit großem Erfolg gelaufen!

Bei unerwartet schönem Wetter, die Vorhersagen sagten eher wechselhafte Verhältnisse voraus, konnte am Sonntag, 24. Oktober 2010 der 21. Kölner Friedenslauf nach zweijähriger Nichtaustragung erfolgreich durchgeführt werden. Der verlegte Start- und Zielort, der sich im Rheingarten am Fischmarkt bisher befand, durften die TfG Nippes (Veranstalter) nicht mehr nutzen. So ergab sich die Möglichkeit, den Läuferinnen und Läufer ein zum Teil neue Strecke anzubieten. Mit der leicht veränderten Strecke kann in Zukunft auch ein besserer Service geleistet werden. Die Entscheidung zum ehem. Riehler Freibad, dem Gelände des jetzigen Zirkus- und Artistik Zentrum Köln (ZAK) zu gehen gab dem ausrichtenden Verein Recht. Viele von Euch haben es mit ihrer Teilnahme und den anschliessenden Gesprächen honoriert. Die reaktivierte Veranstaltung zog bei seiner Neuauflage sofort 86 Teilnehmer an. Die Ergebnisse des 21. Kölner Friedenslauf kann hier abgerufen werden. Für den Urkundendruck, die Urkunde habt ihr Euch hoffentlich alle mitgenommen, solltet ihr zuvor die erste Seite (Druckbeschreibung) lesen und ggf. ausdrucken.

hier Ergebnisliste mit Urkundendruck herunterladen


06.09.2010

Termin 2011

Bei der Terminbörse des LVN am ersten Sonntag im September wurde die Termine aller Volks- und Starßenläufe sowie Walking Days im Landesverband Nordrhein koordiniert und festgelegt. Der Oswald- Hirschfeld- Lauf wird im kommneden Jahr am Sonntag, 29.05.2011 stattfinden. Die weiteren Volks- und Straßenläufe in Köln könnt ihr demnächst auf der Seite Termine finden.


02.07.2010

Neuigkeiten für 2011

Der Westerwaldverein, Zweigverein Köln hat die Partnerschaft im gegenseitigen Einvernehmen mit uns aufgelöst. Wir danken dem Vorstand für die dreijährige hervorragende Zusammenarbeit und wünschen dem Verein für die Zukunft viel Erfolg bei ihren sportlichen Veranstaltungen in Wald und Flur. In Freundschaft werden wir nun getrennt voneinander sportliche Erfolge anstreben. Das bedeutet, dass wir die Walkingwettbewerbe nicht mehr im diesjährigen Umfang anbieten Können. Vor drei Jahren wurde nämlich der Zusammenschluss von den beiden seperat organisierten Veranstaltungen zu einer gemeinsamen beschlossen. Dieser Beschluss ist somit hinfällig. Wir werden allerdings keinen (Nordic)Walker abweisen, wenn er sich als Läufer(in) anmeldet. Sollte sich für den Walkingbereich ein neure Partner uns anbiten, werden wir sicherlich nochmals darüber nochmals einen neuen Beschluß fassen. Den Bambini- und Kinderlauf werden wir trennen. Zunächst werden wir den Bambinilauf (vermutlich über 300m) und anschliessend den 1km Schüler- und Kinderlauf starten. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns die Treue halten würdet.


22.06.2010

Das Rheinland ist ein sozialdemokratisches Läuferland!

Zwei Laufveranstaltungen unter der federführenden Organisation von Sozialdemokraten gibt es im Rheinland. Die eine besteht bereits seit mehr als 20 Jahren und wird in Köln durchgeführt. Dieses ist unsere Traditionsveranstaltung. Im Rheinland sagt man: "Wenn etwas zum drittenmal durchgeführt wurde, das hat Tradition". Dies können sich nun auch die Genossinnen und Genossen im rechtsrheinischen Rösrath auf ihr Banner schreiben. Neben unserer Veranstaltung gibt es dort vor den Toren von Köln noch eine weitere SPD- Laufveranstaltung. In Rösrath findet jährlich ein Benefizlauf statt. In diesem Jahr fiel der Startschuß für "Rösrath läuft" am 20.06.2010. Wir vom OHL waren mit dabei und haben Kontakt mit dem dortigen Veranstalter der SPD Rösrath aufgenommen. Für das kommende Jahr 2011 wird ein gemeinsames Bewerben der SPD Veranstaltungen angestrebt. Vielleicht kommt es auch zu einer Partnerschaft. Gemeinsam können wir viel voneinander lernen und auch gestalten. Wenn ihr mehr von dem Lauf im Rechtsrheinischen lesen wollt, geht einfach mal auf die Homepage der SPD Rösrath.

www.spd-roesrath.de

06.06.2010

Termin 2011

Der Termin für kommendes Jahr wird Sonntag der 22.05.2011 oder 29.05.2011 sein. In der Ausschreibung haben wir auch die Startzeiten und die Startgelder verändert. Die Startzeiten der einzelnen Läufe sind so optimiert worden, daß die Walker von den Läufern getrennt ihren Sport ausüben können (Walker nur noch 5km) und der Bambinilauf und Kinderlauf hintereinander gestartet werden. Der Bambinilauf, der nur noch 300m beträgt, wurde vom Kinderlauf, der wie bisher 1km lang ist, zeitlich und in seinem Verlauf geändert. Auch alle anderen Strecken werden einen anderen Ort des Starts und des Ziels erhalten. Er liegt im kommenden Jahr dort, wo der am kommenden Freitag stattfindenden Brunnenlauf im Blücherpark beginnt.

Auch die Startgelder haben wir vereinfacht. Für jeden Kilometer der gelaufen wird zahlt ihr nun 1,-- €. Bei den Volksläufen gibt es für Schüler, Studenten, Rentner (60+), KölnPass- Besitzer, Familien, Minifamilien (2011 neu) und Mannschaften weitere Rebatte.

Die vermessenen Strecken wurden auch optimiert. Hinsichtlich des in 2013 stattfindenden Doppeljubiläum (Lauf 25mal, Park 100 Jahre) wollen wir bis dahin die Strecke auch vom LVN amtlich vermessen lassen. Ob es dann evtl. die gleiche ist wie beim Brunnenlauf, dass werden die Gespräche in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Wir informieren euch darüber demnächst hier.


31.05.2010

Wir, das Team des OHL, arbeiten alle ehrenamtlich. Die Zeit die wir für die Vorbereitung, Duchführung und Nacharbeit opfern, fällt in die Freizeit aller Teammitglieder. Viele von uns gehen noch einem Job nach. Dort kann man sich nur schwer noch nebenher mit den Dingen des Laufes kümmern. Einige für uns opfern sogar ihren Urlaub. Wir werden aber so schnell wie nur möglich die Ergebnisliste prüfen und bis Freitag als vorläufige Ergebnisliste veröffentlichen. Bitte wartet noch etwas. Wir wollen allen gerecht werden. Wir werden auch alle kritischen Äußerungen bewerten und daraus Verbesserungspotenziale schöpfen. Für das Problem mit den Medaillen für den Kinderlauf haben wir schon für Abhilfe gesorgt. Wir haben sie bereits bestellt und werden diese ihnen zusenden oder vorbeibringen. Es wird aber noch einige Tage dauern. Bis dahin können sich noch alle Eltern bei uns melden.

31.05.2010

Voller Erfolg am 30. Mai im Blücherpark!

Bei unerwarteten nahezu trockenen Wetterverhältnissen, die Prognosen sagten alles andere als dieses aus, war der 22. Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf – dem auch der Jupp- Oser-Gedächtniswalk und die KVB Laufmeisterschaft über 10km zum dritten Mal in Folge angeschlossen ist – ein voller Erfolg. Mit fast 400 Teilnehmern beim Lauf und dem anschließenden Sommerfest, es können auch mehr gewesen sein, denn die Begleitpersonen zu den Starterinnen und Starter haben wir nicht erfasst, ist ein neuer Teilnehmerrekord gesetzt worden. Insgesamt lagen, bei starker Konkurrenz im Umland und dem parallel stattfindendem Nippeser Straßenfest, für den vergangenen Sonntag 385 Anmeldungen vor. Davon kamen 304 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Ziel. Uns Veranstalter hat es sehr gefreut, dass wir auch beim Bambini- und Kinderlauf sowie beim (Nordic-) Walking mehr Zuspruch hatten als in den vergangenen Jahren. Es hat sich gelohnt, einen ortsansässigen Sportverein mit ins Boot zu holen. Hiermit möchte ich mich recht herzlich bei den Co- Veranstalter dem Westerwald, Zweigverein Köln (seit drei Jahren mit dabei) und die TFG Nippes (erstmalig dabei) bedanken. Ebenfalls möchte ich mich bei den beteiligten SPD- Ortsvereinen und den Genossinnen und Genossen bedanken. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz der Helferinnen und Helfer wäre diese Veranstaltung nicht durchführbar.

Im Einzelnen stellt sich dieser Erfolg wie folgt dar:
Beim Bambini- und Kinderlauf (500 und 1000m) kamen von den 40 gemeldeten Kindern, 37 ins Ziel. Leider hatten wir wegen des unerwarteten hohen Zuspruchs nicht für alle Kinder eine Medaille. Wir bitten daher, dass ihr euch bei uns meldet. Wir werden dann Medaillen nachbestellen und euch dann zusenden. Ihr bekommt dann auch die bereits ausgedruckten Urkunden mit versandt.
Beim 5km Volkslauf sind 62 Starterinnen und Starter von 97 Anmeldungen ins Ziel gekommen. Darunter waren 16 (Nordic-) Walkerinnen und Walker. Hier siegte bei den Männern Salvatore Di Dio in einer Zeit von 17:19 Minuten vor Christian Dignas (Vorjahressieger) , 18:35 Min. und Rolf Ginkel, 19:08 Minuten. Bei den Frauen war Marlies Meyer von der (LG Rhein- Erft und Vorjahressiegerin über 10km) erfolgreich. Sie lief in 19:27 Min. als erste über die Ziellinie und ließ deutlich ihre Mitkontrahentinnen hinter sich. Diese sind als Zweitplatzierte Tina Nillißen in 24:56 Min. und als Dritte Vera Knop in 26:33 Minuten. Beim (Nordic) Walking überquerten Irene Oefteringen (Platz 1) , Sabine Nagel (2) und Elke Koch, (Perlen von Bilderstöckchen) (3) sowie Thomas Capitzky (1) , Adi Meyer (BTV Brühl) (2) und Rainer Tresemer (GSV- Porz-Köln/Nordic Walkingtreff) (3) als jeweils erste drei Finisher die Ziellinie.
Das größte Teilnehmerfeld ging beim 10km Volkslauf, der auch Serienlauf des Gilden- Kölsch- Laufcups und des Köln- Cups ist, an den Start. Hier gab es 188 Zieleinläufe (davon 9 Nordic/WalkerInnen) . Es lagen 248 Meldungen vor. Erwartungsgemäß konnte auch hier Salvatore Di Dio gewinnen. Mit fast einer Minute Vorsprung überquerte er in 34:38 Min. die Ziellinie. Hinter ihm kam Rana Martin Bhattacharjee von der TuS Köln rrh. in 35:35 Min. ins Ziel. Ihm folgte Jens Warketin vom TV Refrath in 35:47 Minuten. Bei den Frauen wurde Anke Brenner (SSF Bonn) in 39:33 Min. Siegerin. Als Zweite kam Marion Eschweiler (TV Refrath) in 40:44 Min. ins Ziel. Die Drittplatzierte wurde in einer Zeit von 43:43 Min. Anja Kaufhold vom (1. FC Spich) Bei den (Nordic-)WalkerInnen gab es folgende Ergebnisse. In der Wertung Frauen gewann Marit Basinski (TFG Nippes) vor Marita Dinslaken und Ulrike Schmitz (TFG Nippes) . Die Herren liefen in folgender Reihenfolge ein: Erster Bernd Rothe, Zweiter Joachim Haumann (BSG Allianz) und Dritter Sven Richard.

Wir beglückwünschen allen für ihre erbrachten Leistungen. Die weiteren Ergebnisse werden in den nächsten Tagen veröffentlicht. Es handelt sich dabei aber nur um eine Vorläufige Ergebnisliste. Wir lassen Euch bis Ende kommender Woche Zeit eventuelle Korrekturen zu melden. Anschließend beginnen wir mit dem Versand der Urkunden und Altersklassenmedaillen. Sie konnte leider aus organisatorischen und zeitlichen Aspekten nicht stattfinden. Deshalb neigen wir dazu, im nächsten Jahr die Chip- Zeitmessung einzuführen.

Würden uns freuen, wenn ihr in 2011 wieder mit dabei seid. Der Termin steht allerdings noch nicht fest, weil noch einige Gespräche im Nachgang führen müssen. Die Tendenz wird aber wieder Ende Mai sein. Schaut einfach später mal wieder in unserer Homepage hinein.

Der Veranstalter
Jürgen Cremer


30.03.2010

Gemeinsam Menschen in Bewegung bringen,

Dieses haben sich die Laufveranstalter auf ihre Fahnen geschrieben. Gemeinsamkeiten beim Sport entdecken, dieses führt oft zu einer innigen Freundschaft untereinander. Aus manchen platonischen Freundschaften wird auch mehr. Diese sexuelle Partnerschaft kkann aber auch schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Um diese negativen gesundheitlichen Folgen zu verhindern unterstützt der Oswald-Hirschfeld-Lauf die Aidshilfe Köln. Deshalb sind wir auch seit kurzem Partnerveranstaltung des

Run of Colours


22.03.2010

Laufveranstaltung des LVN Kreis Köln/Rhein-Erft

Am 10.10.2010 findet im Stadtbezirk Nippes und im Stadtbezirk Innenstadt eine neue Laufveranstaltung statt. Hierzu findet ihr hier alle Informationen. Veranstalter ist der Leichtathletik Kreisverband Köln/Rhein- Erft und der austragender Verein wird die DJK Löwe Köln e.V. 1950 sein. Also bereits jetzt notieren.


Lauftermine beim TFG Nippes, dem neuen Partner des OHL!

Vom Pressewart Dieter Grote wurden uns die Volkslauftermine des Vereins mitgeteilt, die wir hier gerne veröffentlichen. Es sind:

Dienstag, 24. August 2010
29. Nippeser Stundenlauf
Bezirkssportanlage Köln- Nippes
Merheimer Str.
1. Start: 17:00 Uhr
2. Start 18:30 Uhr

Er ist wieder hier, in seinem Revier, er war niemals Weg, er war nur versteckt!
Sonntag, 24. Oktober 2010
21. Kölner Friedenslauf
Köln,Rhiel (Zirkus- und Artistikzentrum Köln "ZAK", An der Schanz 6, nähe Axa- Hochhaus- Jugendherberge und Haltestelle Boltensternstr. )
Start: 9:30 Uhr


25.02.2010

Olympiahalle bleibt dem Sport erhalten


SPD begrüßt Vorstoß von Oberbürgermeister Roters, den ESV Olympia beim Ankauf finanziell zu unterstützen – Kapazitäten sowohl für den Vereins- als auch den Schulsport

Die SPD-Fraktion ist hoch erfreut über eine Beschlussvorlage, die der Sportausschuss voraussichtlich in seiner nächsten Sitzung am 2. März 2010 verabschieden wird. Dabei geht es um einen Zuschuss an den ESV Olympia Köln, mit dem dieser in die Lage versetzt wird, die Olympiahalle in der Werkstattstraße in Köln-Nippes zu kaufen.

Seit Jahrzehnten hat der Verein Turnhalle sowie Bürogebäude angemietet. Nun sollte die Liegenschaft veräußert werden. Eine Verlängerung des Mietvertrages war nicht möglich. Zum Kaufpreis von 266.000 Euro soll es nun einen städtischen Zuschuss von maximal 178.000 Euro geben. SPD-Fraktionsvorsitzender Martin Börschel: „Der ESV Olympia ist ein Mehrspartenclub mit hohem Anteil an Kindern und Jugendlichen, der die Halle für seine vielfältigen Angebote dringend benötigt. Als Verein im Veedel vermittelt er ein familiäres Gefühl und macht Freizeit sinnvoll erlebbar.“ Peter Kron, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, zeigt sich mit der Arbeit der Sportverwaltung unter der Federführung von Sportdezernentin Dr. Agnes Klein und Sportamtsleiter Dieter Sanden sehr zufrieden: „Der Erhalt der Turnhalle für den Vereins- und Schulsport ist dringend notwendig. Durch die nahe gelegenen Neubaugebiete und den Zuzug von Familien mit Kindern ist mit wachsenden Nutzerzahlen zu rechnen. Schon jetzt gibt es teilweise Engpässe bei den Turn- und Sporthallen in Nippes. Da der Verein die Halle bis in die frühen Nachmittagsstunden dem Schulsport zur Verfügung stellt, ist allen geholfen.“ Auch der Nippeser Bezirksbürgermeister Bernd Schößler (SPD) begrüßt die Vorlage. Er hat sich seit Bekanntwerden der Verkaufsabsicht dafür eingesetzt, dass der traditionsreiche Verein seine angestammte Heimatsportstätte weiterhin nutzen kann.

Die Beschlussvorlage geht danach in die Bezirksvertretung Nippes (11.03.) und abschließend in den Finanzausschuss (22.03.).


25.02.2010

Traditonen werden gepflegt!

Was in unserem alten Colonia Claudia Ara Agrippinensium Tradition hat wird alljährlich zwischen dem 11.11. und Aschermittwoch gefeiert. Das diese Flair sich aber auch auf das übrige Jahr übertragen lässt, dass bekommt jeder der mit der Kölschen Seele infiziert ist, tagtäglich zu spüren. Der Kölsche liebt es zu Feiern und Traditionen zu pflegen. So wird es auch in diesem Jahr bei uns sein. Dem doppelten Kölschen Jubiläum des Oswald-Hirschfeld-Laufes, der zum fünften mal im Blücherpark stattfindet, wird sich nun auch die Tradition des Jupp-Oser-Gedächtniswalk und die Laufmeisterschaft des Marathonteams der KVB anschliessen. Beide haben ihr 3. Auflage. Denn "wat in Kölle dreimol stattjefonge hät, dat hät Tradition". Also denkt daran, am 30.05.2010 in den Blücherpark kommen und mitlaufen sowie mitfeiern. Die Anmeldung ist geöffnet.


08.01.2010

Die TFG Köln- Nippes ist neuer Veranstaltungspartner des OHL!

Gemeinsam mit der Leichtathletikabteilung des TFG Köln- Nippes 1878 e.V. werden wir in diesem Jahr die Sportveranstaltung im Blücherpark durchführen. Die Partnerschaft wurde gestern abend besiegelt. Damit wird es in den kommenden Jahren (2011) auch möglich sein, dass wir die Veranstaltung als Strassen- und Volkslauf anmelden können. Somit wäre auch diese Laufveranstaltung Bestenlistenfähig. Das ist aber noch Zukunftsmusik. Bis 2013 werden wir auch die Strecke neu vermessen lassen, sodass alle Voraussetzungen und Rahmenbedingungen hierzu geschaffen werden können. Die Vorbereitungen für 2013 finden schon jetzt statt, denn dann hat der Lauf sein 25. Jubiläum und der Blücherpark wird zugleich 100 Jahre alt.

Euer Jürgen
Veranstaltungsleiter


28.11.2009

2010- ein Supersportjahr für Köln!

Das kommenden Jahr steht im Zeichen des Sportes. Neben den Großveranstaltungen den Olympischen Winterspielen in Kanada und der Fußball- Weltmeisterschaft der Männer in Südafrika wird auch Köln Austragungsort vieler großer Sportveranstaltungen sein. Im Februar beginnt alles mit den EuroHockey Indoor Club Championschips vom 19. bis 21.02.2010. Nach den Feldhockeyspieler folgt das Bernd-Best-Turnier für Rollstuhl- Rugbysportler vom 26. bis 28. März 2010. Der April und der Mai steht unter anderem im Zeichen des Radfahrens. Am Ostermontag (05.04.) wird wieder der Klassiker "Rund um Köln" in unserer Stadt ausgetragen und am Pfingstmontag (24. Mai) in Köln- Longerich die Cologne Classic. Der Mai wird ohnehin in sportlicher Hinsicht ein Monat der Superlative werden. Neben den vielen Pfingstturnieren in unserer Stadt und natürlich unserer Veranstaltung im Blücherpark gibt es noch die weitaus bedeutende Eishockey- Weltmeisterschaften vom 07.05. bis 23.05.2010 in der Lanxess Arena, das DFB- Pokalfinale der Frauen am 15.05. im Rheinenergie- Stadion, die Internationale Ruderregatta vom 22. bis 23. Mai am Fühlinger See und vom 29. bis 30. Mai das Campions League Finale der Europäischen Handball Föderation, ebenfalls in der Lanxess Arena, statt.

Der Juni wird dann ganz unter dem Zeichen der Fußball- Weltmeisterschaft in Südafrika stehen. An vielen Stellen unserer Stadt werden die Fans das Großereignis bewundern können. Währendessen gibt es in Köln noch die Deutsche Jugend- Meisterschaft in Boxen vom 16. bis 20. Juni. Im Anschluß der Fußball- WM in Südafrika wird es eine Woche später in Köln erneut um Fußball gehen. Vom 17. bis 18.07.2010 wird hier in unserer Stadt der deutsche Meistertitel im Beach Soccer ermittelt. Ende Juli folgen dann vom 26. bis 31.07.2010 die Internatonale Deutsche Jugend- Tennismeisterschaften der U14 statt.

Der August wird wieder zu einem Supermonat des Sports in Köln werden. Es beginnt mit einem Großereignis, dass Köln bereits jetzt schon in seinen Bann gezogen hat. Vom 31.07. bis 07.08. werden überall in dieser Stadt die Wettkämpfe der GayGames ausgetragen. Vom 14. bis 15. August können am Fühlinger See die Artisten auf dem Wakeboard bewundert werden. Es folgt vom 20. bis 22.08. das Kölner Ballonsportfestival an den Jahnwiesen und kurz danach fast zeitgleich die Squash- Senioren- Weltmeisterschaft vom 23. bis 28. August sowie die Deutsche Meisterschaft im Kanusport vom 24. bis 29.08.2010 erneut am Fühlinger See.

Mit zwei Internationalen Großereignissen im September und Oktober wird das Sportjahr abgeschlossen. Beide finden am Anfang des jeweiligen Monats statt und der Laufsport spielt darin eine wichtige oder sogar eine hauptsächliche Rolle. Zunächst werden die Triathleten Einzug halten. Das Wochenende vom 04. bis zum 05.09.2010 steht unter dem Event des Köln Triathlons. Ein Monat später wird erneut ein Wochenende viele Menschen aus Nah und Fern nach Köln locken. Am 02. und 03. Oktober werden viele Marathonis und ihre Familien sowie Fans aus aller Welt und den Stadtteile die Straßen von Köln bevölkern. Der Koeln-Marathon wird dann zum 14mal ausgetragen.

Ergänzt und fortgesetzt werden diese Events durch viele weitere regionale Sportveranstaltungen. Meisterschaften und Turniere der jeweiligen Sportarten sowie die vielen Volks- und Straßenläufe in und außerhalb dieser Stadt runden das Jahr ab. Jeder kann somit aktiv oder inaktiv teilhaben an dem Kolner Sportjahr 2010.


28.11.2009

Ein Weihnachtsgeschenk der sportlichen Art!

Die kalte und nasse Jahreszeit beginnt und der Sport im Freien macht nicht mehr soviel Spass wie im Frühjahr, Sommer oder Herbst. Aber auch im Winter sollte nicht auf den Sport verzichtet werden. Wer aber weder im Freien noch unter bedachten Räumlichkeiten jetzt Sport betreiben möchte, dem empfehlen wir die literarische Form des Sportes zu Fröhnen und sich ein gutes Buch zum nehmen. Es gibt seit kurzem ein Werk, dass den Sport und die Literatur hervorragend ergänzt und das auch vieles zur Sportgeschichte in Köln erzählt. Dieses Buch ist übrigens auch hervoragend als Weihnachtsgeschenk geeignet. Es handelt sich hierbei um die Neuerscheinung mit dem Titel:

Sport für Köln- gestern, heute, morgen

Auf 173 Seiten wird darin die Sportgeschichte von Köln und dessen Zukunft in thematischer und illustrierter Form dargestellt. Es lohnt sich also diese zu kaufen und einem lieben Mitmenschen oder sich selber zu schenken. Weiter Infos zum Buch und der einer dazugehörigen Ausstellung, die auch geliehen werden kann, findet ihr hier

Viel Spass beim lesen!


12.10.2009

Vorbereitungslauf für die Gay Games.

Als Vorbereitungslauf für den GAG Halbmarathon Köln ist der Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf nun auch ein Vorbereitungslauf für den Marathon und Halbmarathon der Gay Games (www.games-cologne.de) am 07.08.2010 in Köln- Mülheim (www.gag-halbmarathon.de). Damit zeigen wir Flagge für mehr Toleranz mit Menschen anderer Lebensauffassungen und Lebensweisen. Bei uns sind alle willkommen, solange sie sich Fair und kameradschaftlich verhalten.


06.08.2009

Laufen mit Jürgen

Im August hat jeder, der ein Paar Laufschuhe besitzt, neunmal die Möglichkeit mit dem SPD-Oberbürgermeister-Kandidaten für Köln gemeinsam laufen zu gehen und sich dabei über die sportliche und politische Zukunft der Sportstadt Köln auszutauschen.

Am Samstag, den 1. August 2009 begrüßte Jürgen Roters alle laufenden Kölner zum lockeren Morgenlauf – jedoch mit einem außergewöhnlichen Schlussspurt. Treffpunkt war um 8:45 Uhr auf dem Parkplatz des Landschaftsverbandes Rheinland an der Urbanstraße in Deutz. Start für die Runde am Rhein war 9:00 Uhr.

Nach 7,4 km und einer kurzen Erfrischung am KölnTriangle gab es nach 565 Stufen und 100m weiter oben auf der Panorama-Plattform Zeit für Fragen an den OB-Kandidaten Jürgen Roters.

Hier findet ihr die erste Etappe.

Die weiteren Etappen findet ihr hier:

Sonntag 02. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Vingst, Parkplatz Naturfreibad, Vingster Ring, bereits gelaufen.
Das war die Strecke!
Mittwoch 05. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Worringen, Parkplatz SG Worringen, bereits gelaufen.
Das war die Strecke!
Donnerstag 06. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Mülheim, Parkplatz Stadthalle, bereits gelaufen.
Das war die Strecke!
Montag 10. August, 17:00 Uhr, Stadtteil Zündorf, An der Groov- Hafen, bereits gelaufen.
Das war die Strecke!
Freitag 14. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Poll, Südbrücke/ Alfred- Schütte- Allee
Das war die Strecke!
Sonntag 16. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Müngersdorf, Parkplatz Jahnwiese
Das war die Strecke!
Sonntag 23. August, 19:00 Uhr, Stadtteil Meschenich, Parkplatz Am Kölnberg
Das war die Strecke!
Sonntag 30. August, 9:00 Uhr, Stadtteil Nippes, Haupteingang Bezirksrathaus Nippes
Das war die Strecke!

Mit euerer Teilnahme und Engagement wollen wir gemeinsam die Sportstadt Köln an die Spitzenposition von Deutschland bringen. Mit Jürgen Roters und der SPD werdet ihr ab dem 30.August einen zuverlässigen Partner wählen.


04.05.2009

Mehr Sport- und Gesundheitsförderung in den Kitas

Stadt weitet Bewegungsprojekte in mehr als 70 Einrichtungen aus

Rund 50 städtische Tagesstätten für Kinder starten im Mai dieses Jahres Bewegungsprojekte in ihren Einrichtungen und mehr als 20 Kölner Kitas beteiligen sich am Modellprojekt „Gesundheitsorientierter Kindergarten“. Die Weichen für ein gesundheitsbewusstes Leben werden früh von Eltern und Bezugspersonen gestellt. Das Heranführen an eine ausgeglichene Ernährungsweise, das Fördern der natürlichen Bewegungsfreude und eines gesunden Selbstvertrauens sind erzieherische Aufgaben zur Gesundheitsbildung. Die nun ausgewählten Kitas streben durch die Fortbildung in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Elternarbeit sowie Gewalt- und Suchtprävention die Entwicklung von Standards in der Gesundheitsförderung an.

Die Stadt Köln leistet bereits seit einigen Jahren mit insgesamt 47 Kindertagesstätten durch eine Professionalisierung der Fachkräfte und flankiert durch eine intensive Einbeziehung der Eltern einen nachhaltigen Beitrag zur Gesundheitsbildung der Kinder. Hinsichtlich der Bewegungsförderung in Kitas der Freien Träger konnte eine bisher bestehende Betreuungslücke dank der Mithilfe des StadtSportBundes Köln e.V. und der Sportjugend Köln geschlossen werden.

Auch der Oswald- Hirschfeld- Erinnerungslauf möchte einen Beitrag für mehr Bewegung im Kindersalter beitragen. Daher haben wir bereits seit mehreren Jahren unser Angebot um einen Bambini- und Kinderlauf erweitert. Alle Kindergärten, aber auch Grundschulen, sind hierzu eingeladen mitzumachen. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Bambinilauf über 500m sogar umsonst. Der Kinderlauf (1000m) kann bereits für 4,- € absolviert werden. Bei Gruppenanmeldung veringert sich diese Startgebühr pro Person nochmals um 1,- €. Für Familien gibt es ebenfalls ein Rabatt. Also meldet sie/euch an.


30.01.2009

1 Million für den Kölner Sport

Roters fordert Impulse für die Sportstadt Köln und macht Vorschläge

Jürgen Roters fordert entscheidende Impulse für die strategische Weiterentwicklung der Sportstadt Köln: Soziale Integration, Förderung der Bewegungsfreude in der Stadt, Stärkung der Sportvereine, mehr Barrierefreiheit und Zusammenführen der Generationen.

Im Rahmen des Haushaltsplans 2008/2009 hat die SPD einen Ansatz in Höhe von 1 Million Euro für die „strategische Weiterentwicklung der Sportstadt Köln“ eingebracht, welcher vom Haushaltsbündnis bestehend aus SPD, Grüne und CDU beschlossen wurde. Bereits im November 2008 hatten SPD und Grüne eine erste Maßnahme näher definiert, die aus diesem Topf bezahlt werden soll.

Mit dem Projekt „Kids in die Clubs“ soll Kindern aus finanziell schwächer gestellten Familien durch Übernahme oder deutliche Vergünstigungen beim Mitgliedsbeitrag der Zugang zu Sportvereinen erleichtert werden. Für die Realisierung dieser Maßnahme zur verstärkten sozialen Integration sind 250.000 Euro vorgesehen.

Für die verbleibenden 750.000 Euro bittet OB-Kandidat Jürgen Roters, die Fraktionen von SPD und Grünen, die Verwaltung zu beauftragen, Konzepte mit folgenden Schwerpunkten zu entwickeln:

1. Förderung der Bewegungsfreude in der Stadt

Stärkung des nichtorganisierten Sports im Veedel, Schaffung von großen Flächen in verschiedenen Grünanlagen der Stadt, in denen mehrere Sportarten betrieben und in denen Serviceleistungen angeboten werden können.

Beleuchtete Laufstrecken.

Stärkung des Schul- und Kindergartensports.

ca. 330.000 Euro

2. Sportvereine stärken

Einrichtung einer „Schnellen Eingreiftruppe“ - Verantwortung der Stadtbezirke für die Pflege und Unterhaltung der Sportstätten wird gestärkt. Für kurzfristig zu behebende Mängel wird eine „task-force Sportstätte“ eingerichtet.

Ausbau der Koordinierung Sportvereine/Ganztag.

Aktionsprogramm „Kunstrasenplätze“ im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung. Zahl der vorhandenen Kunstrasenplätze von derzeit acht soll binnen zwei Jahren verdoppelt werden.

Einrichtung einer Servicestelle „Wirtschaft, Recht und Steuern“.

mehr Hauptamtlichkeit im Sportverein – Aktionsprogramm „Job-Perspektive“ mit der Agentur für Arbeit.

ca. 270.000 Euro

3. Barrierefreiheit und Zusammenführen der Generationen

Aktionsmodell zur Herausbildung von Köln als Kompetenzzentrum für Sportler/innen mit besonderer Herausforderung („challenged People“), u.a. Durchführung einer innovativen, wiederkehrenden Sportveranstaltung mit nationaler Ausstrahlung, z.B. Behindertensportfest, Beitrag zu den Initialkosten.

„Sportbegegnungsstätte für alle Generationen“, Verknüpfung mit „Sport in Metropolen“, d.h. zunächst in Mühlheim und Nippes (z.B. Altenberger Hof oder Blücherpark), Anschaffung von Materialien, Mobiliar, Bezahlung von Übungsleiter-Honoraren.

mehr Barrierefreiheit bei Sportstätten.

Weiterentwicklung der Kinder-Olympiade zum Kölner Kinder-Sportfest.

ca. 150.000 Euro

OB-Kandidat Jürgen Roters: „Das Maßnahmenprogramm ist zwar breit angelegt, setzt aber auch Schwerpunkte. Wichtig ist mir, dass nur solche Projekte unterstützt werden, die die Sportstadt Köln strategisch nach vorne bringen. Dann ist umgerechnet ein Euro pro Kölnerin und Kölner eine sehr gute Investition!“

PRESSEMITTEILUNG, Köln SPD, 29.01.2009


17.01.2009

Blücherpark ist für LäuferInnen und WalkerInnen beschildert.

Was bereits von vielen gewünscht wurde ist nun umgesetzt worden. Auf Initiative der Betriebssportgemeinschaft der Rheinenergie Köln gibt es nun drei markierte Laufstrecken im Blücherpark sowie in den angrenzenden Bürgerpark in Bilderstöckchen und Ossendorf. Vom Parkplatz am DuMont Berufskolleg (Escher Str. / Parkgürtel) oder vom Eingang in den Blücherpark gegenüber dem Betriebsgelände des Energiekonzerns kann jetzt eine 2,3km, 4km oder 7km Runde absolviert werden. Eine Tafel am Parkplatz zeigt den genauen Verlauf. Sie sind durch farbliche Plaketten an Pfählen gekennzeichnet. Die kleinere (2,3km) grüne Strecke führt nur durch den Blücherpark. Die mittlere 4km- lange orange Strecke geht bis zur Holzbrücke über die Äußere Kanalstraße. Darüberhinaus und über die Fußgängerbrücke der Autobahn bis in den Bürgerpark Ossendorf verläuft die 7km und längste der drei Strecken. Damit ist auch dieses Gebiet läuferisch erschlossen und bietet nun den hier bereits aktiven Sportlern attraktive Trainingsmöglichkeiten. Vielleicht ergibt es sich im Laufe der Zeit, dass noch eine weitere Strecke hinzu kommt, die dann über 10km geht. Das könnten dann auch der entgültige Streckenverlauf des OHL´s werden.


16.11.2008

Umweltfreundlicher Sport

Achtlos weggeworfener Müll, Lärm, erhöhte Emmisionen von Treibhausgasen und Lufftschadstoffen durch die An- und Abreise der Besucher und Teilnehmer sowie ein hoher Energie- und Wasserverbrauch - Sportveranstaltungen spielen nicht nur eine große gesellschaftliche und wirtschaftliche Rolle, sondern sind immer auch eine Belastung für die Umwelt. Aus diesem Grund haben das Öko- Institut und die Sporthochschule Köln einen Leitfaden erarbeitet, wie Sportveranstaltungen umweltfreundlich organisiert werden können. Der Leitfaden wird vom Bundesumweltministerium und vom Deutschen Olympischen Sportbund herausgegeben und richtet sich an die Veranstalter, Verbände und Vereine sowie Kommunen und Organisatoren. Wir die veranstalter des Oswald- Hirschfeld- Laufs und des Jupp- Oser- Gedächtniswalk wollen uns bemühen diesen Leitfaden bei unserer Veranstaltung umzusetzen und ihr könnt uns dabei helfen. Statt mit dem Auto anzureisen könnt ihr Busse und Bahnen zur Anreise nutzen oder Fahrgemeinschaften bilden. Die auf der Strecke gereichten Getränkebecher bitte ich euch nicht in das angrenzenden Gebüsche zu werfen. Werft sie doch einfach an den Rand der Strecke. Den Müll bei der anschließenden Schlussfeier bitte wir in die aufgestellten Müllbehälter zu entsorgen. Dieses und weiteres kann im Leitfaden
hier
nachgelesen werden. Bis zum 17.05.2009 werden wir versuchen mehrere Aspekte aus diesem Laitfaden noch umzusetzen und werden euch auf dem Laufenden halten. Also bis dann.


Euer Organisationsteam

21.06.2008

Der Sport und die EU

Der Wichtigkeit des Sports als Integrations- und Gesundheitsträger ist nun auch in der Europäischen Union (EU) angekommen. Das Weißbuch Sport der Europäischen Kommission ist die erste umfassende Zusammenstellung zur Rolle des Sports in Europa. Mit dem Weißbuch wird der Sport in der EU einer intensiven Betrachtung unterzogen, deren Ergebnisse in strategische Initiativen münden sollen. Das Weißbuch hebt die Bedeutung des Sports als gesellschaftliches und wirtschaftliches Phänomen heraus – und macht Kompetenzbereiche der EU für den vielschichtigen Bereich des Sports im Rahmen des EU-Rechts deutlich. Wer mehr darüber wissen möchte kann sich die nachfolgen Seiten ansehen:

EU-Weißbuch Sport
Die Rolle des Sports in der EU


15.03.2008

Ehrenamtliches Engagement wird gestärkt!

Johannes Rau hat einmal ge­sagt: „Das ehrenamtliche Engagement ist die Seele der Demokratie." Tatsächlich würde unsere Gesellschaft nicht funk­tionieren, wenn es nicht all die zahlreichen Helferinnen und Hel­fer in den Sportvereinen, bei der Feuerwehr und in den anderen gemeinnützigen Einrichtungen gäbe. Insgesamt wirken über 23 Millionen Menschen in mehr als 600 000 Vereinen und Orga­nisationen und erbringen dort Leistungen, die für das Zusam­menleben der Menschen in unserem Land unverzichtbar sind. Das ehrenamtliche Engagement fördert die Soli­darität unter den Menschen, lehrt junge Menschen Team­geist und Verantwortung, bietet Hilfe und Unterstützung für viele Bedürftige.

Um dieses Engagement zu stär­ken, tritt rückwirkend zum 1. Januar 2007 das Programm „Hilfen für Helfer" in Kraft. Neu ist zunächst der Freibetrag in Höhe von 500 Euro jährlich, der für die entstandenen Aufwen­dungen im Rahmen der ehren­amtlichen Tätigkeit genutzt wer­den kann, wenn man nicht schon den Übungsleiterfreibe­trag nutzt oder eine Kostener­stattung aus öffentlichen Kas­sen erhält. Dieser neue Freibe­trag befreit die Bürgerinnen und Bürger von bürokratischem Auf­wand, da sie keine Einzelnach­weise sammeln müssen, um ih­re Aufwendungen gegenüber dem Finanzamt zu belegen. Der Übungsleiterfreibetrag wird von 1848 Euro auf 2100 Euro er­höht. Davon profitieren neben den Übungsleitern in Sportverei­nen auch Ausbilder, Erzieher und Betreuer, die Einnahmen aus ehrenamtlicher künstleri­scher Tätigkeit oder der ehren­amtlichen Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen er­zielen. Auch die Zweckbetriebs­grenze für wirtschaftliche Betätigungen sowie bei sportlichen Veranstaltungen, wie etwa Sportfesten, wird auf 35 000 Euro pro Jahr erhöht, sodass bis zu diesem Einnahmenbetrag keine Körperschaft- und Gewer­besteuer gezahlt werden muss. Änderungen gibt es auch bei den Spenden: Der Sonderaus­gabenabzug von Spenden wird vereinheitlicht und auf 20 Pro­zent der Einkünfte für alle förde­rungswürdigen Zwecke angeho­ben. Auch für die Spender wird es deutlich einfacher: Die. Gren­ze für den vereinfachten Nach­weis von Spenden und Mit­gliedsbeiträgen wird von 100 auf 200 Euro angehoben, so­dass ein Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung der Bank als Nachweis gegen­über dem Finanzamt ausreicht.

Stiftungen profitieren eben­falls von der Reform: Der Höchstbetrag für die Kapital­ausstattung wird von 307 000 auf eine Million Euro erhöht, kann aber innerhalb von zehn Jahren nur einmal in Anspruch genommen werden. Außerdem wurde beschlossen, dass die Aufwandsentschädigung im kommunalen Bereich von 154 auf 175 Euro monatlich erhöht wird. Damit können Aufwands­entschädigungen bis zur Höhe von 2100 Euro pro Jahr steuer­frei bleiben, wenn es sich um die Erstattung von Erwerbsauf­wendungen handelt. Diese Auf­wandsentschädigungen werden an ehrenamtlich tätige Personen gezahlt, die öffentliche Dienste leisten, wie beispielsweise Mit­glieder der Freiwilligen Feuer­wehren, Frauenbeauftragte, Bü­chereileiter - und auch die Mit­glieder von Stadt- und Gemein­deräten.


Gabriele Frechen, MdB


23.01.2008

Bei uns ist Sport in guten Händen!

die SPD- Fraktion im Bundestag unterstützt und fördert den Breitensport und hat hierzu 2005 ein Faltblatt veröffentlicht. Dieses kann hier als PDF- Datei heruntergeladen werden.

Darüberhinaus bietet das Forum Sport der SPD regelmäßig elektronisch erscheinende Sportinformationsbriefe an. Diese aktuellen Informationen werden an alle Mitglieder und Sympathisanten verschickt. Sie können per E- Mail unter der Adresse sportpolitik@spd.de angefordert werden.


22.11.2007

Ein Information zum Manipulationsfreier Leistungssport findet ihr

hier


Weitere
Informationen
Anreise
Lageplan
Laufgebiet
Oswald
Hirschfeld
Jupp Oser
Arbeitersport-
bewegung

Ausrichter

tfg-koeln.de

Helferteam

Grenzenloser Sportverein e.V.

Initiative Bauen Wohnen Arbeiten

MS Medical Service

Unterstützer

PSD Bank Köln Lauf Cup 2014

lvnordrhein

Stadt Bezirks - Sport Verband 5 Köln - Nippes

PDF-Datei: Sport in Metropolen

NETZWERK e.V. - Soziale Dienste und Ökologische Bildung

Partner

>Time and Voice - professionelle Zeitnahme und Moderation

Damaschke Grafik Design

Der Shop für Eventbedarf | allbuyone Event Shop

euromedaillen.de

Laufmonster

Laufen-im-Rheinland

laufzeit.de

Laufen.de

Laufen-in-Koeln

Laufsuche.de - die Laufsuchmaschine

laufzeit.de

runme.de